• Alkoholenzug,muss ich selber zahlen.?

    Hallo liebe Fories. Ich habe im April 2002 mal ein enzug gemacht,habe 8 wochen lang ein Medikament genommen, CAMPRAL (330mg ist besser bekannt).ist aus Frankreich LYON. Danaxch war ich 10 Jahre trocken. Dann hat es mich getroffen ,arbeitslos,Harz 4 Privatinsollvents,und dann wieder der Alkohol. Meine frage:Dieses Medikament musste ich damals selber…
  • 16 Antworten

    Du schreibst im anderen Faden, Du nimmst seit längerer Zeit regelmäßig Psychopharmaka. Daher kann ich nur dringend - ganz unabhängig von Deiner Finanzierungsfrage - dazu raten, Dir ärztliche Unterstützung zu holen. Dort kannst Du auch Deine Fragen zu den Tabletten und deren Finanzierung stellen.

    Ich denke das zahlt die Krankenkasse. Du bist Zuzahlu gsfrei. Warst sicher früher nicht. Mir ist neu Medikamente selbst Zahlen. Jetzt kenne ich mich bei Entzug Medikamenten nicht aus. ADs und Neuroleptika und So gegen Psychisch Störung bekommst auch frei. Ich habe alles Frei. Ich habe eine Persöichkeitsstörung und Erwerbsminderung Rente. Alkoholiker sind für mich auch nichts anderes als psychisch Gestört. Gemein wahre es. Wenn du als Psycho Alkoholmedikamentemissbrauch hast, gehört es zur Störung.