Die Griechen und ihr Raki

    1.) Ich weiß und mache auch hin und wieder die Erfahrung, dass Alkohol in jeder Form Leib und Seele schädigen.

    2.) Die Griechen sind eines der gesündesten Völker der Erde.

    3.) Komme ich auf Kreta mit Griechen in Berührung, so wird mir stets ein Raki (griechischer Schnaps) eingeschenkt. Das scheinen auch die Griechen regelmäßig zu sich zu nehmen.


    Kann denn Raki eine gesunde Form von Alkohol sein?

  • 30 Antworten

    Die Stichprobengröße "komme auf Kreta mit Griechen in Berührung" ist zu gering, um daraus eine allgemeine Aussage über das ganze Volk abzuleiten.

    Hmmm...also, das griechische Leben insgesamt ist ja viel gesünder als hier. Die Ernährung ist viel besser, vie Sonne, die Menschen sind mehr draußen und haben ein sonnigeres Gemüt als wir. ABER....der Alkohol ist dort auch nicht gesünder als hier. Wenn sich ein Grieche täglich mit Raki die Kante gibt, wird der genauso Probleme bekommen wie wir hier.

    Wenn sich ein Grieche die Kante gibt... zwischen einem Raki am Tag - oder nicht einmal einmal pro 'Tag -. und sich "besaufen" ist ja wohl ein Unterschied.


    Ich sehe es so: Alkohol in "Maßen" ist ok, in "Massen" nicht. Und wenn jemand sonst gesund lebt, fällt etwas Alkohol nicht so ins Gewicht.

    Die Griechen bekommen vom Raki sicher keine Probleme, denn sie trinken ihr Nationalgetränk, den OUZO. Raki schütten sich die Türken hinter die Binde.

    Das Gesunde bei den Griechen ist wohl eher das kaltgepresste Olivenöl und die mediterrane Küche. Raki, Ouzo oder sonstiger Alkohol sorgt ganz sicher nicht für mehr Gesundheit.

    crab schrieb:

    Die Griechen bekommen vom Raki sicher keine Probleme, denn sie trinken ihr Nationalgetränk, den OUZO. Raki schütten sich die Türken hinter die Binde.

    So siehts aus - die Verwechslung kommt im Urlaub meist weniger gut an :=o

    Und ich find als kleiner Schluck ist Ouzo ist sehr bekömmlich - bei 2-3 Gläschen kippt es rasant ins "ööörgs".

    Ouzo ist als Medizin zu betrachten - viel hilft nicht viel ;-D

    Mein Arzt meinte mal, dass ein Schnaps auf vollen Magen das größte Missverständnis der Gesellschaft ist. Helfen würde das überhaupt nicht, da Alkohol nicht für die Verdauung förderlich ist. Das Einzige, was dort helfen könnte, wären die Kräuter im Schnaps.


    Allgemein ist es ja sowieso wie bei allen Sachen. Die Menge und Häufigkeit macht's. Ein Ouzo oder Raki bringt keinen um.

    Tante Stine auf Helgoland wurde 102. Befragt zum 100. Geburtstag, was ihr hohes Alter wohl ausmachen könnte: Jungs und Deerns, n ordentlichen Köm jeden Tag, das putzt das System.....


    So weit zu Kreta.

    Nala85 schrieb:
    crab schrieb:

    Die Griechen bekommen vom Raki sicher keine Probleme, denn sie trinken ihr Nationalgetränk, den OUZO. Raki schütten sich die Türken hinter die Binde.

    So siehts aus - die Verwechslung kommt im Urlaub meist weniger gut an :=o

    ich kenne den Raki und den gewohnheitsmäßigen Gebrauch von Kreta.

    Ich hab mal gegoogelt: der Raki auf Kreta ist was anderes als der türkische Raki. Im restlichen Griechenland nennt man dieses Getränk Tsipouro. Sagt jedenfalls Wikipedia.

    Silbermondauge schrieb:

    Ich hab mal gegoogelt: der Raki auf Kreta ist was anderes als der türkische Raki. Im restlichen Griechenland nennt man dieses Getränk Tsipouro. Sagt jedenfalls Wikipedia.

    Danke!

    BenitaB. schrieb:

    Tante Stine auf Helgoland wurde 102. Befragt zum 100. Geburtstag, was ihr hohes Alter wohl ausmachen könnte: Jungs und Deerns, n ordentlichen Köm jeden Tag, das putzt das System.....


    So weit zu Kreta.

    Der alte Heesters trank jeden Tag einen Aufgesetzten mit Knoblauch drin,

    Ich vermute aber da war mehr der Knofi dran schuld, dass er so alt wurde.

    Aber irgendwie muss man ja die guten Inhaltsstoffe extrahieren.