Ein "Suchtgiftrezept" gibt es nicht.


    entweder normales Rezept oder Btm. Rezept

    Zitat

    Wenn der Arzt ihm privat Methadon verschreibt. Der Patient also den Arzt direkt bezahlt.


    Das Methadon gibt es dann meist auch direkt beim Arzt und nicht in der Apotheke.

    wenn es der Arzt ausgibt dann wird das normal von der krankenkasse


    uebernommen.


    beim Privatrezept muss man zur Apotheke, erst mal das Geld selbst vorschiessen, rezept wird abgestempelt und man muss es bei der krankenkasse einriechen...


    und da reichen 50eur nicht aus.


    und bei gesetzlich versicherten sind's maximal 10eur die man zuzahlen muss.


    also an deiner stelle wuerd ich ueberpruefen was er mit dem Geld macht.