Haschisch sucht extrem

    hallo ihr süchtels


    egal was ich tue ich wäre am liebsten immer dicht!


    ich bin mitte 20und kiffe bestimmt schon 8 jahre fast tägllich,bin auch jetzt dicht!


    ich muss sagen das mein beruf auch sehr zum kiffen verführt,ich bin selbständig und habe deswegen sehr viel zeit um zu kiffen.


    egal was ich mache ich muss mir immer vorher einen paffen,egal ob auto fahren oder malen sogar wenn ich zu wichtigen kunden muss!ich werde bestimmt noch einmal damit auf die schnauze


    fallen!mein führerschein verlieren oder so!ich setze damit


    meine ganze existens auf dem spiel.


    dazu hab ich eine sehr stark ausgeprägte akne ,so richtig mit abzessbildungen in achseln und leisten,kommt bestimmt auch davon!


    ständige kopfschmerzen hab ich auch noch!


    der fortschreitenden gedächtnissverlust wird auch immeer schlimmer°!


    krieg auch ständig probleme mit meiner freundin deswegen,immer wenn ich das wochenende bei ihr bin kann ich nicht kiffen und bekomme entzugserscheinungen!ich werde dann extrem aggressiv


    und komme eigentlich gar nicht mehr mit meiner umwelt klar,ich mein wenn ich gut abgelenkt bin dann gehts. aber spätestens abends setzten dann die schlafprobleme ein!


    respekt an meiner freundin das sie es mit so einem wochenendekel überhapt ausshält. inner woche ist sie immer abends bei mir und da iss alles in ordnung,da hab ich auch en ganzen tag gekifft!


    hab schon das gefühl das ich ernsthaft psychische probleme deswegwen bekommen habe!


    gerät irgendwie alles ausser kontrolle,aber ich würde auch nie damit aufhören wollen:kiffen ist ne leidenschaft!!!!!!


    denn ich bin der meinung durch das kiffen ist das leben schöner!


    ich weis wenn mann den text liest ,sollte man meinen, dieses leben ist alles andere als schön!aber durch den rauch aus meiner wasserpfeife find ich eigentlich alles super!(seht ihr wie es mich manipuliert,ich bin ein völliges vrack und find das noch gut) !


    grüsse an alle dauer kiffer ihr versteht mich bestimmt!

  • 9 Antworten

    du hast ein problem

    also mein lieber ich glaube aus Erfahrung zu sprechen und bin selbst in einer solchen Situation gewesen. Ich bin 34 Jahre un habe ca 20 Jahre gekifft mit einigen unterbrechungen Früher hatte ich sogar Angst davor das ich das kiffen nicht mehr toll finden würden könnte was schon recht krank in der Birne ist Seit 2000 habe ich extrem kiffing betrieben und damit meine ich extrem Wenn ich nachts aufgewacht bin habe ich mir ne Bong in den Hals gekloppt und bin wieder eingeschlafen. Morgens vor der Arbeit während der Arbeit und nach der Arbeit vor dem Sport und eigentlich auch vor jeder Gelegenheit musste ich kiffen. Ganz davon zu schweigen wie viele schöne Sachen ich mir hätte von der Kohle kaufen können. nun habe ich seit 10 Tagen also Silvester schluss mit dem Unsinn gemacht einfach um mal zu erfahren was abgeht . Die ersten Tage habe ich mit Bier un Wein überbrückt was auch in die falsche richtung losgehen könnte denn ich habe wenig Lust bald im Alkoholiker Forum zu landen. Also habe ich das dann auch erst einmal sein gelassen. Nicht das dies eine einfache Sache ist aber bis heute hat es geklappt und ich bin ein wenig stolz drauf Gut es sind erst 10 Tage aber immerhin !!!!!


    Und mal ganz erlich knallt die ganze Scheisse eigentlich noch wie früher

    Da hatte ich auch schon mal nen super Lachflash und mit der Zeit ist es soweit gegangen das ich geraucht habe weil ich ohne nicht mehr klar gekommen bin. Alles was du dir einredest von wegen alles ist toll mit kiffen ist eine grosse Lüge an dich selbst. Du kiffst weil du ohne nicht mehr kannst. Versuche doch einfach mal auf dich und dein Inneres zu hören Wie viele Leute kennst du die absolut nicht kiffen
    Und mit wie vielen von denen kommst du klar Wenn du aufhörst wirst du Abends da sitzen und denken man ist das langweilig !! Es ist nicht langweilig sondern es verändert sich nichts ausser das du breit bist und über die Dinge nicht nachdenken musst wenn du geraucht hast. Du wirst einen phsyschichen Konflikt mit dir austragen müssen und das wird machbar sein wenn du dich ein wenig auf andere Dinge konzentrierst. Aber was solls belehren will ich dich nicht bin ja selbst noch in einer Phase die sehr schwierig ist aber zu meistern scheint. Wünsch dir alles Gute wenn du die Kurve kriegst. Natürlich wünsch ich dir das auch wenn du weiterhin rauchst. Alles Gutte und Gruss

    Sinnloser Text.


    Was soll uns das sagen?


    Dass dein Lebensstil super ist? eine Leidenschaft?


    Nee, eher eine LEIDENSCHAFTLICHE SUCHT :-/


    Zuerst führst du die gesamten Nachteile an, und zum Schluss:


    Ach was solls, ich hab einfach nur ne Leidenschaft dafür.


    Du hast wirklich ein Problem.


    mfg


    Stew

    smoking pott

    hey fuchs


    ich denk ma bis ich 34 bin krieg ich auch noch die kurve!


    man sollte die ganze sucht mal aus der richtung eines fremden (eines nichtkiffenden) sehen!für den wäre solch eine situation nämlich der absolute absturz!


    man muss son mittelmas finden.ersma nen entzug und dann ma eventuell aus genuss kiffen!weil ganz ohne geht sowieso nicht!


    nur dann iss der rückfall zur dauerbreite eigentlich schon wieder gewiss!!!!


    ich denke mal man müsste andere schädliche faktoren aus seinem leben ausschliessen!z.b. das zigarettenrauchen,und im aussgleich noch ne gesude ernährung,denn dieses ganze fett- und zuckerzeug iss viel schädlicher!!!!das fängt ja schon mit de hohen blutdruck an!


    man lebt halt um zu sterben!!!

    Kiffen ist Scheiße!

    Ich habe damit nach 18 jahren hardcorekiffen (aber aus Rücksicht auf mein Hirn NUR Abends) vor ca. 5 Monaten aufgehört, hatte Anfangs extreme körperliche probleme (War nie Junkie aber bei denen ist ja bekannt wie die "abgehen") Die Scheiße ist raus aus meinem körper und es geht mir besser, VIEL besser! Da ich immer nur bestes Shit geraucht habe, kann ich behaupten es lag keinesfalls am Sägemehl oder anderen immerwieder gern benutzten Streckmitteln im Material das ich mich im laufe der Jahre an den kreislaufdämpfer und an die entspannden Wirkung gewöhnt hatte.


    Kiffen ist Scheiße (teuer, ungesund und lebenszeitverschwendung!!!)

    Hallo Du Süchtel!


    Ich denke mal, dass dir klar ist, dass Du nicht körperlich abhängig bist, sondern nur psychisch, denn körperlich kann man vom Kiffen NICHT abhängig werden. Die Entzugserscheinungen sind psychisch und wenn Du z.B. anfängst zu schwitzen, dann ist das nur ein Zeichen, dass die Entgiftung Deines Körpers noch funktioniert. Nachts nicht schlafen können gibt's ja dann auch oft und das ist darauf zurück zu führen, dass Du ohne THC einfach mehr Energie hast und natürlich auf psychische Abhängigkeit. Ich denke mal, dass Du massive psychische Probleme hast, die zwar nicht vom Kiffen kommen, aber dadurch verstärkt werden und ans Tageslicht kommen. Wenn Du also aufhören willst, dann solltest Du bereit sein, Dich intensiv mit Deiner Psyche zu beschäftigen. Stell Dir die Frage, wieso Du mit der Welt nicht klar kommst, wenn Du nicht dicht bist. Und ansonsten brauchst Du es nur lassen. Nachdem ich jahrelang gekifft habe und auch andere Drogen konsumiert habe, habe ich irgendwann (aus anderen Gründen) den Freundeskreis gewechselt und dann habe ich von einem Tag auf den anderen VERGESSEN zu kiffen etc. Ja, ich hab's vergessen und mittlerweile trinke ich noch nichtmals mehr ab und an Alkohol. Die einzige Sucht, die ich habe und auch nicht los werden will ist das Rauchen. Ich wünsche Dir alles Gute!

    Also mit dieser Einstellung wird sich an deinem Leben wohl nicht viel ändern. Ich habe auch ein paar Jahre täglich gekifft aber irgendwann hab ich gemerkt das es mir nix mehr bringt. Der geistige Entzug war auch nach der "kurze" Zeit (ca. 3Jahre) schon schlimm aber es ist eben eine Frage vom Willen.


    Heute hab ich's im Griff und es gibt nur noch ab und zu was. Da geht das Leben wieder viel leichter:-)

    he smoky ;-D

    also erstmal will ich sagen MEIN NICK TÄUSCHT!


    1. Chick ich nicht mehr


    2. bin ich jetzt "schon" 19 aber ich hab auch (bis vor 3 monaten) seit ich 11 bin tagtäglich gechickt, aber nicht tüten, habs mit jedentag mit der bong gegeben aber aufs gröbste und als ich dann meinen führerschein machen wollte haben die gesagt: Bitte pissen!


    Naja dann hab ich halt zwei monate aufgehört u denen den test gebracht das ich "clean" bin, hab dann gleich wieder angefangen u meinen Führerschein gemacht u als ich ihn abholen wollte sagen die mir am verkehrsamt das ich jetzt alle zwei monate so einen test bringen muss ... :-(


    was machen? hinsetzten und viel trinken :)D


    jedenfalls war das auch die hölle für mich ich hab mir gedacht wie soll ich das bloss schaffen. und du hast shcon die richtigen ansätze!


    Du sagst gedächnisschwund wird immer schlimmer? Nimm dir das als anreiz! Du musst dir nur selbst einredn das es dir nicht mehr abgeht nicht umgekehrt!


    Mein freund sitzt jetzt oft neben mir und raucht mit der bong u mir gehts nicht mal ab weil ich mir denk da hab ich lieber meinen führerschein als meinen zustand.


    du schaffts das auch.


    lg

    lies mal es geht

    so smoking es ist jetzt der 20 Jan 21,34 Uhr Fast 3 Wochen clean und ich war ein super extrem Kiffer. Alles geht wenn mann will


    Gruss