Ich beiße mir unbewusst meine Lippen kaputt.

    Egal was ich mache, ob es Lesen, Feiern, Malen, Fernsehen oder sonst etwas ist,


    ich beiße mir ständig auf meinen Lippen rum. Sie tun auch schon weh, aber sein lassen kann ich es trotzdem nicht. Alle sprechen mich darauf an, mitlerweile habe ich mich auch mal vor den Spiegel gestellt und festgestellt, dass das wirklich total bescheuert aussieht, wenn ich das Knabber oder Knibbel.


    Aber ich mache es unbewusst und egal wann, ich erwische mich ständig dabei.


    Ständig stört mich wieder eine Kante woran ich weiter knibbel....


    Es hört einfach nicht auf.


    Sieht scheiße aus ( immer diese Kruste ).


    Und mich nervt es so stark, wie nichts anderes.


    Lippencremes gegen rissige oder trockene Lippen kann man auch echt in den Müll schmeißen, die bringen überhaupt nichts. Genauso wenig wie Honig oder Öl, dies bringt auch nichts.


    es hilft einfach nichts und ich knibbel und knibbel und knibbel.


    Aua!!!! Hat jemand ne Idee oder nen Rat? Oder sogar das gleiche Problem


    Nennt man das vielleicht sogar schon ,,SUCHT´´?


    mit freundlichen Grüßen sahara

  • 15 Antworten

    Hi Sahara


    ich kenn das, ich beiße mir auch ständig auf den Lippen,


    vor allem wenn ich aufgeregt/genervt/gestresst bin, das merke ich selbst fast nie,


    erst dann wenn ich Milliliterweise Blut schlucke.


    ich beiße sie mir richtig auf (allerdings von innen- von außen sieht man es nicht).


    ich finde es grausam.


    Aber was man tun kann, weiß ich nicht.


    Von innen sind meine Lippen quasi dauerhafte Baustellen.


    :(

    Das gleiche Problem, aber keine Lösung. Bin inzw. auf die Innenseite der Lippen/Wangen ausgewichen, da sieht man wenigstens von Außen nichts mehr.


    Ist, denke ich, dasselbe wie Fingernägel kauen - davon kommt man auch sooo schwer weg :-(

    Das ist mies. Ja lol innen kaue ich auch.


    Gute beschrieben - Lissy2003 - Baustelle im Mund vom kauen. hehe


    trotzdem mies wenns da keine lösung für gibt.


    vielleicht sollte ich da mal mit zunem doc gehen .... aber der sagt dann auch nur dann lutsch bonbons. Kenne ich von ner freundin..... man man man wie mich das aufregt.

    hm, echt blöd.


    Meine Sorge ist- kann man durch sowas eigentlich irgendwann Krebs entwickeln,


    wenn die Zellen sich über Jahrzehnte *andauernd* neu aufbauen müssen?


    Es gibt quasi nie mal ein paar Tage am Stück wo meine Lippen/Wangen nicht frischen


    Wunden entsprechen. :(


    Da hab ich echt Angst vor :(


    Eigentlich heilen meine Lippen/Wangen nur dann mal kurz richtig ab, wenn ich Urlaub habe :(


    Bin leider ein absolut nicht-stressresistenter Mensch, der sich alles zu Herzen nimmt


    und jegliche Unruhe erst mal an den Lippen auslässt. :/

    ich hab schon mal überlegt überall und ständig Kaugummi zu kauen als "Ablenkung", hab ich auch mal probiert, da hatte ich dann aber natürlich Bauchweh und Durchfall vom Dauer-Kaugummi-kauen :-/

    joa gute frage.


    aber ich denke nicht dass das so schlimme auswirkungen haben kann !?


    wenn ja dann dann hab ich schon krebs wegen lippenknibbeln *lol*


    besonders schlimm knabber ich wenn ich nervös oder konzentriert bin.....


    oder wenn ich mich aufrege, da habt ihr schon recht dudes xD

    ja das mit dem kaugummi kauen oder bonbons lutschen bringt auch nix....


    ich hab schon soviel kaugummi gekaut das glaubste nit.....


    ist es bei euch auch so, dass wenn ihr zulange knibbelt dass ihr dann auch herpes bekommt....


    bei mir auf jeden fall ja und dann knibbel ich erst recht.


    mein freund haut mir schon immer auf die finger .

    Herpes krieg ich nicht.


    Mir wird nur irgendwann übel von dem ganzen Blut (es ist wirklich ne ganze Menge die ich da schlucke- ich beiße mir richtige Stücke aus der Schleimhaut heraus, und MERKE es nicht mal!!)

    hm das ist ja mal endkrass.....


    es kann doch nicht sein dass man das nicht klassen kann....


    sogar wenn ich mir mühe gebe klappts nit....


    ja doch für zwei mins. oder so ja.....aber wie zb jetzt wo ich hier grade m schreiben bin fresse ich schon wieder herum an meine lips

    Hallo Sahara,


    ich bin ersteinmal sehr erstaunt wieviele Menschen Lippen-/Wangenbeißer sind und dies wirklich absolut unbewusst tuen. Wenn man sie anspricht sind sie oft sehr erschrocken.


    Zudem kommt es oft vor, dass diese Menschen kaputte Zähne haben weil sie nachts wenn sie schlafen mit den Zähnen knierschen.


    Ich habe eine gute Möglichkeit (durch zufall) vom Zahnarzt erhalten ein durchsichtiges Schienengebiss. Kostet je nach Qualität 10 bis 80 Euro. Ist voll angenehm zu tragen und dann kannst du einfach nicht mehr beißen.


    Vergessen darf man jedoch nicht das Lippen- / Wangenbeißer ein psychisches Problem haben, welches sie nicht verarbeitet haben. Also bitte holt euch auf jedenfall professionelle Hilfe....


    Gibt es noch mehr Wangen-/ lippenbeißer? Vielleicht auch mal männliche? Würde mich über persönliche Nachricht und Erfahrungsaustausch freuen...

    Das ist ein schlechter Rat da so die Zähne schneller abgenutzt werden und kauschmerzen entstehen und der ständige Kaugummikonsum ist auch nicht so gut.....


    Und du kannst nicht 24 h kaugummi kauen oder nachts wohl noch damit einschlafen

    Boa ja ich beiß mir auch immer die Lippen auf. Die schaun gar nimmer schön aus. Labello kann ma vergessen und Kaugummi nutzt auch an dreck. Leider kann man sich so eine Nagelbeißtiktur nicht so gur auf die Lippen schmieren^^ Aber das mit der Schiene scheint a gute Idee zu sein. Muss mal meinen ZA fragen... Und es stimmt. Meine Zähne sind an meiner Lieblingsknabberstelle schon eine bisschen abgeschliffen. Tu das jetz schon seit... erm... 3 oder 4 Jahren... :-(:-(:-(


    Zumindest bin ich nicht alleine mit dem Problem, bisher kannt ich niemanden

    Hallöchen,


    ich hab das nur phasenweise und es ist keine wirkliche Belastung. Wenn ich das hier aber so lese:

    Zitat

    Eigentlich heilen meine Lippen/Wangen nur dann mal kurz richtig ab, wenn ich Urlaub habe :(


    Bin leider ein absolut nicht-stressresistenter Mensch, der sich alles zu Herzen nimmt


    und jegliche Unruhe erst mal an den Lippen auslässt. :/

    dann klingt das ja schon, als ob es in nicht-stressigen Situationen kein Thema zu sein scheint.


    In dem Falle: Wie wär's mit Yoga, Autogenem Training, Progressiver Muskelrelaxation oder Sport?


    Mehr Ausgeglichenheit ist sicherlich die bessere Lösung als Kaugummikauen oder Labello @:)