Ich kann einfach nicht schlafen

    Ursprünglicher Titel:

    Flunitrazepam/Rohypnol

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen!


    Ich bin eine 23 Jährige Mama mit einer 5 Jährigen Tochter! Bin verheiratet und lebe in einer Kleinstadt!


    So nun zu meinem Problem: Ich hatte keine sonderlich schöne Jugend ( gab total Stress zuhause mit meiner Mutter usw ) bin dann mit 16 daheim ausgezogen und bin mit 18 Mutter geworden. Trotz dem ganzen Trubel bin ich aber nie auf die Schiefe bahn gekommen. Ich trinke keinen Alkohol, nehme keine Drogen und wurde nie straftätig!


    Leider ist es aber so dass ich seit meinem 14 Lebensjahr ( wo die probleme anfingen ) extreme Schlafprobleme habe! Meine Oma hat mich dann immer mit Zolpidem versorgt! ( habe das nur immer kurzfristig verwendet )!


    Vor etwa 4 Monaten habe ich aber festgestellt das es leider nicht mehr hilft das äußerte sich in dem ich nach der 4ten aufgegeben habe! Meine Hausärztin kennt mich in sofern dass sie weiß sie bracht mir nicht mit irgendwelchenn Pillepalle Tabletten ankommen und hat mir gleich die volle Dröhnung verpasst! Rohypnol!


    Erst habe ich nur ne halbe genommen. Aber inzwischen muss ich schon 1,5 bis 2 nehmen um schlaffen zu können. Aber auch die nehme ich nur gelegentlich! An was kann das liegen?


    Im Schlaflabor usw. war ich schon bei mir ist es Stressbedingt dass ich Schlafstörungen habe!

  • 228 Antworten

    Dem Phänomen dem du unterliegst nennt sich ganz einfach Toleranz oder auch Rezeptoranpassung. Da muss also nicht mal eine Sucht vorliegen - die Dosis muss dennoch erhöht werden. Du wirst es zwar nicht täglich nehmen aber halt in einem Zeitraum in dem sich der Rezeptor eben anpasst... das ist bei vielen Psychopharmaka so. 1,5 - 2 Tabletten Rohypnol ist sehr sehr viel. Das kommt noch hinzu, dass Benzodiazepine vor allem Flunitrazepam, Lorazepam, Alprazolam eine besonders schnelle Toleranzentwicklung zur Folge haben. Dass sie dir überhaupt ein derart gefährliches Medikament (vielleicht noch zur Langzeitbehaldung verordnet hat) finde ich eigentlich recht fahrlässig.. (generell der leichtfertige Umgang mit Benzodiazepinen, aber es gäbe welche die sind zwar auch, aber etwas weniger gefährlich als gleich Flunitrazepam.)


    Zu deiner Situation, "Pillepalle" wäre gewesen wenn sie dir Globuli verodnet hätte, es gibt aber auch Antihistaminika, Antidepressiva etc. mit extrem sedierender Komponente.

    bei stressbedingten schlafstörungen würde ich sowas wie seroquel in jedem fall "Dreckszeug" wie Rohypnol vorziehen. mit 23 und kind gefärdet zu sein, von sowas abhängig zu werden kann nur die idee von jemandem sein der die nebenwirkungen nicht wirklich kennt, ich würde mir also medikamente von einem facharzt verschreiben lassen, da stress- (oder angst-)bedingt, evtl sogar von einem psychiater oder einem anderer arzt mit psychotherapeutischer ausbildung, dann brauchst du vielleicht am ende gar keine medikamente mehr, wenn es gut läuft.


    solange: öfter als 1mal die woche,wenn überhaupt, würde ich so eine menge rohypnol nicht nehmen, sonst hast du irgendwann den salat querstehen, wenn entzugssymptome kommen.


    viel glück

    wie häufug nimmst du dei Tabletten denn nun?


    Und wie oft hast du seit deinem 14 Lj Zolpidem genommen? Täglich? Wöchentlich? Kannst du bitte ein bisschen genauer werden?

    sorry, ich hab ne neue Tastatur und sollte meine Rechtschreibung vor dem Abschicken kontrollieren.


    Also nochmal:


    wie häufig nimmst du die Tabletten denn nun?


    Und wie oft hast du seit deinem 14 Lj Zolpidem genommen? Täglich? Wöchentlich? Kannst du bitte ein bisschen genauer werden?

    ich habe ZZolpidem nur immer genommen wenns nicht anders ging. Wie auch das Rohynol! Mal gehts 6 Monate komplett ohne und dann gibts Phasen da muss ich sie bis zu 3x die Woche nehmen. Diese Phasen dauern dann in der regel etwa 3 wochen!

    Ab wann wird's echt gefährlich

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    hallo ich hatte das gestern schon geschrieben und möchte nun gerne wissen ab wann das gefährlich wird. Also ab welcher Dosis das echt Probleme geben könnte! Und nein: ich habe nicht vor mir was zu tun. ich möchte es nur rein informativ wissen!


    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen!


    Ich bin eine 23 Jährige Mama mit einer 5 Jährigen Tochter! Bin verheiratet und lebe in einer Kleinstadt!


    So nun zu meinem Problem: Ich hatte keine sonderlich schöne Jugend ( gab total Stress zuhause mit meiner Mutter usw ) bin dann mit 16 daheim ausgezogen und bin mit 18 Mutter geworden. Trotz dem ganzen Trubel bin ich aber nie auf die Schiefe bahn gekommen. Ich trinke keinen Alkohol, nehme keine Drogen und wurde nie straftätig!


    Leider ist es aber so dass ich seit meinem 14 Lebensjahr ( wo die probleme anfingen ) extreme Schlafprobleme habe! Meine Oma hat mich dann immer mit Zolpidem versorgt! ( habe das nur immer kurzfristig verwendet )!


    Vor etwa 4 Monaten habe ich aber festgestellt das es leider nicht mehr hilft das äußerte sich in dem ich nach der 4ten aufgegeben habe! Meine Hausärztin kennt mich in sofern dass sie weiß sie bracht mir nicht mit irgendwelchenn Pillepalle Tabletten ankommen und hat mir gleich die volle Dröhnung verpasst! Rohypnol!


    Erst habe ich nur ne halbe genommen. Aber inzwischen muss ich schon 1,5 bis 2 nehmen um schlaffen zu können. Aber auch die nehme ich nur gelegentlich! An was kann das liegen?


    Im Schlaflabor usw. war ich schon bei mir ist es Stressbedingt dass ich Schlafstörungen habe!

    Jetzt wart doch mal ab! Zwischen Deinem ersten und Deinem zweiten Beitrag sind grad mal 5 min vergangen! Meinst Du, hier gibts auf Anhieb 1000 Leute, die sich mit Deinem Problem auskennen? Ich zB weiß noch nicht einmal, was Rohypnol genau ist! Dir wird schon noch jemand antworten, aber n bisschen Geduld wär nicht schlecht. Das hier ist n Forum und keine Arztwartezimmer (mit Betonung auf "warte").

    schlafstörungen haben ja ganz viele menschen, hast du schon mal versucht ohne diese pillen auszukommen? auch wenn du 1 oder 2 nächte gar nichts schläfst irgendwann holt sich der körper den schlaf.......denke mal diese schlafpillen machen sehr abhängig :-/

    Du kriegst wahnsinnig schnell eine toleranz auf diese Dinger bis du irgendwann gar nicht mehr ohne kaufst. Das sind eigentlich keine Schlaftabletten sondern Beruhigungstabletten, die dich in einen ruhigen Zustand fallen lassen - daher schläfst du dann auch. Sowas ist auf Dauer keine Lösung, hat dir das der Arzt nicht gesagt?


    Rohypnol sind ziemliche Hammer. Bist du da nicht zugedröhnt nach 2 Pillen?

    Wenn deine Schlafprobleme stressbedingt sind, hast du versucht, etwas dagegen zu machen? Also mal was beruhigendes zu nehmen? da gibt es zB Baldrian, Hopfen, Johanneskraut, Bachblüten (die wirken bei mir gut) und auch Autogenestraining, Joga und sowas hilft beim Stressabbau!

    Es ist auch ein Fehler ins Bett zu gehen und sich zu denken "ich muss schlafen, ich muss schlafen!" Auch einfach nur hinlegen und die Augen zumachen bzw nichts tun ist schon eine Beruhigung für den Körper und besser als nix.


    Ich würde dir raten es ohne diese Dinger zu probieren, irgendwann wirst du bestimmt schlafen können, weil das Abhängigkeitspotenzial ist sehr hoch.