• Ich kann einfach nicht schlafen

    Ursprünglicher Titel:

    Flunitrazepam/Rohypnol

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen! Ich bin eine 23 Jährige Mama mit einer 5 Jährigen Tochter! Bin verheiratet und lebe in einer Kleinstadt! So nun zu meinem Problem: Ich hatte keine sonderlich schöne Jugend ( gab total Stress zuhause mit meiner Mutter usw ) bin dann mit 16…
  • 228 Antworten

    Wenn ich das so lese, vermute ich du bist viel zu wenig ausgelastet! Warum muss deine Tochter bis 16:00 in den Kindergarten wenn du doch zu Hause bist?


    Hast du ein Hobby? Eine Ausbildung die du anfangen könntest? eine Weiterbildung/Abendschule? :=o

    Zitat

    Danke endlich mal ne Aussage mit der man was anfangen kann.

    :(v Hast Du die ganzen anderen Beiträge nicht gelesen?

    Zur Letalität:


    Grundsätzlich haben da Benzodiazepine den Vorteil dass eine letale Dosis erst bei sehr großen Umfängen erreicht wird. Dennoch hat Flunitrazepam einen verhältnismäßig hohen LDT Wert. (Tw um den Faktor 10 höher als diversen andere Benzodiazepine). Sprich verhältnismäßig reicht für den Tod eine niedrigere Menge aus. Genauere Angaben gibts hier nicht.


    2 mg sind übrigens nicht wenig. Gerade Flunitrazepam hat bei höheren Dosen die Eigenschaft dass es Black Outs verursacht. Dass damit neuronale Schäden einhergehen und das auch nicht unbedingt besonders gesund ist ist selbsterklärend. (neuronale Schäden im ZNS sind übrigens irreversibel) Weiters besteht durch die muskelrelaxierende Wirkung die Wahrscheinlichkeit eines Sturzes. Wo ich - da verstehe ich die Ärzte auch nie - neben den anderen Gefahren auch noch ein riesen Problem liegt in der Herabsenkung der Krampfschwelle. Sprich Krampfanfälle.

    Zitat

    Der Schlaf unter Beruhigungstabletten ist wesentlich erholsamer als unter Schlaftabletten.

    Wenn ich sowas nur lese... genau das Gegenteil ist der Fall! Der Schlaf unter Beruhigungstabletten / Alkohol / Barbituraten ist NIE erholsam. Man fühlt sich vielleicht durch die Nachwirkung entspannt, tatsächlich ist es genau umgekehrt:


    Der REM Schlaf wird unterdrückt, man träumt weniger oder kaum, er wird verkürzt. Da gerade in dieser Schlafphase aber Probleme verarbeitet werden ist das ein sehr unbequemer Teufelskreis.


    Ab gewissen Dosen wirst du dann gar nicht mehr träumen.


    Ich halte nicht viel von Ratschlägen wie Bachblüten (imo reiner Placeboeffekt, konnte schließlich auch nie bewiesen werden) Ich würde wirklich mit einem Psychiater über das Problem sprechen. Nicht mit der Hausärztin. Die muss dann nicht den Entzug machen sondern du. Es gibt wirklich Medikamente die wesentlich harmloser sind, den Schlaf nicht verkürzten oder die Schlafarchitektur stören...

    Ich persönlich habe die Feststellung gemacht, dass ich ruhiger schlafen kann, habe keine Alpträume mher und bin auch am nächsten tag viel entspannter.


    Auf die Frage warum meine kleine bis 16 Uhr in die Kita geht: Sie ist ein Einzelkind ( was wahrscheinlich auch so bleiben wird ) und sie geht wansinnig gerne in den Kiga, sie ist gerne mit kindern zusammen und die Kitaleitung wie auch unser Kinderarzt halten es für gut wenn sie so lange wie möglich geht! Außerdem bedeutet auch ein kind Stress, dem ich mich laut meinem therapeuten wie auch meiner ärztin fern zu halten habe. Ich soll mich von allem was Stress bedeuten könnte fern halten.


    Ich bin auch auf unbestimmte Zeit arbeitunfähig geschrieben und daher hat mein Mann dann eine haushalthilfe für mich besorgt!

    Zitat

    √

    hast du es schon mal mit L-tryptophan versucht?


    ist apothekenpflichtig, gibts aber auch günstiger übers internet und erzeugt meiner wissens auch keine abhängigkeiten, wird übrigens auch gerne von sportlern zur besseren, nächtlichen erholung und regeneration genommen.

    Und was machst du so den ganzen Tag? Bitte nicht als Vorwurf verstehen ;-) Aber auch zu wenig Beschäftigung kann auf Dauer aufs Gemüt schlagen.

    Ja das ist ja der witz! Ich tue im Endeffekt Nichts! Ich habe ein totales Beschäftigungsverbot und laut meiner Ärztin dürfte ich noch nicht mal Staubsaugen oder sowas! Ich soll ihrer meinung nach im bett bleiben und schön ssein!!!!!! Das rät aber auch mein Psychologe!

    Zitat

    Ich habe ein totales Beschäftigungsverbot und laut meiner Ärztin dürfte ich noch nicht mal Staubsaugen oder sowas! Ich soll ihrer meinung nach im bett bleiben und schön ssein!!!!!!

    :-o Hast du ein körperliches Leiden?

    Zitat

    Wenn ich sowas nur lese... genau das Gegenteil ist der Fall! Der Schlaf unter Beruhigungstabletten / Alkohol / Barbituraten ist NIE erholsam. Man fühlt sich vielleicht durch die Nachwirkung entspannt, tatsächlich ist es genau umgekehrt:


    Der REM Schlaf wird unterdrückt, man träumt weniger oder kaum, er wird verkürzt. Da gerade in dieser Schlafphase aber Probleme verarbeitet werden ist das ein sehr unbequemer Teufelskreis.

    ich habs genau umgekehrt gehört... Dass bei Schlaftabletten die REM Phase abgeht. Aber wahrscheinlich hast du recht und ich habs bloß durcheinandergebracht. Aber egal ob Berughigungs- oder Schlaftabletten: gut ist was anderes.

    Zitat

    Wenn ich sowas nur lese... genau das Gegenteil ist der Fall! Der Schlaf unter Beruhigungstabletten / Alkohol / Barbituraten ist NIE erholsam. Man fühlt sich vielleicht durch die Nachwirkung entspannt, tatsächlich ist es genau umgekehrt:


    Der REM Schlaf wird unterdrückt, man träumt weniger oder kaum, er wird verkürzt. Da gerade in dieser Schlafphase aber Probleme verarbeitet werden ist das ein sehr unbequemer Teufelskreis.

    Ich kenne das auch so und habe selbst auch diese Erfahrungen gemacht.


    Meiner Meinung nach sind Beruhigungs- und Schlaftabletten nur für akute Situationen geeignet und sinnvoll. Also nach einem Unfall, einer OP oder einer psychischen Krise. Also dauerhafte Bedarfsmedikation habe ich die Erfahrung gemacht, dass man dann auch abhängig wird und eben eine enorme Toleranz entwickelt. Bei mir war das auch so.


    Ich hatte auch schlimme Einschlaf- und Durchschlafstörungen mit Albträumen. Mit Antidepressiva und Neuroleptika wurde das um einiges besser und ist heute eigentlich weg. Albträume habe ich aber immer noch. Ich war aber auch lange in Therapie, was meiner Meinung nach auch eine entscheidende Rolle spielt.

    Zitat

    Ich habe ein totales Beschäftigungsverbot und laut meiner Ärztin dürfte ich noch nicht mal Staubsaugen oder sowas! Ich soll ihrer meinung nach im bett bleiben und schön ssein!!!!!!

    Das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen.

    Zitat

    Ja das ist ja der witz! Ich tue im Endeffekt Nichts! Ich habe ein totales Beschäftigungsverbot und laut meiner Ärztin dürfte ich noch nicht mal Staubsaugen oder sowas! Ich soll ihrer meinung nach im bett bleiben und schön ssein!!!!!! Das rät aber auch mein Psychologe!

    Wozu soll das gut sein?

    Ich frag mich auch welcher Arzt absolute Bettruhe ohne Grund vorschreibt ??? Und dann noch zusätzlich Beruhigungstabletten verordnet? Ich würde mal den Arzt wechseln.