• Ich kann einfach nicht schlafen

    Ursprünglicher Titel:

    Flunitrazepam/Rohypnol

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen! Ich bin eine 23 Jährige Mama mit einer 5 Jährigen Tochter! Bin verheiratet und lebe in einer Kleinstadt! So nun zu meinem Problem: Ich hatte keine sonderlich schöne Jugend ( gab total Stress zuhause mit meiner Mutter usw ) bin dann mit 16…
  • 228 Antworten

    :)^


    Als ich damals Tablettenabhängig war, sagte meine Freundin zu mir, das wäre Selbstmord in Raten. Ich denke, da ist viel wahres dran.

    Ich bekomme zeitweise Tramal oder Tilidin. Geht nicht anders. Neulich war ich bei einem anderen Arzt, der mich sonst nicht betreut und mich nicht kannte. Er wollte mir von dem Tilidin 50 Tabletten verschreiben. Da habe ich zu ihm gesagt, dass 20 auch ausreichen. Ich will da keine größeren Mengen zu Hause haben. Oftmals verschreiben Ärzte größere Packungen, weil die umgerechnet billiger sind als die kleineren. Das finde ich ziemlich ungut.

    Ja, Seroquel wird von vielen als extrem schlaffördernd empfunden. Nehme das auch (aber wegen anderen Probs) und war am Anfang von einer Tablette so müde, dass ich mich wie besoffen gefühlt hab und ins Bett getaumelt bin. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt (100 – 150 mg) und es ist nicht mehr so extrem mit der Müdigkeit.


    Ich hatte zwar NIE Schlafprobleme, aber seit ich das Seroquel nehme bin ich morgens viel fitter und ausgeruhter und kann besser in den Tag starten. Bei Benzos hab ich eher die Erfahrung gemacht, dass man einfach total dumpf im Kopf ist am nächsten Morgen. Das ist v.a. dann, wenn man psychische Probleme hat nicht das Gelbe vom Ei.


    Die TE muss sich dringend ärztliche Hilfe holen... und sei es "nur" vorerst der Gang zu einem Psychiater oder einer Beratungsstelle, damit dieser lebensgefährliche Missbrauch aufhört!

    Zitat

    Ich hatte zwar NIE Schlafprobleme, aber seit ich das Seroquel nehme bin ich morgens viel fitter und ausgeruhter und kann besser in den Tag starten. Bei Benzos hab ich eher die Erfahrung gemacht, dass man einfach total dumpf im Kopf ist am nächsten Morgen. Das ist v.a. dann, wenn man psychische Probleme hat nicht das Gelbe vom Ei.

    Das ist auch meine Erfahrung.


    Ich werde von dem Seroquel heute noch sehr müde und fühle mich auch wie besoffen. 30 Minuten nach der Einnahme sollte ich im Bett liegen. Nachts ein Toilettengang ist etwas schwierig. Ich bleibe an jedem Türrahmen hängen. :-D Am nächsten Tag bin ich erst noch müde, aber das war bei mir immer schon so, aber 20 Minuten später bin ich dann auch hellwach. Ich schlafe zur Zeit eh nur 5 – 7 Stunden. Das reicht mir.

    @ Katze

    Zitat

    Nachts ein Toilettengang ist etwas schwierig. Ich bleibe an jedem Türrahmen hängen.

    Musste grad lachen... mir gehts auch so, weil ja der Kreislauf auch runterfährt :-D :-D :-D


    Anscheinend bin ich gegen das Seroquel etwas immuner. Manche berichten, dass sie von 25mg schon ausgeknockt sind. Aber alles in allem bin ich einfach nur begeistert davon, weil es das erste Medi ist, das mir richtig toll hilft :)z

    schnecke1985

    :-D :-D


    Ich bin auch begeistert. Anfangs haben mich auch 25 mg ausgenockt. Ich bekomme noch Betablocker und mein Kreislauf fährt da ziemlich herunter.

    Darf ich fragen, wofür bzw. wogegen du das Seroquel kriegst? Gerne auch per PN, wenns dir hier zu öffentlich ist ... :[]

    Ich bekomme das Seroquel überwiegend zum Schlafen. Ich habe Boderline und das Seroquel hilft mir da auch etwas ruhiger zu sein. Ich habe zeitweise auch Halluzinationen, aber dafür ist das Seroquel unter dem therapeutischen Bereich. Mehr als 150 mg habe ich von den Nebenwirkungen nicht vertragen.

    Heyhey, hab auch BL *:)


    Mein Doc meint ich kann bis zu 200 raufgehen, aber ich spar mir das für schlechte Zeiten auf :=o


    Hab das Gefühl, auch die Stimmungsschwankungen sind besser damit

    Also ich muss aber auch mal was positives zu den Benzos sagen. Die meisten Leute sehen darin ja die Wurzel allen Übels, aber ich bin da echt froh, dass es Benzos gibt.


    Richtig eingesetzt sind das sehr gute Medikamente und sie stehen auch auf der who-liste der unverzichtbaren Medikamente.

    Zitat

    Richtig eingesetzt sind das sehr gute Medikamente und sie stehen auch auf der who-liste der unverzichtbaren Medikamente.

    Richtig die Erstellerin ist von richtig einsetzten aber weit entfernt ...