wirklich großartiger vorschlag aufrecht

    ... jeder therapeut wird dich sicher loben dafür... die wut auf sich selber richten...


    was gaubst du, was ich den größten teil meines lebens schon mache und warum ich mich selbst halb verstümmle... großartig... gib nur weiter so tolle tips... die welt wird es dir danken...


    du hast nichts verstanden, tut mir leid... das warum, warum man drogen nimmt, ist doch das wichtigste, aber das gilt für dich nicht:-(

    Wer bitte schön ist die Welt? Glaubst du, dass sich die gesamte Menschheit für dein Problem interessiert? Es gibt sicherlich viele Menschen auf diesem Planeten, die dein Problem gern gegen Ihr eigenes eintauschen würden. Es gibt schlimmeres.


    Es steht dir jedenfalls nicht zu, dass du dich immer damit rausredest, dass die "Anderen" an deinem Problem schuld sind und wie schlimm die "Anderen" alle sind. Das Problem geht davon nämlich auch nicht weg und deine Situation ändert sich dadurch folglich auch nicht.

    Aufrecht

    Sorry, aber da kann ich nur lachen...


    wer bist du, daß du entscheiden kannst, ob mir etwas zusteht oder nicht... es gibt immer Schlimmeres, keine Frage, aber für mich waren meine Erlebnisse schlimm genug! Und woher willst Du wissen, daß das alles nicht schlimm war! Hat dir schon mal jemand ein Messer an die Kehle gesetzt und du wußtest, in der nächsten Minute kann es aus sein...


    ich will nicht, daß sich irgendjemand für mein Problem interessiert... wie oft muß ich dir das noch schreiben, du kapierst es einfach nicht, würd ich das wollen, dann hätt ich schon längst im Med1 ausführlich darüber geschrieben! Ich hab bis jezz alles mit mir selbst ausgemacht, alles! Und ich geb niemandem anderen die Schuld, aber ich werde wohl noch das Recht haben, darüber Schmerz zu empfinden, wenn mir jemand meine Kindheit geraubt hat! Wenn ich dadurch ziemlich sicher nie Kinder bekommen kann, ständig Schmerzen da unten haben werde!


    Tut mir leid, wie kann ich mich erdreisten, an sowas überhaupt zu denken! Glaub mir, ich wünsch es niemandem, daß er diese Erlebnisse und die Erinnerungen daran mit mir tauscht! Absolut niemandem! Weißt du überhaupt, was du da schreibst???

    Übrigens super, ich werd deinen Vorschlag in der nächsten Sitzung meiner Therapeutin sagen... ich werd ihr sagen ich werd jezz weiter immer schön die Wut gegen mich richten, das hat mir ein Experte geraten... großartig Aufrecht, muß ich schon sagen, einfach Spitze.

    Aufrecht

    Zitat

    Es gibt schlimmeres.

    Nein. Was schlimm ist, entscheidet man persönlich. Man kann nicht sagen "der hats schlechter" "bei dem ist es schlimmer"...Für die einen ist ein Problem, was für den anderen ein Klacks ist, ein riesiges, eine riesige Hürde!!


    Das Ausmass liegt im Ermessen von jedem selber!!


    Wenn Lenchen ihre Sachen als schlimm empfindet, respektier das gefälligst und spiel es nicht herunter - denn du weisst gar nicht, was sie vielleicht alles durchgemacht hat!! Kennst du ihre ganze Geschichte? Meinst du sie nimmt einfach zum Spass Drogen, weils "cool" ist?


    Ein bisschen mehr Respekt vor den Problemen von anderen, auch wenn sie dir nicht so schlimm erscheinen, wäre angebracht!!

    Zitat

    Glaubst du, dass sich die gesamte Menschheit für dein Problem interessiert?

    Hallo?? Schreibt sie das irgendwo?

    Zitat

    Es steht dir jedenfalls nicht zu, dass du dich immer damit rausredest, dass die "Anderen" an deinem Problem schuld sind und wie schlimm die "Anderen" alle sind.

    Sag mal - hast du ihren ganzen Thread, und davor den vorherigen Thread, gelesen? Ich denke nicht - sonst wüsstest du, dass Lenchen nicht anderen die Schuld gibt!! Und - ich weiss nicht ob du dir das vorstellen kannst %-| - es gibt tatsächlich Probleme, an denen andere schuld sind - Beispiel

    .


    bevor du Lenchens Probleme runterspielst, bloss weil du das, was du am Rande mitgekriegt hast, nicht "so schlimm" findest, solltest du dich vielleicht in sie hinein versetzen!!!!


    und dein Kommentar in ihrem Thread, bezüglich ihrem Motto - da sag ich nichts mehr zu. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun!!


    Ich würde dir raten, in Zukunft nicht von Dingen zu reden, von denen du keine Ahnung hast, und über Leute, die du nicht kennst!!!!!

    Wenn alle sagen "armes Lenchen",

    dann ist alles wunderbar für dich. Wehe es sagt jemand einmal etwas, was nicht in dein verschobenes Weltbild passt und sofort fängst du an, ... [ungerechtfertigte Vorwürfe durch die Moderation gelöscht]


    Es mag sein, dass du harte Dinge erlebt hast. Harte Dinge erleben auch andere. Ja. Viele andere haben aber gar nicht die Möglichkeit, eine Therapie zu machen. Sie verhungern z. B. einfach im Grundschulalter. Sei froh, dass du in Deutschland lebst.


    Du kannst hier noch Monate lang weiter jammern oder endlich und zwar endlich mal anfangen etwas in deinem Leben zu ändern. Es gibt auch für dich noch ein Leben nach den Drogen und das ist garantiert besser als die Scheiße di

    DU dir Tag täglich selbst antust.

    Fang endlich an und zwar richtig und nicht so "ach, ich weiß noch nicht, ob ich heute zur Thera gehe. Mir geht es heute wieder so Scheiße".


    Schaff dich in eine Klinik!!!

    Aufrecht

    muss mich nochmal einmischen...

    Zitat

    Es mag sein, dass du harte Dinge erlebt hast. Harte Dinge erleben auch andere. Ja. Viele andere haben aber gar nicht die Möglichkeit, eine Therapie zu machen. Sie verhungern z. B. einfach im Grundschulalter. Sei froh, dass du in Deutschland lebst.

    Nochmal: DAS IST INDIVIDUELL! Was willst du allen Menschen mit schweren Depressionen sagen? "guckt mal die Leute in Afrika, bla bla" Klar ist das schlimm, aber darum geht es nicht! Es hilft kein bisschen, wenn man sagt "ja und die erst, die hats schlimmer"!

    Zitat

    die DU dir Tag täglich selbst antust.

    sie macht das doch gar nicht mehr täglich...


    statt auf ihr rumzuhacken, sollte man doch eher mal ihre Fortschritte sehen, die sie klar und deutlich gemacht hat!

    Bravo Grashalm!!!

    Ich denke, dass hier jeder mittlerweile euren Faden "die Süchte von Lenchen" versteht. Die Süchtige, die am Ende für ihre Sucht ganz alleine verantwortlich ist!!! sucht hier euren Trost bzw. die Bestätigung, dass ihr Leben doch gar nicht so Scheiße ist und sie doch schon ganz enorm viel gegen ihr Problem unternommen hat. Sorry. Das sehe ich nicht so. Es ist ein leichtes Runterdosieren und ein "ich-lasse-mich-einwenig-Therapieren". Aber richtig bei der Sache ist sie nicht.


    Habe mir schon vor Monaten überlegt, ob es nicht einmal an der Zeit wäre, etwas, was mir schon länger aufgefallen ist, in dem "Es wiederholt und wiederholt-sich-Faden" zu schreiben. Habe ich aber nicht getan. Das schreibe ich aber jetzt hier: Das, was hier seit Monaten in dem Jammerfaden macht, ist total co-abhängig! Das, was ihr dort macht, ist so als würdet ihr einen Alkoholiker, der euch seit Monaten versprochen hat, das Trinken dranzugeben und wirkliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, dafür in den Himmel loben, dass er gestern "nur" die Hälfte getrunken hat. Sorry. So funktioniert das nicht und ich denke, dass jeder, der auch nur ansatzweise die Co-Abhängigkeit verstanden hat, weiß, dass die Co-Abhängigkeit suchtunterstützend ist.


    Aufrecht hat recht!

    @Aufrecht

    Wie waere es wenn Du mal nen Gang zurueck schraubst und mal ein wenig mehr Respekt zeigst ?


    Ich finde es etwas unangebracht als Aelterer auf ein Junges Maedchen derart rumzunoergeln. Eigentlich sollten Aeltere Leute etwas mehr Respekt zeigen und mit gutem Beispiel voran gehen. Deine Tonlage gegenueber einem Menschen, der momentan nicht weiter weiss, finde ich dermassen unangebracht. Lenchen ist noch sehr jung und Du kannst nicht erwarten das sie Probleme mit so einer Leichtigkeit wie (Du scheinbar) hinnehmen kann.

    Zitat

    Sei froh, dass du in Deutschland lebst.

    Wieso das??? Meinst Du etwa in Deutschland ist alles Besser ? Und meinst Du, nur weil Lenchen in Deutschland lebt, werden ihre Probleme besser ? Finde ich nicht. Ich selber hab auch einiges durchgemacht, vielleicht sogar mehr wie Lenchen, aber Deutschland machte meine Probleme auch nicht besser. Mir geht es hier in den USA besser. Dein von mir zitierter Satz, passt also nicht ganz und kannst Du nicht auf die Allgemeinheit beziehen.

    wie du meinst... %-|

    denkt, was ihr denken wollt - aber hört auf, Lenchen anzumachen. Gäbe es nur Menschen wie euch - daran will ich gar nicht denken. Bloss keine Zeit geben. Bloss keinen Mut zusprechen. Bloss kein Mitleid - anderen geht es schlechter!!


    jaja. wenn das für euch gut ist, schön - aber es gibt Leute, die machen es anders - und haben damit trotzdem Erfolg.


    *:)

    Charli

    ich glaub nicht, dass es Intoleranz ist, sondern eher ein anderer Weg.


    Für die einen mag das gut sein - für die anderen nicht.


    Ich finde, niemandem sollte ein Weg aufgezwungen werden.


    Und es sollte auch akzeptiert werden, dass der andere Weg gewählt wurde.


    Das einzige, was mir hier nicht gefällt, dass das bei Lenchen nicht akzeptiert wird und hier Dinge beurteilt werden, von denen man gar nichts genaueres weiss.

    Aufrecht

    Hab ich je behauptet, daß ich fehlerlos bin? Ich wüßte nicht, wo... nenn mir bitte nur ein Beispiel! Und wo laß ich die Wut an Menschen aus?


    Ok, ich schreib manchmal provokante Zeilen, aber da bin ich in diesem Forum beileibe nicht die Einzige! Und stell dir vor, ich war schon in den Palästinensergebieten und in Afrika, ich weiß sehr wohl, daß es vielen anderen noch sehr viel schlechter geht und das finde ich enorm beschissen und ungerecht! Und am liebsten wäre ich gleich ganz dort geblieben, um zu helfen!


    Aber nur, weil es anderen schlechter geht, geht es mir deswegen nicht besser! Denn mein Grundproblem bleibt ja! Und wieso bist du von dir derart eingenommen, daß du glaubst, die Wahrheit gepachtet zu haben?


    Im Kokainfaden schreibst du nicht so selbstherrlich, sondern sachlich! Ich will überhaupt niemanden einschüchtern, sondern ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es bei mir geendet hat, als mein Selbsthaß und die Wut unerträglich wurden: in einem Selbstmordversuch! Also gesteh mir zu, daß ich mich selber am besten kenne! Mir scheint eher daß du offenbar selber schlechte Erfahrungen gemacht hast und diese jetzt zum Teil auf mich projizierst!