• Medikamentenabhängigkeit: Das war einmal

    Hallo Stew, lese hier schon seit längerem mit und habe festgestellt, das Du sehr viel Ahnung hast. Mein Mann macht gerade einen Tabl. Entzug durch mit meiner Unterstützung. Vorgeschichte: 1 Jahr lang Tramadolor-Retard 600mg am Tag und manchmal mehr, Tilidin Tropfen und zum Schluß Codein 600mg und mehr am Tag ohne die Nedolon, Diclofenac. Rekord lag mal…
  • 768 Antworten

    Sonniely

    Boahr Ey, Sonny , mußt Du so komplizierte Fragen stellen? ;-D ..... - Ich werde versuchen alles auseinander zu dröseln... ;-D . Wehe das bringt nichts... ;-)

    Zitat

    Bei meinem Mann war es aber keine Betäubtheit, im Gegenteil, er war ständig auf 360 durch die euphorisierende Wirkung was das Codein hervorgerufen hatte.

    KÖRPERLICHE Power hatte ich duch das "H" auch. Man ist mit der richtigen Dosis praktisch unermüdlich.


    Stundenlang wandern, Schreibtische aufräumen, Fenster putzen.... -kein Problem !!


    Auch der Körper ist, mit der richtigen Dosis, praktisch gegen Erschöpfungszustände immun. In gewisser Weise also "betäubt" gegen Erschöpfungszustände.


    Emotional ist es im Grunde auch eine Betäubung. Das ganze Gefühlsspektrum ist eingeschränkt : Sehr gut, falls deine Gefühle dir eher Unbehagen bereiten.


    Und halb so schlimm, wenn Du auf echte Lachkrämpfe , Mitleid , kribbelige Liebe, kribbelige Sexualität..... gut verzichten kannst.


    Schmerzen lassen nach ,körperlich wie seelisch, um den Preis das auch ein Orgasmus nicht mehr das ist was es sein könnte, genau wie etwas Lustiges nicht mehr so lustig ist wie es sein könnte....


    Das erklärt auch wieso einige Menschen auf diese Art der opioiden Betäubung total abfahren, und andere nicht so. (Wieso bleiben einige Leute auf ihren Schmerzmitteln hängen und werden süchtig und andere nicht ?)


    Wenn ein ausgeglichener Mensch, der sein Leben genießt sich "betäubt" fühlt er sich eingeschränkt.


    Wenn aber ein unausgeglichener Mensch mit chronischem Unwohlsein (sei es eine Sozialphobie und Reizdarm, oder Komplexe und Gelenkschmerzen ....) Opioide einnimmt fühlt er sich erleichtert... so entsteht die Sucht (Oh Codein... - "das Zaubermittel, was mich von meinen Schmerzen erlöst hat" ...)


    Dazu müßte ich eigentlich noch mehr schreiben, aber das sprengt den Rahmen jetzt hier...


    Ich bin sicher, jetzt verstehst Du was ich mit "Betäubtheit" meine. Und welche verheerenden Auswirkungen es haben kann, wenn man betäubt, statt zu heilen ... eigentlich kann man selbst logisch schlußfolgern...

    Zitat

    Hattest Du gegen diese Depressionen nichts einnehmen müssen... sind die dann von ganz allein wieder weggegangen

    Einnehmen MÜSSEN ?? Solange ich nicht auf einem Bett festgeschnallt liege und mich nicht wehren kann , muß ich wohl zum Glück garnix derartiges. :-D


    Wie gesagt Sonny, die Depressionen sind schlimm, aber sie sind recht kurzfristig im Vergleich zur Rest-Lebenserwartung.


    Bei "H" definitiv 4 Wochen. (Bei Kodein ?? aber garantiert auch nicht mehr als 8 Wochen, falls überhaupt.)


    VORAUSGESETZT MAN NIMMT GARNIX DAGEGEN, die körpereigene Chemie kommt nur wieder ins Gleichgewicht, wenn man da nix von außen zuführt.


    AUSHALTEN IST HIER ANGESAGT !! Sonst gehts nicht. (Angenommen er wird nach 3 Wochen Depressionen schwach und nimmt nur eine einzige Schlaftablette (Benzodiazepine, oder sonstwas) dann steht er wieder bei 0. Es dauert von da an wieder 4 Wochen !!


    (Mir wird gerade bewußt, was ich für einen tollen Arzt hatte, leider ist er vor kurzem gestorben :°( )

    Zitat

    Ich kann mir das gar nicht so vorstellen wie das ist. Was man immer wieder hört, daß man dann sein ganzes Leben lang unter Angsstörungen zu leiden hat. Ist das bei Dir auch so

    Dein Mann (wie ich auch) hat doch aber nur seine Angststörungen betäubt und nicht die Ursache bekämpft.


    Meine Sozialphobie habe ich schon mindestens seit der 1.Klasse.


    Statt der Ursache auf den Grund zu gehen, und zu bekämpfen, habe ich mich nur betäubt, auf Kosten meiner Gesundheit.


    Dein Mann macht es genauso.


    Er muß clean werden und dann in Therapie. Ursache bekämpfen.


    Das Cleanwerden ist extrem schwer, aber nur befristet . Danach kann er entweder Therapie machen, oder lernen seine Ängste auszuhalten.

    Zitat

    Die Fluoxetin und die Mirtazepin ist ein Antidepressivum. Er ist von einem Nervenarzt untersucht worden und dieser hat es befürwortet. Er hatte vorher immer diese starken Weinkrämpfe, die einfach nicht mehr aufhören wollten. Die Fluoxetin haben diesen Serotonin Hemmer der nach ca. 3 Wochen Stimmungsaufhellend wirkt. Ich wüßte nicht wie es ohne wäre. Vielleicht wird er ja in der Klinik ganz neu eingestellt, wer weis.

    Sonny, wenn Du zum Nervenarzt gehst und Dein Leid klagst, was erwartest Du dann von ihm ??


    Was wäre wenn er sagen würde:


    "Tja, da kann ich ihnen eigentlich auch nicht helfen, das können sie nur selbst. Die einzige Möglichkeit die Depressionen los zu zu werden ist, 5 Wochen schlimmen körperlichen und seelischen Entzug aushalten und dann erst wird es ihnen besser gehen. Danach haben sie Ruhe, Zeit und Muße ihr eigentliches Problem (den Durchfall und die Sozialphobie ) zu lösen." ??


    Würdest Du wütend auf diesen Arzt sein, weil er Dich Leiden lässt ?? Was würde das für den Arzt bedeuten ?? ..........


    Aber genau das müßte ein verantwortungsbewußter, kompetenter Arzt nämlich eigentlich erzählen....

    Zitat

    Er hat hier schon eine gewisse Labilität bestätigt bekommen.

    Oh, wie praktisch für das Suchtbewußtsein Deines Mannes.


    Labilität("Schwäche") schwarz auf weiß bestätigt, ein regelrechter Freifahrtsschein zum Rückfällig werden. .... ;-)


    -Verzeih meinen Sarkasmus.


    Dein Mann ist erwachsen und stark.


    Er ist "nur" süchtig. Das kann er ändern.

    Zitat

    Geduld ist halt einfach nicht seine Stärke... war es nie... und wird es wohl auch nicht mehr sein. Er war auch ein hyperventilierendes Kind.

    Aber jetzt ist er erwachsen und will Leben, oder ??

    Zitat

    Hast Du Dich mal durchgeblättert Ist doch nicht schlecht, oder Ganz in der Nähe gibt es noch eine Klinik die heißt Adula und ist für Kassenpatienten, was ja jetzt nicht unbedingt negativ bedeutet. Aber in dieser Klinik muß man vorher den Gürtel abziehen und die Schnürsenkel. Als mein Mann das gelesen hatte, kam dann dieser Tarzenschrei Uuuuuuuaaaaahhhhh, nee, nix für mich

    Ist nicht schlecht. Hauptsache er macht irgendwas.


    Eine Privatklinik ist sicher angenehmer als eine staatliche.


    Er soll ja nicht unnötig leiden.


    Jede Erfahrung ist im Endeffekt immerhin eine Erfahrung....


    Hoffentlich zieht er das in dieser Klinik durch und hoffentlich kennen die sich wirklich mit Suchtproblematik aus.


    Dein Mann braucht mal einen klaren Kopf, ohne irgendwas.


    zzz


    Es ist spät geworden, und ich habe noch Vieles nichtgesagt....


    zzz

    Zitat

    Den "Nutzen raus ziehen" erkenn ich eigentlich immer an Deinen Schreiben, das Umsetzen ist manchmal die Schwierigkeit

    Tja, wem sagst Du das ?!


    zzz zzz zzz zzz zzz


    War noch was ? Wie wo was ?? zzz zzz


    *:)


    Morgen vielleicht ................................. *schnarch*

    Hallo Sammylein @:)

    Zitat

    Boahr Ey, Sonny , mußt Du so komplizierte Fragen stellen?

    ;-D Ja gell durch mich biste wieder ganz schön gefordert. Dafür hast ja auch zwei Wochen Pause gehabt ;-D

    Zitat

    Wehe das bringt nichts...

    Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)

    Zitat

    Auch der Körper ist, mit der richtigen Dosis, praktisch gegen Erschöpfungszustände immun. In gewisser Weise also "betäubt" gegen Erschöpfungszustände.

    Den Unterschied zu früher als er das Codein einnahm, ist schon ganz schön krass. Und das ist ja jetzt eben die Psyche die damit erst mal wieder klar kommen muß. Er ist oft sehr müde und muß sich mittags eine Stunde hinlegen. Das kannte ich von ihm früher nicht. Auch abens geht er bei Zeit ins Bett, weil er einfach erschöpft ist. Bis die Chemie im Kopf wieder hergestellt sein soll, ist von einem Jahr die Rede.

    Zitat

    Wenn aber ein unausgeglichener Mensch mit chronischem Unwohlsein (sei es eine Sozialphobie und Reizdarm, oder Komplexe und Gelenkschmerzen... ) Opioide einnimmt fühlt er sich erleichtert... so entsteht die Sucht (Oh Codein... - "das Zaubermittel, was mich von meinen Schmerzen erlöst hat" ...)

    Ja was soll ich dazu jetzt sagen :-/ Fakt ist, daß er nunmal wenn man es grob schätzt, seit 20 Jahren Schmerzmittelerfahrung hat. Das er jetzt unausgeglichen wäre, könnte ich jetzt nicht sagen. Das er für sich immer den leichteren Weg gegangen ist, ist klar. Von daher ist er halt auch heute noch zu sehr Kopfgesteuert und sowas kriegt man nicht von heute auf morgen in den Griff. Da werden ihm die Therapien bestimmt sehr gut helfen. Ich glaube auch, daß bei ihm vielleicht auch so eine genannte Suchterinnerung im Kopf breit gemacht hat. Ich halte ihm dann aber ständig vor Augen, wie er zum Schluß dahing, wie ein Schluck Wasser in der Kurve, und das er von sich gab, "so ist es aber auch kein Leben mehr", und das trotz 100 Codein.

    Zitat

    Ich bin sicher, jetzt verstehst Du was ich mit "Betäubtheit" meine. Und welche verheerenden Auswirkungen es haben kann, wenn man betäubt, statt zu heilen... eigentlich kann man selbst logisch schlußfolgern...

    Ja Sammy ich verstehe Dich. Für diesen Abschnitt bekommst Du von mir den Doktortitel ;-D Du lachst ;-D Ich kann in meinem Faden Titel verleihen so viel ich will :-p;-)


    Mit den verheerenden Auswirkungen hat er ja jetzt heute noch zu kämpfen. Das was er durch das Codein bekam muß er heute doppelt zurück zahlen und auch noch eine ganze Weile.

    Zitat

    Einnehmen MÜSSEN ?? Solange ich nicht auf einem Bett festgeschnallt liege und mich nicht wehren kann, muß ich wohl zum Glück garnix derartiges.

    Da muß ich jetzt noch mal nachhaken. War es bei Dir so schlimm das Du festgeschnallt warst???

    Zitat

    VORAUSGESETZT MAN NIMMT GARNIX DAGEGEN, die körpereigene Chemie kommt nur wieder ins Gleichgewicht, wenn man da nix von außen zuführt.


    AUSHALTEN IST HIER ANGESAGT!! Sonst gehts nicht. (Angenommen er wird nach 3 Wochen Depressionen schwach und nimmt nur eine einzige Schlaftablette (Benzodiazepine, oder sonstwas) dann steht er wieder bei 0. Es dauert von da an wieder 4 Wochen !!

    Mir leuchtet das schon ein und schließlich hast Du ja Deine Erfahrungen damit gemacht. Ich kann mich aber auch in keinen reinversetzen der schwere Depressionen hat, was da im Kopf vor sich geht, was es für Schmerzen sind oder wie groß das schwarze Loch ist. Ich kann da gar nicht mitreden, weil ich selbst so was noch nie hatte. Bei meinem Mann ist es halt so, daß er sich nicht 4-8 Wochen ins Bett legen kann um abzuwarten bis es besser wird. Wir sind selbständig und sein Vater ist schon 69 J. und an ihm würde dann alles hängen. Es ist alles nicht so einfach. Hier will ich jetzt nicht sagen, daß ich es befürworte das er dann Schmerzmitttel einnimmt, sondern es auch nicht so abwegig finde weil er jetzt die Antidepressivum nimmt. Die sind übrigens ja nicht für die Ewigkeit gedacht, sondern geplant, das er sie so 1 Jahr einnehmen soll und dann ausschleichen lassen.

    Zitat

    Dein Mann (wie ich auch) hat doch aber nur seine Angststörungen betäubt und nicht die Ursache bekämpft...Das Cleanwerden ist extrem schwer, aber nur befristet . Danach kann er entweder Therapie machen, oder lernen seine Ängste auszuhalten.

    Ja das ist richtig. Auch hier wieder, immer den geringsten Wiederstand eingehen. Er hat es nie gelernt, weil er sich wohl auch ernsthaft noch nie mit der eigentlichen Thematik beschäftigt hat. Darum werde ich mich auch verstärkt nochmals darum kümmern, daß wir bzw. mein Mann auch im Anschluß nach der Klinik einen geeigneten Therapieplatz bekommt. Ich sehe es für sehr notwendig und denke auch, daß er hier sogar eine Langzeittherapie machen muß.

    Zitat

    Sonny, wenn Du zum Nervenarzt gehst und Dein Leid klagst, was erwartest Du dann von ihm ??...Aber genau das müßte ein verantwortungsbewußter, kompetenter Arzt nämlich eigentlich erzählen...

    Ja ich weis was Du mir damit sagen willst. Das Problem war aber, daß man uns vom Krankenhaus zu so einem verwies, der dann feststellen sollte was für ein AD er als Starthilfe bekommen soll. Wir waren ja beide Laie auf dem Gebiet. Wenn man uns sagt, das die Psyche jetzt erstmal angeschlagen ist und er vorübergehend ein Medi bekommen soll, was ihn wiederum erleichtert seinen Alltag zu bewältigen, dann vertraut man doch eigentlich diesen Ärzten erst einmal.


    Und ganz ehrlich, egal wo man heute hingeht, egal was für ein Arzt, keiner würde jemanden gehen lassen ohne Rezept. Was sollten diese sonst in ihre Abrechnungsdateien schreiben. Natürlich wollen sie alle erst einmal verdienen. Dem sie was verschreiben, den kann man wieder in die Praxis zitieren. Einem wo man sagt er braucht nix, der kommt ja dann auch nicht mehr. Aber wie will man das als Laie herausfinden welcher Arzt nun Recht hat.

    Zitat

    Oh, wie praktisch für das Suchtbewußtsein Deines Mannes.


    Labilität ("Schwäche") schwarz auf weiß bestätigt, ein regelrechter Freifahrtsschein zum Rückfällig werden.

    Er weis das er daran arbeiten muß und es gibt Momente wo ich ziemlich energisch zu ihm sage, daß er sich jetzt endlich mal zusammenreißen muß.

    Zitat

    Jede Erfahrung ist im Endeffekt immerhin eine Erfahrung...


    Hoffentlich zieht er das in dieser Klinik durch und hoffentlich kennen die sich wirklich mit Suchtproblematik aus.


    Dein Mann braucht mal einen klaren Kopf, ohne irgendwas.

    Ich werde mit meinem Mann bevor er in die Klinik geht ein paar Tage Urlaub im gleichen Ort machen, so 10 Tage. Dann fahr ich ihn dort hin und ich fahr dann wieder nach Hause. Ob er jetzt 6 Wochen durchhält, kann er mir noch nicht versprechen. Aber drei Wochen möchte er auf jeden Fall durchziehen. Mal sehen und abwarten.


    zzzzzzzzzzzzzzzzzz Rapüh Rapüh


    Süße Träume liebe Sammylein:)*


    ...und bis morgen vielleicht *:)... x:)


    Aber nicht das Du jetzt meinetwegen wieder Nachtschicht machst ;-D es sei denn, Du bist scharf auf einen neuen Doktortitel ;-D

    Hallo

    mich auch mal kurz melde *hetz*


    Wünsche ein wundervolles Wochenende *:)@:):)*:-xx:)


    *meiSonnymalanhübbundumknutsch* ;-D

    sooooooooooooooooooooooooooooo dolle lieb hab ich dich :-xx:):-x


    Und ich wünsche dir einen ganz tollen Sonntag :-x@:):)*x:)


    *umknutsch*

    ich wünsche euch und vor allem dir Sonny eine gute neue Woche *:):-xx:) ich vermisse dich beim plaudern :°( halte aber unseren Faden aufrecht, ist immer ganz oben mit dabei ;-):-D

    Danke lieb von euch beiden wünsche ich euch natürlich auch.


    Cyndie x:) + Nany x:) mal ganz feste drücke.


    Werde mich jetzt auch gleich wieder an meine Arbeit machen. Wäsche waschen und dann packen. Am Mittwoch gehts ja los. Erst mach ich 10 Tage Urlaub mit meinem Mann und dann fahr ich ihn in die Klinik und ich fahr dann alleine nach Hause :°( Ja das wird schon hart, aber muß sein.

    Hallölle und Guten Morgen meine Liebe :-x

    *abbusserlundumknuddel* x:)


    Heute starte ich dann mal einen neuen Versuch mit der Post :-D Hab mich auch ein wenig beruhigt, aber sauer bin ich immer noch.


    :-x:-x:-x:-x:-x:-x:-xx:) Danke für die Karte :-D:-D:-D:-D:-D


    Mausi weisst ja, wenn du wieder da bist und dir die Decke auf den Kopf fällt kommste einfach zu mir (wenn wir da nicht grad im Urlaub sind :-/)


    So, werde nun mal was arbeiten *:)@:):-xx:)


    Komm heute Mittag noch mal her

    Hallo Sonny,


    ich wollte mich nur mal schnell melden. @:)


    Habe gerade null Zeit und falle schon um 22.00 totmüde ins Bett....


    Antwort kommt aber noch. |-o


    Liebe Grüße *:)

    Möchte mich von euch verabschieden @:)

    Ja morgen Nachmittag gehts los und ich werde für ca. zwei Wochen nicht hier sein:°( Da ich morgen noch einige Erledigungen zu machen habe, möchte ich mich bei allen lieben hier noch verabschieden. Ja und das ich mein Männel dann dort lassen muß, werde ich wohl in der gemeinsamen Zeit die wir dort verbringen werden, ganz schön verdrängen. Drückt uns alle die Daumen:)^


    Ich drück euch nochmal alle ganz lieb x:):-xx:)@:)*:)


    Bis bald :-x

    :-o:-o:-o


    Ihr fahrt heute schon los? Das ging aber fix...


    Ich drücke euch die Daumen:)^


    Tschakka, ihr schafft das!!!


    Wünsche euch "vorher", bis es richtig los geht noch eine schöne Zeit und ein paar erholsame Tage@:)


    Alles Gute Sonny


    *:)


    Bis bald:)*

    Hab ja was vergessen %-|

    Weil ihr ja alle so lieb seid, müßt ihr ja auch mit Namen verabschiedet werden. Ich werd halt alt ;-D


    Meine süße clowny :-x, die liebe Sammylein :-x, meine kleine Schwartau :-x, die liebe charlotta :-x, meinem lieben Schwänchen :-x, die liebe Cyndi :-x, die liebe schwimmerin :-x, die liebe Nany :-x und die liebe schafi :-x

    :-p;-D


    :°(:°(:°( Das sind nur Freudentränen. *:)*:)*:):-x:-x:-x

    Sonny

    ihr zwei schafft das schon :)^:)^:)^:)^:)^ drück


    Und vor dem Stress habt ihr nun erst mal ein wenig Zweisamkeit und Spass :-xx:):-x


    Werd hier ab und an mal das Neuste berichten von deinem Urlaub ;-D


    Passt gut auf euch auf :)**:):)*

    ich

    drücke auf jeden fall auch die daumen :)^


    und sende noch gaaaanz viel kraft!!!


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    ein heer von engelchen wird euch begleiten..und


    für gute nachrichten sorgen.


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*