• Plauderfaden: Alkoholsucht und deren Folgen

    Dieser Faden hatte ursprünglich den Titel:

    Was kann ich tun, mein Vater ist Alkoholiker?

    Da sich das anfängliche Thema bald erschöpfte, entwickelte sich langsam ein Plauderfaden, dem später durch Umbenennung Rechnung getragen wurde.
    Hallo liebe Forumsnutzer, ich habe ein wirklich schlimmes Problem, dass mich sehr belastet. Ich vermute, dass mein Vater…
  • 14 Antworten

    *:) @:) Miros


    Ich danke Dir.


    Ich wünsche Euch jetzt auch schon einmal schöne 14 Tage. Weiß nicht, ob ich es morgen noch schaffe, weil ich ja noch arbeiten muß etc. ;-)


    Eure Adressen sind schon im Koffer. Wenn ich also dran denke bekommt Ihr eine schöne Karte.


    Wünsche Euch also was.......... :)z :)_ *:) @:)

  • Anzeige

    *:) @:) Es war nie ein Muß oder eine Verpflichtung hier zu schreiben. Das sollte immer locker sein so wie die Jahre davor auch. Aber das jetzt verstehe ich überhaupt nicht. Keiner meint mehr sich melden zu müssen oder sonst etwas. Wirklich schade, aber jetzt habe ich auch keine Lust mehr. Also *:) @:)

    @ hamfrie

    Um das Thema ging es schon lange nicht mehr. ;-) wenn du die letzten gefühlten 500 Seiten zurück liest. Es war ein allgemeiner Austausch und in meinen Augen eine Art Freundschaft weil wir uns auch persönlich kennen. Daher finde ich es mehr als schade. Natürlich hat jeder mal keine Zeit oder auch Lust. Aber auch das kann man sagen. ;-)

  • Anzeige

    ja verstehe ich schon,


    wollte mich auch nicht "einmischen",


    schon erstaunlich, dass alle so lange durchgehalten haben


    und es muss ja noch nicht Schluss sein :)^ ,


    wünsch' dir alles Gute.

    Schade das nichts mehr geschrieben wird,habe immer mitgelesen da selber mal Alki war und auch die Kindheit mit Mutter,die an Alk gestorben ist,verbracht habe.


    Meines Wissens nach ist die Abhängigkeit seid den 70zigern als offizielle Krankheit angesehen.


    Es ist ebenfalls Blödsinn das wir abhängige keine "normalen" Menschen sind.


    Sicherlich verändert man sich in seinem sozialen Verhalten aber der Charakter bleibt doch der gleiche, oder?


    Allen Betroffenen ganz viel Zuversicht und eine gesunde Portion an Optimismus,Lebenswille und Kraft. :)* LG Mechti

    Traurig aber wahr. Alles löst sich irgendwann in Luft auf. Keine Reaktionen mehr. Nichts. So kann man sich täuschen. Sehr sehr schade. :°(

  • Anzeige
  • Anzeige