Psychose durchs kiffen?

    guten abend. ich bin 22, kiffe regelmäßig, wenn auch teilweise in größeren zeitlichen abständen( 2-3 monate) und habe ein psychisches problem, das gelegentlich beim kiffen auftritt und beim ersten auftreten so stark war, dass ich diesen zustand sogar in den tagen darauf immernoch hatte, wenn auch in abgeschwächter form.


    ich nehme sonst keine anderen drogen, außer gelegentlich n bisschen alkohol und zigaretten.


    soweit so gut.


    ich habe stoned manchmal das problem, wenn ich mit anderen menschen zusammen bin, dass ich dinge, die sie sagen sehr oft falsch interpretiere bzw außschließlich auf mich beziehe. so kann es passieren, dass ich mich manchmal als völliger außenseiter fühle, was sich dann wiederum in einem extrem gechwächten selbstbewusstsein äußert. auch wenn die dinge garnicht gesagt werden, darüber bin ich mir eigentlich bewusst, höre ich sachen wie, wer hat den denn eingeladen oder komm lass uns den umbringen usw. diese dinge dringen jedoch trotzdem soweit in mir vor, dass ich daraufhin den restlichen abend, oder auch die nächsten tage damit zu kämpfen habe oder mich extrem isoliere.


    nun möchte ich wissen wie gefährlich dieses problem ist. sind das anzeichen von schizophrenie? oder kann man das bereits als schizo.


    bezeichnen?


    sry dass ich so analytisch schreibe, aber das gibt mir selber die nötige distanz...


    gruße pec

  • 6 Antworten

    Hallo!

    als regelmässigen rauch-genuss würde ich das nicht bezeichnen. aus diesem grund kann es schon sein, dass beim zeitweiligen genuss, es zu störungen in der psyischen u. optischen wahrnehmung kommen kann. diese beeinträchtigung kann aber auch durch unmittelbaren einfluss der umgebung (freunde etc;), inneren, nicht bewussten ängsten, herbeigeführt werden. mache menschen reagieren im "stoned-zustand" auch tagesform abhängig. fühlt man sich ohnehin nicht gut, oder man ist niedergeschlagen, hat man probleme, kann sich das sehr negativ auf den eigentlich "willkommenen ausflug" auswirken. was ich damit sagen will, manche reagieren sehe sensibel andere macht es überhaupt nichts aus und haben während der "stoned-phase" und danach, keine weiteren probleme. vielleicht solltest du mal alleine, an einem gut tag zu hause, gemütlich "einen rauchen", ohne stress etc; vielleicht fühlst du dich in der runde einfach nicht wirklich wohl oder du benötigst einfach eine gewohnte umgebung um dich richtig fallen zu lassen. schliesslich sollte man geniessen und keine angst vor angst zuständen haben.


    aber als schizophren würde ich es nicht bezeichnen.

    Hallo

    so wie es aussieht, fühlst du dich bekifft nicht wirklich wohl. Warum machst du es dann ?


    Mit Schizophrenie hat das nichts zu tun. Es ist eine Wirkung, die beim Kiffen durchaus vorkommen kann, es können Ängste freigelegt werden, die sich dann verselbständigen.


    Den Rat meines Vorschreibers finde ich nicht so hilfreich, ich würde das Kiffen generell beenden, wenn es so bei dir wirkt.


    Eine Schizophrenie wirst du mit ziemlich grosser Wahrscheinlichkeit nicht bekommen, aber auch andere sogenannte dissoziative Zustände sind ja nicht gerade angenehm.

    hi

    @ kater miky,

    grundsätzlich hast du recht damit, generell aufzuhören.


    dennoch berichtet er ja, dass er diese zustände dann erlebt, wenn er mit anderen menschen zusammen ist. so hat sein dissoziativer zustand hier den ursprung. dissoziation ist ja eine form der erlebnisverarbeitung in folge einer reizüberflutung. somit kann es schon gut möglich sein, dass im zustand "des alleineseins" er dies so nicht wahr nimmt.

    psychose durchs kiffen

    hallo,


    das finde ich schonmal sehr beruhigend zu hören, dass es aus eurer sicht keine vorzeichen für eine schizophrenie sind. ich dachte nur, dass es vom "gesagten falsch verstehen" zu "stimmen im kopf" nicht mehr sehr weit ist. ich würde mich generell als sehr nachdenklichen, sensiblen menschentyp bezeichnen, der sich durch ein fremdes soziales umfeld leicht verunsichern lässt, auch wenn man das von außen nie so feststellen würde. wenn ich alleine bzw. zu zweit einen kiffe, kommt sowas übrigens nicht vor.


    was sind denn andere sog. dissoziative zustände? hat das schonmal jemand erlebt, wenn er plötzlich den film hat, dass einen die anderen umbringen wollen?


    danke und gruß pec

    pec

    ganz kurz, dissoziative Zustände sind z.B. das was du beschreibst.


    Def lt. Wikipedia:


    Bei Dissoziationen (auch dissoziative Störungen genannt) handelt es sich um eine vielgestaltige Störung, bei der es zu einer teilweisen oder völligen Abspaltung von psychischen Funktionen wie des Erinnerungsvermögens, eigener Gefühle (Schmerz, Angst, Hunger, Durst,...)

    der Wahrnehmung der eigenen Person und/oder der Umgebung kommt.

    Man könnte das auch einfach als Kiffer-Paranoia beschreiben. Ich kenn das auch zur Genüge. Ich kann später mehr dazu schreiben, muss jetzt zur Arbeit.


    Gruss

    pec

    wie schon erwähnt, dissoziation ist eine form der erlebnisverarbeitung. in Situationen, in denen es zu einer reizüberflutung kommt, dient die dissoziation als eine art schutzfunktion. dieser zustand ist ein seelisch-körperlicher prozess, bei dem es zu einer trennung des bewusstseins, des gedächtnisses, der identität und der wahrnehmung von sich selbst und der umwelt kommt und vollkommen normal ist. diese zuständen haben wir alle bei bestimmten ereignissen. z.b. bei trauigen ereignissen (todesfall eines familienmitgl.) etc;


    du bist, wie du schreibst senibel und nachdenklich, hier solltest du evtl. den konsum einstellen/minimieren. thc ist trotzallem nicht zu unterschätzen es passiert nicht selten, dass man in eine seelische krise gerät. ägstliche, verspannte menschen, die eher zu verdrängungen neigen, haben unter thc nicht selten seelische probleme. wenn du es doch einer gruppe konsumierst, dann sollte mindestens eine person nüchtern bleiben und ein gutes persönliches verhältnis zu dir haben. denn wenn sich dann mal eine psychische krise anbahnt, dann hilft körperliche nähe und gutes zureden. auch wenn thc keine gefährliche droge ist, darf man mit ihr nicht spaßen. die menschen sind verschieden und reagieren sehr unterschiedlich. du kennst dich am besten... lg