• Rauchfrei

    Hallo Morgen Ich habe das rauchen am Mittwoch den 21.01.09 um 9.30 Uhr spontan beendigt. Ich rauche seit meinem 12 Lebensjahr. Muss etwas ausnehmen. Ich habe am 21.4.08 meine Ernährung umgestellt, Sport wie walken, laufen, Fahrrad fahren dazu genommen. Mich dem Alkohol auch komplett abgewendet, so auch 21 kg abgenommen. Ich stolperte über eine Klasse…
  • 659 Antworten

    Hallo alle zusammen,


    Ich will es nun auch versuchen endlich rauchfrei zu werden. Ich habe 6 Jahre geraucht und seit Januar etwa ein Big Pack am Tag.


    Heute ist der dritte Tag (erst, ich weiß) und was kann ich sagen: So komme ich bis jetzt ganz gut klar, das Verlangen ist stark, aber ich komme drum rum, gehe Situationen, in denen ich normalerweise rauche erstmal aus dem Weg.


    Leider bin ich sehr sehr niedergeschlagen, fast schon traurig und lustlos, habe noch nicht einmal Lust feiern zu gehen (Abitur). Gereizt sowieso, aber das wird von Tag zu Tag besser.


    Kennt jemand von euch das auch mit der Niedergeschlagenheit? Hat jemand einen Tip, was man dagegen tun kann?


    Ich habe fast das Gefühl, dass mir ein "Lebensinhalt" fehlt, so bescheuert es sich auch anhört.

    :)= an alle die noch rauchfrei sind applaus !!


    (falls jemand jetzt grübelt : nein nein – ich bin IMMER NOCH Rauchfrei !! Auch nach über 4 Jahren !)




    Das mit der Gereiztheit kenn ich auch noch von den ersten beiden bzw. 3 Wochen. (ich hab das zwar bezweifelt, aber meine Mama meinte damals ich wäre furchtbar schnell auf 180 gewesen ]:D )


    Wenn ich ganz schlimmes Verlangen nach einer Zigarette hatte habe ich Zitronenbonbons gelutscht. Das half mir prima – und es kam auch nicht sooo oft vor, daß ich so schlimmes Verlangen hatte, daß es gar nicht ging.


    Die Versuchung war bei mir auch anfangs durchaus da, zumal da mein Lebensgefährte noch geraucht hat.


    Aber niedergeschlagen ? hmm ... nein – das war ich nicht.


    was du dagegen tun kannst ... gute Frage da jedem was anderes aus der Niedergeschlagenheit hilft.


    wenn ich niedergeschlagen bin hol ich mir ne tasse kaffee und einen Keks ...


    Ist beides weg gehts mir meist wieder besser....


    Ob sowas natürlich bei dir auch hilft weiß ich nicht ....


    NEIN ES FEHLT DIR KEIN LEBENSINHALT !!


    ]:D das sagst du dir jetzt täglich zusammen mit : "Heute rauch ich nicht"


    dann schaffst du das ...


    (ich hab übrigens 2 Bigpacks täglich geraucht – minimum)

    Zitat

    Ich habe fast das Gefühl, dass mir ein "Lebensinhalt" fehlt, so bescheuert es sich auch anhört.

    nein - es ist die jeweilige situation im leben - im alltag die neu zu kennenzulernen ist, die zigarrette war ja inhalt und den gilt es jetzt abzulegen. ":/

    Zitat

    Kennt jemand von euch das auch mit der Niedergeschlagenheit?

    es war auh lustlosigkeit, aber das ging schnell vorbei,als mein alltag sih etwas "normalisiert" hat ;-)


    mir geht es jetzt nach zwei jahren eht gut - ich bin nach wie vor jeden tag dankbar,indem ich nicht "rauchen muss".... ich selbst rieche besser,geniesse viel mehr dinge ohne den zwang: jetzt erstmal eine rauchen.... das ist komplett weg und wenn mir das bewusst wird,habe ich ne riesige freude in mir.


    das einzig komische ist,das ich ne "doofe" ex-raucherin geworden bin: ich meide größtenteils rauchersituationen, weil ich danach ätzend stinke und mich diesem qualm nicht mehr aussetzen möchte...


    und das sag ich, die 25 jahre stramm geraucht hat,und zum schluss bestimmt 30 stück am tag mitunter geschafft hat :(v


    nun fast 2 1/2 jahre rauchfrei ist.


    ach so - ich denke,so ein entzug ist nicht einfach,weil der körper sich halt gegen die veränderung wehrt und man wirklich jede situation im alltäglichen leben ohne zigarrette kennenlernen muss - und das bewusst,sonst gehts nicht.


    also weiter durchhalten :)^

    Danke!!!


    Wie lange hat das denn bei euch gedauert, bis ihr wirklich sagen konntet: "Ein Glück rauche ich nicht mehr!" und bis ihr wirklich jede Situation genauso ohne Zigarette genießen konntet?

    Hallöchen!


    Ich bin seit 11.01.2011 Nichtraucher. Leider hab ich 2 x gesündigt |-o aber ich kaufe mir keine mehr. Rauche nur hin und wieder eine mit meiner Freundin mit. So ganz kann ich dann doch nicht widerstehen o:) :=o


    Das Schlimmste daran ist, wenn jemand da ist, der dich noch verführt. So meine Freundin heute am Telefon... habs gemerkt, "Och wenn du willst hol dir doch welche". Weil ich eine Stressituation hatte und mich geärgert und dann meinte, ich könnte eine rauchen. Ich glaub sie ist neidisch, weil sie es selbst nicht schafft ]:D


    Also durchhalten Mädels und Jungs – wer was anderes sagt ist nur neidisch :)z

    Unnah,


    schon beim Einkaufen freue ich mich jedes Mal, nicht unbedingt mit einem Schein bezahlen zu müssen.


    Manche Situationen sind schon sehr brenzlig und die sollte man meiden. Das Schlimmste am Rauchen ist ja die Gewohnheit. Beim Telefonieren, noch schnell die letzte vor der Arbeit, zum Kaffee, nach dem Essen, Sex usw. Da muss man halt einfach durchhalten. Ich glaube das kann sehr lange dauern oder auch ziemlich schnell vorbei sein. Ich jedenfalls habe in manchen Situationen noch das Bedürfnis... allerdings gebe ich dem nicht nach, außer wie oben erwähnt mit meiner Freundin, das ist irgendwie MUSS ":/ Ich hoffe, irgendwann kann ich auch da widerstehen %-|

    @ Unnah

    Zitat

    Wie lange hat das denn bei euch gedauert, bis ihr wirklich sagen konntet: "Ein Glück rauche ich nicht mehr!" und bis ihr wirklich jede Situation genauso ohne Zigarette genießen konntet?

    das ging erstaunlich schnell ... (wobei ich jetzt wirklich "rechne" daß ja der Mann der hier wohnt noch rauchte damals und es mir so ja noch einen Tick schwerer gemacht wurde). Ich hab damit nur etwa 3- 4 Wochen gebraucht !


    (ich bin heut aber auch kein "militanter ex-raucher" -man darf schon noch bei mir in der Wohnung rauchen aber – wenn es mehr als 2 Raucher sind müssen sie raus denn dann qualmen die ja (war bei uns früher ja nicht anders) alle zusammen und dann kann ichs nicht mehr aushalten)

    Zitat

    das einzig komische ist,das ich ne "doofe" ex-raucherin geworden bin: ich meide größtenteils rauchersituationen, weil ich danach ätzend stinke und mich diesem qualm nicht mehr aussetzen möchte...

    ähnlich ist es bei mir ... ich suche auch nicht solche Situationen weil ich genau das gleiche Problem mit dem Geruch habe.


    ??Wobei ich mich nicht als doofer ex raucher bezeichnen würde?? ]:D


    Ich war vor längerer Zeit auf einem 50. Geburtstag und dort waren knapp 44 Raucher und genau 3 Nichtraucher... Bis morgens um 4 mußte ich aushalten (wurde mitgenommen) – ich kann euch sagen : ich hatte nur noch kopfweh, halsweh und der nächste Tag war ziemlich hart ...


    Seither meide ich halt wirklich solche Riesenfeten da ich da echte Probleme mit habe wenn es viele raucher sind.

    Zitat

    Rauche nur hin und wieder eine mit meiner Freundin mit. So ganz kann ich dann doch nicht widerstehen

    dann darfst du dich aber auch nicht Nichtraucher nennen ...


    Im Prinzip (sorry- nicht böse sein !) belügst du dich da selber.


    Du unterliegst einer Art Gruppenzwang – und wenn diese Gruppe eben nur aus deiner Freundin und dir besteht.


    und hin und wieder hört sich nach mehr als 2 x an ...

    Zitat

    allerdings gebe ich dem nicht nach, außer wie oben erwähnt mit meiner Freundin, das ist irgendwie MUSS

    und genau das "MUSS" ist es NICHT !!


    Einfach standhaft bleiben und wenn sie raucht sagen "danke – ich brauch das stinkzeug nicht weil : ich rauche heute nicht" ...


    Wenn du wirklich willst, dann schaffst du es ! Mir hat der Mann der hier wohnt auch mehr als einmal ne Zigarette angeboten und ich mußte nein sagen (notfalls hab ich eben meine Zitronenbonbons herangezogen- eins ersetzte mindestens ein halbes Päckchen Zigaretten !)

    @ grottche:

    Deine Kommentare sind so ermutigend! Super.


    Habe mir heute morgen schon gesagt: Heute rauche ich nicht und mir fehlt auch nichts! Und bis jetzt gehts mir gut. Ich werde den Tag heute auch ohne rumbringen, ich glaube fest daran.


    Leider war ich eben seit dem ich versuche aufzuhören nicht mehr wirklich weg, also war ich den "krassen" Situationen noch nicht ausgesetzt, mal sehen, ob ich auch das irgendwie schaffe.


    Irgendwie macht mir jeder Tag, an dem ich widerstehen kann, mehr Mut.

    @unnah,auch der tag kommt wieder... als wir die erste fete überstanden haben,gings so "klick": guck,man kann auch feiern und auch was trinken ohne die zigarrette ;-)


    @schneiderlein,ja wir haben mit den pflasten aufgehört und auch uns zwischendrin eine von den kräuterzigarretten geteilt - ist alles ne sache für den kopf und ich nahm zu der zeit auch baldrian,weil ich dachte,das macht micht ruhiger.


    und meinem kopf hats geholfen

    Zitat

    Du unterliegst einer Art Gruppenzwang – und wenn diese Gruppe eben nur aus deiner Freundin und dir besteht.


    und hin und wieder hört sich nach mehr als 2 x an ...

    Im Grunde hast du ja Recht. ;-D Zum Glück sehe ich meine Freundin nicht so oft, da sie weiter weg wohnt. Also waren es wirklich nur 2 x :-)


    Und durchs Telefon kann sie mir ja keine drücken.


    Ich halte auf jeden Fall durch :)^ Vielleicht kann ich irgendwann komplett widerstehen, oder ihr helfen auch aufzuhören. Der Wille ist bei ihr auch da, aber leider raucht ihr Freund – da wird das Fleisch schnell schwach ":/


    Wir schaffen das :)^

    @ Unnah

    @ :) hallo

    also ich habe 20 jahre geraucht und zwar jeden tag mind.1 schachtel!!!!


    ich habe kaugummis nicorette freshmint aus der apotheke geholt und die wirklich nastelle jeder ziggi gekaut!hat super geholfen!nach 2 wochen brauchte ich beide nicht mehr!die rituale der zigarette habe ich durch einen kaffee ersetzt!(die wichtigsten)nach dem essen morgens und abends als belohnung nach der arbeit!immer wenn meine freundinnen kommen und auf meinem balkon rauchen wird mir fast schlecht vom gestank,und ich bin froh nichtmehr zu stinken und von dieser sucht befreit zu sein!und ich gehörte zu den rauchern,die gerne rauchten!heute gehöre ich zu den nichtrauchern,die gerne darauf verzichten können ;-)


    :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* halte durch


    ich warte von dir zu hören :)D