• Ritalin

    Da ich jetzt schon sehr oft in irgendwelchen Foren lesen musste, dass Eltern ihren Kindern Ritalin verschreiben lassen wollen, da ihre Kinder zu "unruhig" sind, muss das einfach mal raus... Ich bin 24 nehme jetzt seit gut 4 Jahren Methylphenidat. Anfangs war es noch ganz "nett", da ich mich wohler fühlte als ohne. Konzentration oder sonstige schulischen…
  • 150 Antworten
    Zitat

    Und da, wie wir festgestellt haben, alle hier behandelten Medikamente zu den Drogen zählen, kann man auch hier von Konsum sprechen.

    Pluralis majestatis?

    Hey hey, es gibt heir im Forum noch jemanden der sehr gern mit Wikipediaartikeln um sich wirft.;-)


    Liebe Grüße.*:)

    Zitat

    Und da, wie wir festgestellt haben, alle hier behandelten Medikamente zu den Drogen zählen, kann man auch hier von Konsum sprechen.

    [...]


    Keines dieser Medikamente ist eine "Droge" Geh doch in eine Apotheke und lass es Dir erklären.

    Zitat

    Drogen sind Stoffe und Zubereitungen, die primär zur Erzeugung eines Rauschzustandes oder zur Befriedigung einer Sucht verwendet werden.

    Aus Deinem Beitrag. Wo trifft das bei den im Faden genannten Medikamenten zu? Bei keinem.

    Zitat

    Und ja, selbstverständlich gehören Kaffee, Antidepressiva, Paracetamol und weiteres auch dazu.

    Rauschzustand von Paracetamol? Komisch, dass man nach einnahme dieser Medikamente noch Autofahren und Maschinen bedienen darf.

    Ritalin bzw. Methylphenidat wird auch Erwachsenen verordnet, nur die müssen es leider selber zahlen, da man sich bis heute nicht einigen konnte,es für erwachesene zuzulassen und wie ich schon mal gepostet habe verwächst sich diese Stoffwechselstörung imAlter nicht und viele Erwachsene leiden enorm darunter.


    Gruß

    Ich weiß. Ich kenne auch eine Erwachsene, die es selbst bezahlen muss und auch braucht.


    Ich schrieb ja nur darüber, was ich vermute. Nicht, dass es so ist.

    Das englische Wort drug wird mit Droge nicht unbedingt korrekt übersetzt. Der Begriff drug hat eine weiter gefasste Bedeutung als das deutsche Wort Droge und bedeutet im pharmazeutischen Kontext schlicht und einfach Arzneimittel. Die vergleichbare Verwendung des deutschen Begriffs //Droge ist im Gegensatz zum englichen Begriff auf einen kleinen akademischen Kreis beschränkt.


    Die Definition von Droge durch die WHO entpuppt sich dann schnell auch als Definition des englischen //drug:

    Eine entsprechende Definition der WHO für den deutschen Begriff Droge habe ich nicht gefunden.

    @ Ismael

    Das ist schon richtig. Deshalb existiert ja für das deutsche Wort Droge eine bei Fachleuten anzutreffende Definition, die ich in einem vorigen Beitrag schon erläutert habe. Und ich denke, Fachleute haben bei diesem Thema erheblich mehr zu sagen als Leien.


    Gegenfrage: Wie definierst du denn "Droge"?

    PS: Habe grade in einem Fachbuch nachgeschlagen: Die WHO hat "drug" mit "Droge" gleichgesetzt und die Definition übernommen. So gesehen existiert also doch eine gültige Definition für "Droge".

    Zitat

    PS: Habe grade in einem Fachbuch nachgeschlagen: Die WHO hat "drug" mit "Droge" gleichgesetzt und die Definition übernommen. So gesehen existiert also doch eine gültige Definition für "Droge".

    Klar und Du hast zufällig ein Fachbuch zu Hause, wo genau das drin steht.

    Zitat

    Deshalb existiert ja für das deutsche Wort Droge eine bei Fachleuten

    Zitat

    Drogen sind Stoffe und Zubereitungen, die primär zur Erzeugung eines Rauschzustandes oder zur Befriedigung einer Sucht verwendet werden.

    Das stimmt und das sagen auch Fachleute.

    Zitat

    Arzneimittel, die nach Definition der WHO als Droge eingestuft werden und auch im angelsächsischen Raum mit dem Begriff "drug" (engl.: Droge) belegt werden, werden im täglichen Umgang nur noch selten als Droge bezeichnet.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Droge