Schmerzensgeldansprüche gegen Arzt nach jahrelanger Benzoverschreibung

    Hallo Leute !


    Habe nach 16 Jahren Diazepam(Valiquid)- Verschreibung und Kaltentzug ab April 2011 meinen Arzt 2018 verklagt und auch angezeigt. 1. Verhandlung vor dem LG Köln war erfolgreich , weil grober Behandlungsfehler bestätigt wurde . Weiteres GA zu den Folgen kommt noch.


    Danach Urteil.


    Arzt musste bereits 4000 EUR an die Staatsklasse zahlen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft (Auflageneinstellung)



    Falls Interesse am Fall besteht bitte melden.


    LG Omamie :)^

  • 7 Antworten

    Bisschen merkwürdig, den Arzt für die Sucht (alleinig) verantwortlich zu machen.

    Die Tabletteneinnahme wird er sehr wahrscheinlich ja nicht gewaltsam durchgerungen haben.

    Verstehe mich nicht falsch. Ich sage weder das du Recht hast, noch das du Unrecht hast.

    Allerdings ist es immer einfach die Verantwortung abzugeben.

    Immerhin ist man als Erwachsener Mensch normalerweise in der Lage seine eigenen Entscheidungen zu treffen und diese nicht vollständig in fremde Hände, in diesem Fall der Arzt, zu legen.


    Darf ich fragen, weshalb Du Initial das Diazepam eingenommen hast?

  • Hyperion

    Hat das Thema geschlossen