• Substitution und die Kosten

    Hallo liebe med1 -er!!!*:) Hab da mal ne Frage bzgl. der Kosten für Substitution mit Metha/Pola/Subutex? Ich lebe in Bayern und bekomme Methadon. Bin bei 7ml tgl und habe Take Home. In Bayern muss man am Tag des Arztbesuches die Erste Tagesdosis TD in der Apotheke gleich trinken. D.h. man bekommt nur noch 6 Fläschen mit. Jede Woche muss man neue…
  • 22 Antworten

    @ Spyfly (witziger Nick)

    Da schreibt mir endlich mal jemand aus der Seele! Das Thema wollte ich auch schon mal zur Diskussion stellen.:)z


    Auch ich lebe in Bayern, allerdings etwas ausserhalb einer großen Stadt. Alle Leute die ich kenne und die substituiert werden, bezahlen genau so wie Du es beschrieben hast. Also ca. 200,-- euro im Monat.:-(:(v


    Die Anzahl der Kassenplätze richtet sich nach der Gesamtzahl der Substipatienten, soundsoviel Prozent müssen Kassenplätze sein. Ob man jetzt HIV oder Hepc hat ist bei meinem Arzt völlig egal - das ist kein Kriterium um auf die "Liste" zu kommen. Wie man das schafft von den wöchentlich 15,-- Euro befreit zu werden, ich bekomme keine eindeutige Antwort.


    Jedenfalls ist das eine brutale Abzocke und was macht ein HartzIV Empfänger? Beschaffungskriminalität oder sein Zeug auf der Scene verkaufen?


    Tja, wir haben halt keine Lobby und bevor man "aufmuckt" und rausfliegt akzeptiert man diese Methoden und sorgt dafür das wenigstens die Ärzte ein schönes Leben haben.>:(

    Hallo Leute, wie ich gelesen habe Trieft es bei mir fast genauso zu den ich muss Wöchentlich 10,- Euro für die Mitgabe ( Tek-Home ) Bezahlen ( Monatlich 40,- Euro Jährlich 480,- Euro ) es ist egal ob wir von der Zuzahlung befreit sind oder nicht Die Rezept-gebühren wird von der Krankenkasse Bezahlt den dafür bin ich ja Befreit und seit neusten müssen wir eine Verzichtserklärung Unterschreiben das wir damit Einverstanden sind diese 10,- Euro Wöchentlich zu Bezahlen wen hätten wir es nicht Unterschrieben und auch nicht Bezahlt dann bekämen wir kein Tek-Home seiden wir können eine Arbeitsnachweis Erbringen somit ist alles umsonst keine 10,- Euro usw.Einige die von dem Arzt Substituiert werden haben Angst was zu sagen weil sie befürchten das sie aus dem Programm zu fliegen und es gibt sehr viele die da deuch betroffen sind man kann zb mit ca.40 Personen Rechnen oder noch mehr aber 40 Personen A.) 40,- Euro Monatlich A.) im Jahr 480,- Euro / und 40 mal 480,- Euro Sind 19.200,- Euro nur allein von den 40 Personen im Jahr den Rest nicht mitgerechnet. Natürlich habe ich auch die Ärztekammer wie auch KVSH und auch Kassenärztliche Bundesvereinigung Angeschrieben es interessiert keinem den jeder schiebt es auf dem anderen und Letztendlich sagt man mir das ich Zivilrechtlich dagegen angehen soll nur wer Bezahlt mir das Verfahren ? Ich bekomme gerade mal Hartz IV und ich habe nicht viel mehr im Monat als ca.230,- Euro. Wer für mich ein guten-rad so last es mich wissen bis dahin Ansata :|N ??? :-(

    @ ansata

    Auch ich kenne die beschriebene Praxis die Leute abzuzocken. Und vorallem kenne ich die Methoden der einzelnen Stellen, genau dafür nicht verantwortlich zu sein und sich eben an den und den zu wenden. So richtig blickt keiner durch und will sich in die Karten schauen lassen. Neben den von Dir beschriebenen Kosten, kassiert der Arzt ja auch noch bei der Krankenkasse ab, jede Ausgabe kann als 45min Beratungsgespräch "verrechnet" werden. Was ich bei Dir allerdings nicht verstehe, ist das die die einen Arbeitsnachweis bringen können, diese 10 Euro nicht bezahlen müssen. Natürlich brauchen Leute die arbeiten eher TH, aber das hat doch nichts mit dem Geld zu tun.


    Ich kann Dir nur empfehlen, von diesem Privatarzt in eine reine Substitution zu wechseln, dort zahlst Du tatsächlich nur einmal im Monat, meist 10-15 Euro.


    Adressen bekommst Du von der Clearingstellen in Deiner Stadt bzw. beim Gesundheitsamt.

    Hallo scarYface


    Das Leute Tek-Home Brauchen wen sie Arbeiten ist ja auch Richtig und das mit dem Geld 10,- Euro alle die Keine Arbeit haben aber Tek-Home haben möchten müssen Ein Einverständniserklärung Unterschreiben das sie bereit sind dieses zu Bezahlen Wöchentlich 10,- Euro wen sollten sie es nicht Unterschreiben so bekommen sie kein Tek-Home und müssen Täglich Ihre Dosierung abholen seiden sie bringen Eine Arbeitsbestätigung dann brauchen sie nichts zu Bezahlen aber diese Bescheinigung geht manchmal nur 6 Monate. Es handelt sich um ein Euro Job vom Amt und ich kann diese Regelung nicht Verstehen den normalerweise bekommt man als Substituierter nach 6 Monate und im Absprache mit dem Arzt Automatisch Tek-Home egal ob mit oder ohne Arbeit und Natürlich muss man auch Beikonsum Frei sein usw. aber was dieser Arzt sich da Leisten tut ist unter aller Sau.


    Ich habe mal nachgefragt warum wir diese 10,- Euro Bezahlen müssen ? "die Antwort war " Weil wir mehr Aufwand haben " dazu fehlt mir nichts mehr ein. Ich habe mich auch an die KVSH und Ärztekammer gewandt und auch Quittungen zu Gefaxt aber keiner will zuständig sein. Das mit dem wechseln es ist eine gute Idee von dir aber dann muss ich wider von Vorne Anfangen und Jeden Tag meine Dosierung abholen und einige zeit da sein um wider Tek-Home zu bekommen. Ich möchte nur den Wahren Grund dafür wissen ?


    Dank Erst mal

    Dieser Artikel ist sehr Interessant Der Link.: http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10011053&ShowPrintPreview=True

    Dieser Artikel ist sehr Interessant Der Link.: http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10011053&ShowPrintPreview=True


    Ganz zur Mitte da wird alles Erklärt über die Substitution... :)= ??? :)D

    @ Ansata

    Ja das ist sehr interessant, aber kommst Du aus Österreich? Allerdings habe ich nichts wirklich stimmiges über die Kosten gefunden. :)D


    Was ich aber interessant finde, sind die Erklärungen über die Mitgabemöglichkeiten anstatt einer täglichen Einnahme. So z.B. beim §23e, Punkt 5:

    Zitat

    Andere Ausnahmen von der täglich kontrollierten Einnahme sind nur zulässig, wenn dies im Einzelfall aus besonders berücksichtigungswürdigen, insbesondere auch aus therapeutischen Gründen, geboten ist

    Das ist im Grunde ein Freibrief für den Arzt sich über alle anderen Bestimmungen, z.B. Arbeitsnachweis, etc. hinwegsetzen zu können. Denn therapeutische oder berücksichtigungswürdige Gründe bezogen auf den Einzelfall sind reine Interpretation.


    Mal ein ganz krudes Beispiel: Der Patient kriegt Panikattacken vor Menschenmengen oder in der U-Bahn und assoziiert diese Angst sofort mit Drogenkonsum, die Praxis liegt aber in der Stadtmitte und obige Gefahrensituation deswegen unumgänglich. Also geht der Arzt her und mutet seinem Patienten dies nur einmal die Woche zu um eine Rückfallgefahr so gering wie möglich zu halten (Natürlich ist das ein verrücktes Beispiel, aber Interpretation ist subjektiv).


    Voraussetzung für eine Mitgabe aus solchen Sondergründen ist aber unbedingt die Beikonsumfreiheit. ]:D {:( 8-)

    Hallo scarYface zum ein möchte ich sagen das es kein Privat Arzt ist sonder eine Gemeinschaftspraxis und Jetzt hat sich auch die Ärztekammer sich der Situation Augenomen den so geht es nicht weiter den ich möchte gerne wiesen auf welsche Rechtslage Er das Fordern tut von uns Den wie gesagt bei 40 Patienten die Tek-Home bekommen sind 40 mal 480,- Euro = 19200,- im Jahr was der Arzt von uns bekommt den 10,- Euro Wöchentlich, das pro Person 40,- im Monat das 12 mal 40,- Euro sind 480,- Euro im Jahr das mal 40 Personen Ergibt das was ich oben ausgerechnet habe.Ich Hoffe nur für dem Arzt das er es auch versteuern tut was ich nicht klauben tue er wird es beim Finanzamt vor bei schleusen ohne angaben den irgend wie muss der Arzt in Griechenland seine 2 Villa unterhalten. Frage an Euch alle habt Ihr mal davon gehört das es Eine Tek – Home Gebühr gibt ? ich noch nicht selbst im Internet finde ich nichts darunter und auf die frage ob ich aus Österreich komme " Nein " aus Deutschland. Ich habe auch mit Einigen Personen gesprochen und da sie nur Hartz IV bekommen und schon so zu wenig ist müssen sie das was sie eigentlich selber brauchen das L Polamidon oder Methadon Etwas verkaufen damit sie die Rechnung von 40,- Euro Monatlich zu bezahlen da frage ich mich was soll das den die Substitution sollte dafür sein das wir nicht mehr Kriminell werden nun müssen wir deuch diese Situation wider Kriminell werden damit wir es Bezahlen können man nennt es auch Beschaffungskriminalität um die sucht zu befriedigen und ich sagte zu im auch das es wie Damals ist wo wir noch Einbrüche machen mussten um an das Heroin heran zu kommen den es ist dabei kein unterschied ob so oder so. na ja mal sehen was die Ärztekammer da Erreichen wird. Ich werde solange weiter machen mit der Beschwerde bis zum Obersten Gerichtshof. :)= :)z >:(