• Tagebuch: Schluss mit dem Suff (Alkohol)

    Hi Leute @:) Ich suche begeisterte Realitätsfans die keine Lust mehr haben sich zuzudrönen um am Tag danach dann die Konsequenzen der Vergiftung durch Alkohol zu ertragen. Alkohol ist eine harte Droge die in Deutschland leider zu sehr bagatellisiert wird und leider auch gesellschaftlich zu stark integriert ist. Ich trinke regelmässig Alkohol ob es nun in…
  • 258 Antworten

    Hallo ihr lieben. Natürlich ist jeder wilkommen der gewillt ist einen Kritischen Blick auf das Thema Alkohol zu werfen und seinen Konsum zu reduzieren oder im Idealfall ganz aufzugeben


    Das Moto des Fadens ist daher auch:

    Zitat

    Ich suche begeisterte Realitätsfans die keine Lust mehr haben sich zuzudrönen um am Tag danach dann die Konsequenzen der Vergiftung durch Alkohol zu ertragen.

    Was sind denn eure Lieblings-alkoholfreien-Getränke ?


    Ich habe ja schon von meinen vorlieben berichtet.


    Ausserdem finde ich Statistiken irgendwie genial z.Bsp wieviel Liter Bier ich mir seit März erspart habe müssen schon so an die 100 Liter sein also 10 Kästen :-o

    Also am liebsten habe ich den Pfanner Eistee. Wildkirsch oder Waldfrucht. Den verkneife ich mir aber meistens, wegen den Kalorien. Ich weiß... Hört sich blöde an, wenn man dann 5 Bier schüttet. Aber wir reden ja vom Alltag^^

    Irgendwie ist Alkohol eh kein Getränk, zumindest nicht überwiegend. Eindeutig eine Droge und ich bin eindeutig überwiegend Wirkungstrinker (wenn ich denn mal trinke ;-) ). Oder beim Wein, das ist dann AUCH der Geschmack, da ist es einfach das Interesse und der Genuß an diesem aromatisch komplexen, verführerischen Gesöff. Also Genuß- und Wirkungstinker. Trinken im Sinne von "Flüssigkeitszufuhr" trifft höchstens auf die ersten 2-3 Biere beim Abendessen zu.


    Ansonsten trinke ich einfach Wasser (die 1,5-Plastikflaschen vom Discounter, Medium), ab und an Milch, Kaffee. Selten mal Cola+Fanta.

    Supi, das finde ich klasse :-)


    Und ich drücke denen die Sucht oder Suchtpotential haben natürlich die Daumen davon wegzukommen und zu bleiben!


    Ich trinke am meisten stilles Wasser. DAvon im Idealfall 3L am Tag (dh wenn ich nen geregelten Tagesablauf auf der Arbeit oder der Uni habe und nicht wie jetzt gerade eher frei habe ;-D )


    Ansonsten mag ich auch Apfelschorle sehr gern, Pfirsicheistee und generell Fruchtsäfte (das aber nur selten, in alk-freien Cocktails halt ^^). Sonst abends auch gern Kannenweise Tee – aber nur grün oder schwarz oder Kräutertee. Früchtetees kann ich nicht ausstehen.


    Milchkaffee trink ich auch sehr gern ;-D Und seit nem Jahr uach seehr gerne Fassbrause :-q

    Hey, die Runde ist ja größer geworden :)= .


    Zum Verständnis: Bin kein Alki und war auch nie einer.


    Ginger Ale finde ich sehr erfrischend und lecker, besonders im Sommer. Evtl. verdünnt und mit etwas Zitrone drin, weil: sonst sehr süß. Und anstatt Rotwein zur Weihnachtsente schmeckt schwarzer Johannisbeersaft sehr lecker.

    Zitat

    Wenn ich welchen getrunken habe, dann muss ich auf der Couch schlafen. Trotz meines Alkoholproblems und ihrer Vergangenheit, steht sie zu mir und kämpft mit mir zusammen. Warum? Weil ich nicht die Vergangenheit bin ;-)

    also ich lasse meinem mann schon sein bett.


    nur für mich ist das nichts.

    ....also er hat kein alkoholproblem,


    sondern trinkt ganz gesellschaftsgerecht auf feiern etc..


    und dass du nicht die vergangenheit deiner frau bist, ist klar, aber du bist ihre gegenwart und ihre zukunft, so dass sie im grunde aus ihrer vergangenheit nicht mehr raus kommt. bestimmt lustig.

    Ich grüsse euch ihr lieben !


    Schon wieder 1 Woche vergangen ohne ein Schlückchen Alkohol ;-D


    Gestern war ich seit langem mal wieder auf der Laufstrecke, die 40 min haben mir wirklich gut getan.


    Wie geht es euch ?


    :)D

    komische Sache mit dem Alkohol. Ich mag gar nicht. Bäääh. Jetzt wo ich die Probleme für die er als Medizin diente weitgehend anderweitig im Griff hab entfällt der Wunsch zu trinken irgendwie zu 100%. Trinken bedeutet


    a) das nüchterne Wohlbefinden aufgeben


    b) mindestens einen Tag warten, bis es sich wieder eingestellt hat


    c) an dem Tag auch weniger fit und gut gelaunt sein


    Ist doch irgendwie doof..

    Das kann einem noch mit anderen Sachen so gehen, Jan.


    Ich sag mittlerweile zu Wurst auch: Bähhh !!! Jede Menge Dreck drin, produziert in der "Chemiefrabrik", fast immer zu salzig.... Brauch ich nicht mehr.

    Haha hallo ihr beiden :)

    @ marie-jana (Mary-Jane?) ;-D

    Mach doch auch einen Faden auf: Schluss mit der Wurst


    Schön das es euch gut geht und wir diesen Weg gemeinsam gehen.


    Hab mir vom gestrigen Fitnesscenter Besuch irgendwie was eingefangen. Die Nase ist zu , hmm hat egstern auch ganz schön in der Halle gezogen ... und wenn man dann noch schwitzt.


    Viel Kraft euch und ich wünsche euch einen Suff & Wurstfreien Tag


    :)_

    Bärchen 80


    ;-D


    Kannst ab heute mary-jane zu mir sagen !


    Gar keine schlechte Idee, einen Wurtsfaden aufzumachen.


    "Nieder mir der Wurst! - Suche Mitstreiter"


    Esse gerade getrocknete Mango :)z .


    Dir auch nen schönen Tag, morgen ist ja schon Freitag :)= .