• Tagebuch: Schluss mit dem Suff (Alkohol)

    Hi Leute @:) Ich suche begeisterte Realitätsfans die keine Lust mehr haben sich zuzudrönen um am Tag danach dann die Konsequenzen der Vergiftung durch Alkohol zu ertragen. Alkohol ist eine harte Droge die in Deutschland leider zu sehr bagatellisiert wird und leider auch gesellschaftlich zu stark integriert ist. Ich trinke regelmässig Alkohol ob es nun in…
  • 258 Antworten

    Hallo Frollein Flauschig,


    Eerstmal wilkommen in unserer kleinen Runde. Magst du etwas von deinen persönlichen Erfahrungen berichten ? Bist du selbst betroffen oder hast du einen Angehörigender einen problematischen Umgang mit Alkohol hat ?


    Was sind deine Lieblingsalternativ-Getränke (nicht alkoholisch)?


    :)D

    Und ja ihr ahnt es schon wieder 1 Woche vorbei. Das geht sehr fix vor allem wenn man eine Menge zu tun hat.


    Report: kein Alkohol, auch nicht dran gedacht !


    Juhuu Mary-Jane was macht dein: "Kein Bock auf Wurst! Und du?"-Projekt ?? ;-D


    Ich wünsche euch einen angenehmen und stressfreien Tag


    Liebe Grüsse


    Bärchen

    ich möchte auch mal was dazu schreiben.bis vor 14jahren habe ich täglich gesoffen(anders kann ich das nicht nennen)im beruf war ich erfolgreich,aber als intern eine stelle als geschäftsführer frei wurde und ich nicht dafür in betracht kam,gab mir das zu denken.ich fragte meinen damaligen chef warum .er antwortete mir,und ich bekam einen schreck.wenn ich meine arbeit nicht so gut machen würde und sonst nicht auffalle wäre ich schon rausgeflogen.nun wusste ich das das an meinem trinkverhalten lag.das war am 25.3.1998.ich hörte von jetzt auf gleich mit dem trinken auf.(war verdammt schwer).ich habe seit dem 25.3 98 keinen alkohol angerührt und bin seit 5j.der boss des unternehmens.es geht im leben alles -wenn man nur will.wer mehr wissen möchte der schreibe mich an und ich werde euch antworten.ich glaube wenn das damals so weiter gegangen wäre,dann würde ich mich schon lange todgesoffen haben.

    @ mercedesbenz

    Ein tolle Geschichte aus deinem Leben. Finde es super wie du die Kurve bekommen hast. Ja du hast recht manchmal muss man sich reflektieren und verändern.


    Herzlichen Glückwunsch nachträglich zur Beförderung :)=


    :)D

    mercedesbenz

    :)=


    Das stimmt. Wenn man einen starken Willen hat, etwas unbedingt schaffen zu wollen, erreicht man Vieles. Mein Mann z.B. hat von einem auf den anderen Tag mit dem Rauchen aufgehört (war 30 Jahre mittlerer bis starker Raucher). WEIL ER ES WOLLTE.


    Viele stellen sich mit ihren Süchten selbst in die Opferecke oder suchen nach Begründungen, beschönigenden Ausreden ... anstatt das Kernproblem, was dahinter steckt, erkennen zu wollen. Oder zu können.

    Bärchen

    Auch :)= .


    Nee mary-jane hat noch keinen Antiwurstfaden ins Leben gerufen ;-D .


    Liebe Grüße zurück. Hier war heute Morgen Land unter. Sintflutartiger Regen :(v . Ansonsten bemühe ich mich um möglichst wenig Stress. Lässt sich ja nicht immer ganz vermeiden. Aber den tanze und singe ich dann weg ;-)

    Guten Morgen ihr lieben,


    kleine Zusammenfassung des Wochenendes: Leider ist es nicht beim Vorsatz nichts zu trinken geblieben denn ich wurde bei 2 gesellschaftlichen Anlässen fremdbestimmt mal etwas zu trinken. War aber nicht schlimm weil hab nix gemerkt.


    Freitag 1 Glas Sekt, Samstag 1 0,33l Mixbier


    Das war der erste Alkohol wieder seit 2 1/2 Monaten. Nun hat der Alltag mich wieder :)


    Wie ists euch so ergangen? Was habt ihr erlebt ?

    Nicht schlimm-weil, Du hast nix gemerkt ? ":/


    Schlimm ist es natürlich nicht, könnte aber der Wiedereinstieg sein !


    Pass gut auf Dich auf, Bärchen !


    Am Wochenende war schlechtes Wetter und ansonsten war es erholsam ;-D .


    LG

    Ja da hast du natürlich Recht aber ich bin sehr wachsam. Das nächste Wochenende pass ich besser auf. Schlimm wie man es sich wieder zurechtrückt und rechtfertigt.


    Hab noch so gedacht beim 1. OK das ist nun wirklich ein guter Anlass und beim 2. Alle trinken ich will auch. Leider gab es auch keine wirklich schmackhaften Alternativgetränke auf der Party.

    Ich find das grad etwas merkwürdig. Bärchen schreibt so als wäre er schwerer Alkoholiker und von 1 Bier wieder "einstiegsgefährdet". Also bei dem Satz "es könnte der Wiedereinstieg sein" hab ich gedacht "worein denn eigentlich"? Bärchen hat doch kein schlimmes Alkoholproblem. Er hat nur beschlossen, das er etwas zuviel trinkt und das sein lassen will..


    Lasst mal die Kirchen im Dorf *denk*... 1 Sekt und 1 kleines Bier machen doch nun gar nix.. und 2 auch nicht.. und 5 auch nicht (wenns einmal vorkommt)...

    Hallo Jan,


    wie liefs bei dir die letzte Woche ? Danke für deinen Beitrag. Ich glaube marie-jana meinte das nur motivierend denn es ist wirklich so das man sich doch auch verleiten lässt obwohl man garnicht so wild drauf ist. Ich hätte gerne auch auf Alternativen zurückgegriffen bzw. wollte nicht ein präsentiertes Sektglas ablehnen weil der jenige einen Arbeitsvertag abgeschlossen hat und das feiern wollte.


    Ich freue mich in der kühlen Jahreszeit schon auf meinen täglichen Cappuccino oder exotische Tee´s ;-D

    Bei mir liefs wie immer.. null Alk und null Trinkmotivation. Hätte auch den Sekt abgelehnt. Aber das ist wirklich keine Leistung auf die ich stolz bin. Ich will halt nicht. Ne Leistung wäre es eher, trotzdem was zu trinken. DAFÜR bräuchte ich Willensstärke ;-).

    Hallo Jungs

    *:)


    Das hast Du jetzt wahrscheinlich n bisschen zu ernst gelesen, Jan. Bärchens Ansatz war ja, nichts mehr zu trinken. Deshalb hat er ja den Faden eröffnet und unter anderem nach Mitstreitern gesucht. Der Wiedereinstieg in sein Trinkverhalten, dass er so ja nicht mehr leben wollte. Dass er schwerer Alkoholiker ist, hab ich nicht behauptet.


    Nicht wahr Bärchen ;-)

    Das stimmt. :)_


    Bin mal gespannt wie es weitergeht, das Leben ist ja eine Achterbahn (ein Glück) und keine gerade Landstraße.


    Hab noch ein paar andere Projekte für mich begonnen. z.Bsp früh aufstehen aber das passt nicht in den Faden hier.