• Tante Alkoholikerin, bin geschockt

    Am Wochenende hatten wir eine große Geburtstagsfeier. Meine Tante kam auch schön. Sie redete schon so seltsam über Alkohol. Beobachtete alle irgendwie. Sie tat, als trinkt sie wenig. Würde nix mehr vertragen, Zumindest kein Schnaps mehr. Gut, denke ich mir im Alter. Sie tat, als hält sie sich an einen Glas Wein auf. Aber immer wenn keiner am Tisch war,…
  • 39 Antworten

    Lasst mal das Schreiben außen vor. Fällt mir halt schweren Konzentration. Sorry, nehme .Medikamente. Ich strenge mich an.

    Ich sehe schon ein Unterschied ob Jemand la gsam aus den Beecher trinkt oder Aus der Flasche, dann ein Viertel auf ex. Bedenklich. Die Gläser dienen ja auch den Überblick um sich selbst zu überwachen. Aus der Flasche Verlierer leicht die Kontrolle.

    vielleicht solltest du dir erstmal eher gedanken um deinen eigenen konsum machen, als um das leben deiner tante. die is schon groß und muss selber wissen, was sie tut.

    Klar mache ich auch bei mir Gedanken. Sowas kommt schleichend baut sich auf. Ich will nicht mal so unkontrolliert landen. Klar sie Ist schon in Rente. Alt, aber gerade dass vermeidet zum Trinken. Wer arbeiten muss trinkt automatisch h weniger. Es wurde bei mir auch nach dem Burn out mehr. Ihr wisst ja, gegen Depression. Klar ist das doof, aber esindert vorübergehend. Habe mich auch ziemlich dran gewöhnt. Macht mir auch Bedenken.

    So zuerst muss ich sagen:


    Wenn du Texte schreibst bring doch etwas Struktur rein.


    Abgesehen von der Rechtschreibung hilft es schon enorm mal einen Absatz zu machen und nicht alles in einer endlosen Wurst zu tippen!


    Und das zweite:


    Ich lese heraus, dass du über das Trinkverhalten deiner Tante schockiert bist und findest es wäre zuviel.


    Ich finde das geht dich aber nix an, sie ist erwachsen und muss es selbst wissen.


    Wenn sie nicht selbst einsieht, dass sie evt Hilfe braucht kannst du da nix machen.

    Ich bin sehr schockiert über die Antworten. Klar geht mich das was an. Wenn ein A gehöriger wegen Alkohol umkippt, machst dir auch Sorgen. Sie hat es ja auch vertuscht. Ich kontrlliere keinen. Trinke SEL er nicht gerade wenig.

    Ich weis mit Medikamenten und Alkohol sollte nicht sein. Ohne Media gehts nicht. Auf Alkohol will ich auch nicht verzichten. Ich habe alles getestet. Kenne jetzt mein Limit und man kann gewöhnen. Habe ich gemacht. Ich beobachte mich, muss ich ja. Sonst gehts auch leicht daneben. Ich achte auf die Dosis. Auch bei Alkohol. Kann nicht Jeder, aber geht. Ich empfehle es keinen, der es nicht steuern kann. Selbstkontrolle gehört schon dazu.