Tavor oder Diazepam

    Was würdet ihr mir empfehlen bei Panik Attaken und Flugangst. Ich fliege in 3 Wochen in Urlaub und kann kein Flugzeug betreten seit ich damals 1994 schlimmer Erfahrung gemacht habe. Mir wurden beide Präperate empfohlen wer hat Erafhrung. Was hilft besser?? Bitte viele Infos Bin am durchdrehen vor Angst

  • 23 Antworten

    Naja, was besser ist ist alles subjektiv, da musst du dir selbst ein urteil bilden.


    Tavor wirkt primär angstlösend, und sediert(berhuigt) dafür nur sehr wenig; es wirkt zudem nicht so lange wie Diazepam,


    was aber durchaus als vorteil gewertet werden kann.


    Diazepam ( Valium) : Allrounder der benzos, hat "von jedem ein bissle": wirkt schlafanstossend, angstlösend, muskelrelaxierend und berhuigend.


    Dass du die wirklich nur zum fliegen benutzen solltest, muss ich dir ja nicht sagen.


    Bei Panikattacken über einen längeren zeitraum kontraindiziert,


    da körperliche Abhängigkeit.


    Und die ist bei Benzos dreckig.


    mfg


    Stew

    Nein ich brauch die Dinger wikrlich nur zum fliegen. Da derFlug aber ja nur 2 Stunden geht sollten die Dinger mich halt auch nicht umhauen, sodass ich ins Hotel getragen werden muss. Ist alles so ein Mist. Ich will aber auch nicht unbedingt vorher beides ausprobieren muss ja nicht sein. Ich weiß echt nicht was ich machen soll....Hab jetzt am Donnerstag noch nen Arzttermin man sehen was der sagt...


    Oder gibt es noch was anderes?? Außer den beiden Sachen?

    es gibt noch mehr Benzodiazepine, die sich jedoch alle ziemlich ähneln von der Wirkungsweise her, und die auch alle abhängig machen.


    Ansonsten gibt es m.W. nichts, ausser pflanzliche oder homöopathische Sachen, falls die dir helfen...


    vielen Leuten reicht 1 mg Tavor bereits zum beruhigen. Aber welche Dosis du brauchst, musst du selber rausfinden. Bei mir haben nicht mal 4 mg gewirkt...%-|


    aber lieber zu wenig als zuviel!!

    Lieber die Finger davon!

    Ich will nicht wissen, welcher Arzt Dir Tavor oder Diazepam gegen Flugangst empfohlen hat.


    Diazepam wäre vielleicht noch nachvollziehbar im akuten Fall und unter Zeitdruck. Tavor kann (ebenso) sehr schnell abhängig machen und hat sehr unangenehme Neben- und Nachwirkungen!!


    Beide werden normalerweise bei stark psychotischen Symptomen verabreicht. Das trifft noch lange nicht auf Flugangst zu!


    Du solltest versuchen Deinen Körper zu verschonen und entweder Deine Flugangst auf natürlichem Wege (Gesprächtherapie) zu bekämpfen oder: nicht fliegen.


    Wenn es aber einen Grund für Dich gibt eine Flugreise, trotz Angst, zu buchen und anzutreten, dann ist dies der beste therapeutische Ansatz.


    Wieauchimmer: viel Erfolg!

    no drugs

    ich hab die erfahrung machen dürfen, dass ich keine Benzos mehr brauch, ganz egal wie depri ich bin.


    ich konnte mit hilfe eines Freundes, der die gleiche geschichte hat wie ich, einen Weg raus finden.


    Hört sich nach Wunder an, ists auch für mich, ich bin heute frei von fast allen süchten(Rauchen tu ich noch und das heftig) und Ängsten.


    Ich konnte die Ursachen für meine Depris und Ängste mit einer gründlichen Bestandsaufnahme meiner persönlichkeit lokalisieren und ABGEBEN...

    abgeben...

    so stark meine Alkoholsucht war, so stark ist nun mein neues lebensgefühl


    ich hab mir eine Kraft gewünschr, die stärker ist als Alkohol und ICH, und der hab ich meine probleme geschenkt.


    Hört sich sektiererisch an, ich weiss. ich habs erlebt.

    da du ja nur 2 std fliegst würde ich es mit etwas pflanzlichen versuchen und nicht gleich mir so einem hammer...aber es gibt nunmal auch leute die nicht unbedingt auf was pflanzliches anspringen...musst du wohl ausprobieren*:)

    @ rolling_Dice:

    Also ich weiß nicht was du mit, Zitat "sehr unangenehme Neben- und Nachwirkungen" von benzos meinst,


    aber benzos sind eigentlich sehr verträglich und nebenwirkungen treten nur äußerst selten auf, und sind wenn nicht sehr gravierend.


    also dass kann man bei benzos echt nicht gelten lassen.


    Naja und dass sie bei stark psychotischen Symptomen gegeben werden stimmt so auch nicht.


    Bei stark psychotischen Symptomen werden Neuroleptika gegeben,


    und im Rahmen von Angstzuständen dann u.U auch benzos.


    benzos kriegen aber genausogut auch hausfrauen verordnet die nicht schlafen können, das "verschreibungs-spektrum" von benzos ist also weit.


    Und naja, klar ein produktiver Tipp mit der Gesprächstherapie,


    aber sind wir doch mal ehrlich:


    Ich würde auch lieber 1-2x im Monat benzos schlucken als extra ne Gesprächstherapie anzufangen.


    Das lohnt sich bei der Anzahl von Flügen einfach absolut nicht.


    zu dem tipp zu einem pflanzlichen präperat kann ich nur sagen,


    klar ist es den benzos vorzuziehen,


    aber bei Angstzuständen kann man die Dinger in die Tonne treten.


    Das hilft höchstens bei leicht-mittleren Einschlafproblemen.

    @Topic:

    Also Truxal finde ich schon sehr krass für Flugangst, da würde ich die Finger von lassen. Das ist ein ganz schöner Hammer.


    Probiers mit Tavor / Lexotanil und gut is'


    Diazepam wirkt viel zu lange, du musst ja nur 2 stunden fliegen,


    da sind die zwei genannten Präperate gut geeignet.


    Mfg


    Stew