Tramal-Tropfen

    Ich denke, dass ich fast abhängig von Tramal-Tropfen gewrden wäre. Hab sie heimlich genommen, weil ich nicht wollte, dass es jemand sieht. Habe angefange, sie wegen meiner starken Rückeschmerzen zu nehmnen. habe eine Skoliose, haltungsschwäche, Beinverkürzung links (2 cm), ei strakes Hohlkreuz und eine Tendenz zum Rundrücken an der HWS. Irgendwann wollte ich was stärkeres als Diclofenac und bin dann an die Tropfen gekommen. Nur, dass das eine Unterart von Morphin ist, wußte ich erst viel später. Hab ich von meiner Oma erfahren, die mir das böse vorgeworfen hat. Nach der Einnahme hat meine Haut gekitzelt, hab mich benommen und gut gefühlt. Die Schmerzen waren weg und ich bin häufig schneller müde geworden. habs auch häufig übertrieben.... 25 tropfen, mehr geht nicht, dann macht mein Kreislauf nicht mit und mir wird schwindelig. bin dann wie "besoffen". Und wenn ich die tropfen grad vor mir stehn sehe, möchte ich wieder welche nehmen, um mich gut zu fühlen. Habe nur leichte Schmerzen, aber viel Streß... Habt ihr Erfahrungen mit Tramaltropfen gemacht? Bitte schreibt mir... Danke

  • 743 Antworten

    birthe

    ich weiss nicht wie lange du tramal tropfen schon nimmst.ich habe die ganz am anfang meiner krankheit genommen,wegen der starken schmerzen.vom arzt!!!viele reden von einem guten gefühl, müdigkeit und leichtigkeit.ich habe das alles nicht gehabt.meine zunge war ein wenig schwer aber das wars auch.-jeder körper ist anders-abhängig machen sie auf jeden fall, und das es nicht gut ist medikamente zu nehmen weisst du sicher selbst.


    geh mit deinem stress anders um, mach dir einen "plan",was und wann du was erledigst...um sich gut zu fühlen gibt es bestimmt andere sachen, natürliche gesunde.....das zeug ist kein spielzeug,deine oma hat recht!!!!!lass lieber die finger davon.und wenn du dann nachts schwitzt,siehst du ja das du bereits endzugserscheinungen hast........


    wie alt bist du?


    liebe grüsse katze

    Zur Bedarfsmedikamention ist Tramal imho ziemlich gut.


    Allerdings, wenn man darauf angewiesen ist,


    ist das was anderes.


    Ein Tramadolentzug ist auch ziemlich hart,


    auch wenn Tramadol im vgl. zu z.b Valoron oder DHC eher als ""harmlos"" gehandelt wird,


    sollte man sich des gefahrenpotentials bewußt sein.

    @birthe:

    ja, tramadol ist ein Morphin - Abkömmling,


    aber wiegesagt ein eher schwacher.


    Verwirrend aber fakt: Chemisch gesehen gehört Tramadol nicht zu den Opioide. warum weiß ich leider auch nicht [*g*.]


    Gut, durchschaue dein verhaltensmuster und lerne dich selbst zu analysieren - du sagst ja selbst, dass wenn du stress hast,


    dein verlangen nach tramadol steigt.


    das hast du dir im laufe der zeit einfach angelernt.


    Die Lösung ist natürlich, sich andere Wege zu suchen.


    Wenn du einen Partner hast lasse dich z.b massieren,


    geh in die badewanne, trink einen wein etc -


    und wirf das tramadol - fläschchen weg!!


    mfg


    stew

    stew hat recht. leider wird das bei mir nie gesagt. manchmal denke ich ich rede hier nur mit mir selbst. eigendlich habe ich nichts anderes gesagt, nur eben nicht so "intelligent"....nochmal lass die finger davon...ich wünschte ich bräuchte den mist nicht!!!


    liebe grüsse katze

    Ich habe vor 15 Jahren ca. ein Jahr lang Valoron-Tropfen genommen und das war medizinisch absolut gerechtfertig. Ich hatte etwas, was im Beipackzettel unter den ersten drei Anwendungsbeispielen stand. Ich habe das Valoron, als die Schmerzen weg waren, einfach nicht mehr genommen und hatte auch keinerlei Schwierigkeiten damit. Nebenwirkungen bei mir waren u. a. Rede- und Tatendrang, erhöhtes Schlafbedürfnis. Ich habe auch komischer Weise niemals die Dosis erhöht. Habe das Zeug i. d. R. unterdosiert (statt 30 Tropfen 3 x täglich 18-25 Tropfen). Habe vor kurzem einmal bezüglich Valoron nachgelesen und festgestellt, dass sich ganz viele Leute davon über 500 Tropfen am Tag verabreichen. Ich scheine wohl etwas anders auf Tilidin zu reagieren...

    Im Krankenhaus(knochenbruch)

    hab ich tramal gekriegt, und ich muss sagen, dass war die geilste droge, die ich je genommen habe, am letzten tag hab ich sie nur noch wegen dem rausch gewollt, obwohl ich keine schmerzen mehr hatte...


    zum glück hab ich zuhause die finger von gelassen bzw. woher sollte ich sie auch kriegen?

    Danke...

    Dafür, dass Ihr mir geschrieben habt *froi* Ich bin 22 Jahre alt und habe grad auch wieder tierische Rückenschmerzen. Ich denke mal, dass ich aber eher mal ein bissche (oder doch 150mg?) Diclo nehmen sollte... Aber die machen mich nicht so "frei". Wißt Ihr, was ich meine?


    chrizz... Ich kann Dich gut verstehen... Es fühlt sich einfach nur gut an... Aber woher soll man sie bekommen? Ich traue mich nicht, meinen Orthopäden danach zu fragen. Oder sollte ich es tun?


    Ihr schreibst bestimmt: Nein, lass es. Frag nicht, aber ich bin hin- und hergerissen.


    Katzenpum... Ich schwitze... Was soll man noch mehr dazu sagen?? Auch Dir danke... :-)


    Blumenkönigin... Bist du nicht abhängig geworden? Nimmst du das Medikament noch?


    Stew.. Ich würd sie gern wegschmeißen, aber auch irgendwie nicht. Hab Angst, ich könnte sie mal brauchen und dann sind sie nicht mehr da.... *überleg*


    Mein Konsum hat sich echt verringert... nehme sie nicht mehr sehr oft, am Anfang habe ich sie täglich genommen (20-25 Tropfen Einzeldosis), aber ich konnte damit nicht richtig arbeitn. Deshalb habe ich in der Woche Diclo (Diclac ID oder Voltaren Disers) genommen, nur am Wochenende die Tropfen. Das ging auch ganz gut, aber mein Verlangen ist echt da..... Ich weiß nicht, wie ich das beschrieben sol. Bin ich abhängig, obwohl ich mich zurückhalte und sie nicht mehr so regelmäßig nehme? Nehme sie nur noch im Notfall, aber wie gesagt, ach wenn ich Streß habe... Einfach, um mich gut zu fühlen.... Kann man übrigens doch den Namen ändern??? Gibt meinen Namen ja nicht so oft...

    birthe

    mir geht es wie blümchen.ich versuche immer mal wieder keine tabletten zu nehmen ,aber ich vermisse dabei dann auch gar nichts.jeder körper ist anders...schmeiss sie weg.wenn du keine mehr hast kannst du auch kein verlangen haben.vielleicht hilft es ja....schwitzt schon? siehst du wie schnell das geht?


    liebe grüsse katze

    Katze....

    Du hast ja Recht.... sollte sie wegschmeißen. Aber mal gefragt: was wäre, wenn ich es nicht täte? Nebenwirkungen außer Abhngigkeit? Irgedwelche Leberschäden oder so?? Habe die Packungsbeilage nicht mehr...... Das mit der Abhängigkeit get wohl wirklich schnell....Oder ich habe einfach einen Infekt in mir, der nicht richtig durchkommt. Schwitze seit ca. 2 wochen stärker als sonst, schlafe schlecht, träume viel und davon ist viel totaler Stuß.....!! :-/ Voll doof... Nachts werd ich oft wach, weil ich mich hin- und herwälze und merk dann, dass ich schon wieder (besonders am Oberkörper) geschwitzt habe. Mir ist das echt unangenehm, wenn mein Freund neben mir im Bett liegt...

    mir ging das auch so. ich dachte erst nicht an die tropfen, aber die waren wohl die ursache. das hat auch sehr lenge gedauert. der oberkörper, die haare, unter der brust. ätzend. ich musste mich nachts oft umziehen, war auch ständig wach, und habe nur mist geträumt.....logisch leidet deine leber. du weisst vielleicht, das alles, egal was, über die leber geht. wie ein aufpasser, bevor man durchkommt. und süchtig...wie gesagt, ich habe daran nie gedacht, habe sie ja nur wegen der schmerzen genommen. heute habe ich es wieder ohne tabletten versucht. bis jetzt habe ich noch keine schmerzen gehabt...toi, toi, toi......


    ich hatte aber heute weder das verlangen noch sonst was. aber wie gesagt, bei mir hatten die auch nie die wirkung, die andere beschreiben....denk nicht so viel nach...werf sie weg!! punkt!!!!


    glaub mir du wirst krank dadurch...sei froh das du es nicht bist. und wenn du grössere probleme hast, dann geh zum arzt. dafür sind die da....und du sagst du schämst dich vor deinem freund...findest du es besser wenn er merkt, was du da tust?? wohl kaum. und irgendwann merkt er es, verlass dich darauf..


    liebe grüsse katze

    @ Crazyleni:

    wieder einmal ein sehr einfühlender total fehlplazierter Kommentar

    @Birthe:

    Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen.


    Dass du dich mit dem Diclofenac nicht so "frei" fühlst,


    ist klar, denn Diclofenac ist kein Opioid und bewirkt keine Stimmungsänderungen (z.b euphorie).


    ---> ich kann mir gut vorstellen, wie sehr du mit dir ringst ob du nun das fläschchen wegschmeißen sollst oder nicht -


    aber tu dir selbst den gefallen und schmeiß es weg.


    Du musst diesen Schritt tun, und das weißt du auch ;-) nur hast du Angst davor, das hätte irgendwelche Konsequenzen die sehr unangenehm für dich werden könnten.


    --> die einzigen Konsequenzen die dir wirklich schaden sind die,


    die auftreten wenn du das tramal behälst, obwohl du es ja nicht mehr wirklich brauchst.


    auch wenn du nur am wochenende konsumierst,


    ja, abhängig bist du trotzdem. kontrollier dich mal, wie oft deine gedanken um diesen stoff kreisen.


    Wenn du frei werden willst, dann setz die schritte in gang die nötig sind.


    unterstützend würden ein paar Stunden beim psychotherapeut helfen (das wirkt oft wunder),


    oder lass dich von deinem partner/freundinnen unterstützen.


    zu den nebenwirkungen:


    Nieren&Leberschädigungen bei chronischem Konsum.


    mfg


    stew

    @ Birthe1982

    Ich bin davon nicht süchtig geworden. Ich nehme Valoron aber auch schon lange nicht mehr. Tramal habe ich auch häufig im Krankenhaus bekommen und empfand die Wirkung im Verhältnis zu Valoron als nicht so toll. Mir kam Valoron immer irgendwie doppelt so stark vor wie Tramal. Mag sein, dass das von Person zu Person verschieden ist.


    Das extremste Medikamenten-Erlebnis, was ich jemals hatte, war mit Normoc (Bromzepam). Ich bekam eine solche Pille lag auf dem Krankenhausbett und hatte die Beine oben auf dem Endstück des Bettes überschlagen und bin in dieser Haltung recht schnell und lange eingeschlafen und mir taten zwei Tage die Knie weh.

    bei mir ist es genau umgekehrt.valeron hebe ich noch jede menge, die wirken bei mir nicht. ich kann nur das tramal gegen die schmerzen nehmen...schon komisch so ein menschenkörper. leni hat ja wieder voll reingehauen. aber in dem anderen chat "rumheulen". stew hat recht.und hat sich wie immer sehr gut ausgedrück!!!dem ist nichts hinzuzufügen.ausser du möchtest noch was wissen.


    liebe grüsse katze :-)

    wieso denn fehlplaziert stew-ich nem auch das zeugs und fühl mich danach oft viel besser....die nebenwirkungen findest du ja auf jeder packungsbeilage, egal was es is


    katze


    hey, ich darf doch rumheulen, wo ich will, der andere thread is immrhin mein eigener