• Wie das Rauchen abgewöhnen – Erfahrungen?

    Ein Freund von mir und ich, wir haben beschlossen zusammen mit dem Rauchen aufzuhören. Alle Raucher hier wissen wahrscheinlich, wie schwierig es ist das auch wirklich durchzuziehen und wirklich nie wieder eine Zigarette anzufassen. In schwachen Momenten fällt es uns also ziemlich schwer nicht wieder eine zu rauchen. Kennt jemand unter euch vielleicht…
  • 17 Antworten

    Ob er immer geschlafen hat kann ich nicht genau sagen, aber er lag halt sehr viel im Bett.

    Im Schlafzimmer durfte ja nicht geraucht werden.

    Plüschbiest schrieb:

    Der Hersteller der die Kapseln herstellt, stellt auch Tabletten zum.abnehmen her.

    Leute spart.euch das Geld für die Kapseln.

    Am besten hilft immer noch Ablenkung.

    Ein Freund meines Vaters hat mal mit dauerschlafen den Entzug gemacht.

    Der war nur auf um etwas zu trinken, zu essen, für Toilettengänge und zum Duschen.

    Ich weiß nicht, ob das unbedingt so hilfreich ist. Man sollte ja trotzdem irgendwie eine normale Routine haben und sein Leben normal weiterleben und wenn man nur dann nicht raucht, weil man schläft, hilft das nicht unbedingt finde ich. Im Punkte Ablenkung bin ich aber voll bei dir. Wenn man beschäftigt ist, kommt man manchmal gar nicht dazu ans Rauchen zu denken. Trotzdem habe ich auf jeden Fall immer wieder den Gedanken, dass ich jetzt gerne eine rauchen würde und dieses Verlangen ist irgendwie schwer von selbst abzustellen. Und da finde ich es eigentlich hilfreich wenn man etwas hat, dass einem dabei hilft und nochmal unterstützt. Sicherlich ist es nicht für jedermann, aber es ist auf jeden Fall mal eine Alternative, die sich lohnt abzuwägen.


    Ich habe mit tatsächlich mal die Kapseln aus der Apotheke geholt, von denen du erzählt hast kuobi . Seit ziemlich genau einer Woche habe ich angefangen sie einzunehmen. Ich muss sagen am Anfang war es ziemlich schwer nicht nachzugeben, ich glaub da kann jeder der versucht hat mit dem rauchen aufzuhören, mitempfinden. Ich habe mir auch die App runtergeladen, wo man sich mit anderem austauschen kann, was mir auch psychisch echt geholfen hat. Unterstützend hab ich wie gesagt Smoksan genommen und hat nochmal dazu beigetragen, dass ich nicht zur Zigarette greifen wollte. Hoffentlich geht’s die nächsten Wochen genauso weiter :). Ich wollte mich auch nochmal bei allen bedanken, die mir so viele Tipps gegeben haben und somit auch anderen Leuten weiterhelfen können.



    Plüschbiest also ich weiß es natürlich nicht, aber meines Erachtens ist es realistischer, sehr lange im Bett zu bleiben und im Schlafzimmer keinen Zugriff auf Zigaretten zu haben. Na ja, Hauptsache es hat funktioniert.


    sa.scha die Kombination aus den Kapseln und der App klingt auf jeden Fall so, dass du das konsequent durchziehen möchtest bzw. offensichtlich durchziehst. Und selbstverständlich ist es schwierig, anfangs nicht nachzugeben, aber du scheinst auf einem guten Weg zu sehen und ich freue mich, dass ich offenbar ich meinen Teil dazu beitragen konnte.