• Wie kann ich meinem Freund aus der Alkoholsucht helfen?

    Hallo, mein freund trinkt nun schon seit über 2 jahren (ich glaube seit 4 jahren). er ist jeden tag nach der arbeit stock besoffen, das er oft nicht mehr gerade laufen kann und nur noch scheiße redet. vor 5 wochen kam auch eine echt heftige aussage, darauf hin hab ich schluss gemacht. er wollte sich aber wieder versöhnen. ich hab langsam echt keine kraft…
  • 97 Antworten
    Zitat

    en. absofort trinkt er nur noch 2 mal in der woche 1-2 bier auf der arbeit.

    Nach dem, was du vorher geschrieben hast ist das völlig falsch!!! :(v :(v Das wird garantiert nicht klappen. Eher wird er dich weiter anlügen, da er ein schlechtes Gewissen hat!

    Zitat

    aber ich denk mit der zeit wirds besser und er wird dann merken das er gar keinen alk mehr braucht.

    Auch das wird GARANTIERT schief gehen! Das ist wie ein Schalter: 100 % alles oder nix! und für ihn gilt nur: 100 % kein Alk. Alles andere zeigt nur seine Uneinsichtigkeit – deine allerdings auch. :-/


    Er hat dir bis heute nicht versprochen, trocken zu werden. Daher mache deine Ankündigung wahr und trenne dich. Das ist auch für dich das beste!

    Zitat

    es ist zumindest ein kleiner erfolg.

    Bitte entschuldige meine harten Texte:


    Ich sehe hier nicht den kleinsten Hauch eines Erfolges! Leider! Er manipuliert dich. Du lässt dich manipulieren. Er wickelt dich um den Finger wie ein kleines Püppchen! Er verspricht dir etwas, das er nach allen Kenntnissen des Suchtverhaltens sicher (!) nicht einhalten wird. Lügen und Verheimlichen gehört gesetzmässig zum Verhalten von Süchtigen! Warum tust du dir dieses Unfug an?

    ich weiß das er es ohne versuchen will und schon seit letzten sa nichts mehr getrunken hat. heut kann ich ihn leider nicht überprüfen aber die letzten tage haben super geklappt. leider auch so heftig das er ständig zittert, entzugserscheinungen. er meint immer als ausrede das er zu viel kaffee getrunken hat.


    deswegen werde ich mich jetzt nicht von ihm trennen. durch die entzugserscheinungen merkt er auch das er mehr als süchtig war, ist.

    was ich auch weng komisch find, er braucht im urlaub 7 tage gar keinen alkohol, sagt er zumindest. letzter urlaub war im juli.


    ist es normal das er ständig am ganzen körper zittert und total friert? er sucht auch meine nähe, find ich schön. ich habe echt am sonntag ein ernstes wort mit ihm geredet, ihn richtig angeschriehen, weil ichs selber weiß das man es nur so versteht, wenn man süchtig ist.

    Zitat

    normal das er ständig am ganzen körper zittert und total friert?

    Für Entzugserscheinungen ist das schon normal. Aber da muss er durch! Hoffentlich schafft er es!

    was ich vergessen hab, er schwitzt auch total. heut nacht musste ich ohne decke schlafen weil ich voll geschwitzt hab, weil er eine extreme wärme abgibt. dabei ist es kalt in seiner wohnung.


    mal eine frage an welche die mal ein alkoholproblem hatten, was war euer grund damit auf zu hören? wie habt ihr es geschafft? und wie lang hat es gedauert das man nicht mehr an alkohol denken muss?

    Was ihm auch helfen könnte:


    Er soll sich für ein paar Wochen krankschreiben lassen. Alkoholsucht ist eine Krankheit, die behandelt werden muss. Also ab zum Arzt, so hat er auch eine bessere Kontrolle.


    :)*

    er hat ab weihnachten eh 2 wochen urlaub, ich auch. wir wollen vielleicht zusammen paar tage weg fahren. ich denk das würd uns beiden gut tun und ihm auch helfen von der sucht los zu kommen.


    er geht leider nie gern zum arzt, ich denk auch nicht das er es einem arzt sagen würde. eher würde er auch zu einem psyichater gehen, doch mein psychater hat gesagt das keiner ihn in behandlung nehmen würde, solang er süchtig ist, das er erst zu einer suchtstelle muss und das würd er nie tun. da versteh ich ihn auch.


    ich denk ich kann mich weng in ihn hinein versetzen weil ich vor über einem jahr auch sehr süchtig war (drogen). und es fast das gleiche ist, nur was schlimmer für ihn ist, das alkohol trinken erlaubt ist und man keinen ärger beim besorgen oder beim trinken mit der polizei bekommt. führerschein hat er vor jahren wegen alk verloren.


    ich mach mir totale sorgen ob er heut doch wieder was trinkt. weil er könnte es heut ja heimlich machen, und morgen behaupten das er nichts getrunken hat.

    Zitat

    führerschein hat er vor jahren wegen alk verloren.

    Das wäre doch ein erstrebenswertes Ziel für ihn: den Führerschein wiederbekommen. Da muss er mindestens ein Jahr Abstinenz nachweisen und sich intensiv auf eine MPU vorbereiten. Eine Aufgabe, die er mit deiner Hilfe sicher noch besser meistern wird.


    Dies nur als Beispiel, wie er sich Ziele stecken kann. Wichtig ist, dass er spürt, wie es ohne Alkohol Schritt für Schritt wieder aufwärts geht. Auch seine Arbeit wird ihn vermutlich weniger stark belasten, wenn er erst die Entgiftungsphase hinter sich hat.


    Nach dem körperlichen Entzug wird sich langsam auch sein Denken verändern. Das Gehirn programmiert sich allmählich um und lernt wieder, normal zu funktionieren. Deinen Freund wird es außerdem sehr motivieren, dass er bald gesünder und attraktiver aussieht. Und wer könnte ihm das besser bestätigen als du? Ich wünsch' euch beiden viel Erfolg.


    :)*

    das mit dem führerschein als ziel wird leider nichts, weil er das auch immer als ausrede sagt, das er keine angst vor der polizei hat, weil er ja eh keinen führerschein mehr hat, weil besoffen fahrrad fahren ist ja auch verboten. er fährt ja jeden tag stock besoffen fahrrad, 10 km da mach ich mir auch echt immer scheiß sorgen, weil da viele autos fahren.


    gestern hat er wieder ein bier getrunken :( ich frag ihn ja jeden tag ob er wieder was getrunken hat, gestern leider ja. :( und ich glaub am mittwoch auch. wenn er morgen wieder was trinkt mach ich wieder schluss aber dann für IMMER.


    wenn alles andere nichts bringt. ich lieb ihn zwar (sind seit 7 jahren zusammen) aber ich will keinen alkoholiker, der sein problem noch nicht mal richtig einsieht!


    :-(

    Zitat

    wenn er morgen wieder was trinkt mach ich wieder schluss aber dann für IMMER.

    Und wenn er dir wieder irgendwas verspricht? Bzw dir evrspricht noch wneiger zu trinken, oder gar nicht mehr oder zur Suchtbertauzng zu gehen oder oder oder um auf zeit zu spielen? Wirst du ihm dann nicht glauben?

    ich war leider am mittwoch das letzte mal bei ihm, und seitdem ist er bestimmt wieder jeden tag besoffen. wir haben uns gestern auch wieder wegen dem thema gestritten, per sms. weil er der meinung ist das er bier trinken darf.


    also wird er mich die nächsten tage nicht sehen, vielleicht nächsten samstag wieder, fals er bis dahin mal paar tage ganz nüchtern war.


    mir gehts damit auch nicht gut, ich mach mir ständig sorgen um ihn. ich liebe ihn zwar aber nicht mit seiner alkoholsucht.


    er hat ja erst versucht beides zu haben, das wenn wir uns treffen trinkt er an dem tag nichts, und sonst weniger. doch das geht für mich auch nicht. auserdem wurde er gestern ja wieder böse weil er da sich lieber besäuft statt mich zu sehen. und das find ich einfach scheiße.

    .

    Zitat

    wenn er morgen wieder was trinkt mach ich wieder schluss aber dann für IMMER.

    Zitat

    er der meinung ist das er bier trinken darf.


    also wird er mich die nächsten tage nicht sehen, vielleicht nächsten samstag wieder, f

    und nun???


    Du bist völlig inkonsequent. Er weiss das und nützt das aus. Dieses Spiel könnt ihr noch ungefähr 40 Jahre zusammen spielen. Vielleicht aber rafft ihn auch vorher eine Säuferleber hinweg.