• Wieviel Bier täglich?

    Ich trinke tgl. 1-2 Bier. Komme aus Bayern, wo das so üblich ist. Oft liest man, daß mehr als ein Bier tgl. schädlich sei- darüber lachen manche Ärzte nur. Ist die Aussage mit dem einen Bier nur eine Vorsichtsmaßnahme, oder ist es wirklich so, daß mehr als ein Bier tgl. schadet? Wie denkt Ihr darüber?
  • 167 Antworten

    Ärzte, die Alkohol verherrlichen oder verharmlosen: darüber würde ich lachen. Und man muss mitnichten in Bayern täglich Bier trinken, weil das "dort eben so sei".


    Ich trinke vermutlich etwa ein Neunzigstel Bier am Tag, im Durchschnitt gesehen. ;-D


    So komisch es klingen mag: es geht mir ganz gut damit.

    Batz160

    Ich bin nicht hier um zu streiten. Ich habe als Suchtkranker (lebe seit 16 Jahren eine zufriedene Abstinenz) nur meine Erfahrung kund geben wollen.


    Wenn ich deinen letzten Beitrag richtig lese, ist das für mich eine einzige Rechtfertigung.


    Frage: Warum musste du dich rechtfertigen? Darüber würde ich mir mal Gedanken machen. Nicht böse gemeint, im Gegenteil, NUR GUT.

    Chevylady *:) *:) *:)

    Zitat

    Warum alkoholfreies Bier

    Ob ihr es glaubt oder nicht – Bier ist das Getränk, was mir mit Abstand am besten schmeckt.


    Wasser löscht zwar den Durst, befriedigt aber nicht das Bedürfnis nach geschmacklicher Sensation. Über diverse Limonaden brauchen wir nicht zu reden, denke ich.


    Ich trinke das Feierabendbier nicht aus Durst, sondern weil mir die Umstände und der Geschmack des Biers ein angenehmes Gefühl vermitteln.


    Das Experiment besteht darin zu prüfen, ob alkoholfreies Bier den gleichen Effekt erzeugt. Das würde mich beruhigen.

    Eher nichtl Alkfreies Bier ist immer qualitativ schlechter als Bier mit Alk. Es is fast so, als wäre der Alk Geschmacksträger.

    Zitat

    Alkfreies Bier ist immer qualitativ schlechter als Bier mit Alk. Es is fast so, als wäre der Alk Geschmacksträger.

    Völlig richtig. Aber aus den oben genannten Gründen will ich es als Kompromiss halt versuchen.

    Naja, versuchs mal ;-D .


    Ich trinke sehr wenig Alk, über den Daumen und in Biereinheiten ausgedrückt, im Jahr vielleicht 4 oder 5 Gläser (0,3) Bier.


    Bier ohne Alk trinke ich schön öfter mal, und jedes Mal ist es fast eine Überwindung, das Zeug zu schlucken. Egal ob Jever, Alpirsbacher oder Löwenbräu, alles mieser Müll. Manchmal, vielleicht ein zwei Mal im Jahr bestelle ich nach einem alkoholfreien Bier ein normales Pils oder auch Hefeweizen, nur um wieder mal zu wissen, wie toll ein Bier im Vergleich zu einem alkoholfreien schmeckt ;-)

    @ Chevylady :

    Wenn man angegangen wird, und sich verteidigt, sieht das wie eine Rechtfertigung aus. Du bist eigentlich beim Attackieren am aktivsten-warum?

    Batz – ich glaube du verwechselst da was. Nicht ich habe dich gefragt warum du dich rechtfertigst ;-) Erst mal 8-) ;-) Ich kann mich nicht erinnern hier attacktiert zu haben :|N

    Frage: Warum musste du dich rechtfertigen? Darüber würde ich mir mal Gedanken machen. Nicht böse gemeint, im Gegenteil, NUR GUT.

    Chevylady *:) *:) *:)



    Wer hat gefragt, warum ich mich rechtfertige? Du, und sonst Keine/r. -siehe Zitat-


    Wir wollen hier normal diskutieren, und nicht immer einem Anderen den schwarzen Peter zuschieben.

    So langsam..........guck mal bitte von WEM der Beitrag ist. Point Alpha hat mich mit @Chevylady lediglich gegrüßt. %-|

    Zitat

    Egal ob Jever, Alpirsbacher oder Löwenbräu, alles mieser Müll.

    Weiter testen, die genannten find ich auch nicht gut. Aber es gibt bessere!