• Wieviel Bier täglich?

    Ich trinke tgl. 1-2 Bier. Komme aus Bayern, wo das so üblich ist. Oft liest man, daß mehr als ein Bier tgl. schädlich sei- darüber lachen manche Ärzte nur. Ist die Aussage mit dem einen Bier nur eine Vorsichtsmaßnahme, oder ist es wirklich so, daß mehr als ein Bier tgl. schadet? Wie denkt Ihr darüber?
  • 167 Antworten

    Ich trinke nie Cola...das mit dem Bier hat mir ein Arzt auch mal gesagt.


    Was ist besser ??? Die Tabletten mußte er nehmen auf Grund seiner Erkrankung,ob ein Bier die gleiche Wirkung hat,glaube ich nicht.

    Zitat

    Habe einen Bekannten, der nervlich bzw. psychisch angeschlagen ist. Er muß jede Menge Tabletten nehmen.


    Sein Neurologe hat ihm geraten, die Tabletten abzusetzen, und stattdessen abends ein Bier zu trinken.


    Das wäre jetzt ein neues Thema: Was ist besser? Nerventabletten oder 1 Bier?

    "Nerventabletten" wurden ja nicht zum Spaß entwickelt (schon mal was von Neurotransmittern gehört?) und sind (mit Ausnahme von Benzos) NICHT suchterzeugend. Alkohol hingegen schon.


    Übrigens ist die "Selbstmedikation" mit Alkohol bei Problemen wohl sehr, sehr oft der Einstieg in eine ausgewachsene Alkoholkrankheit.

    Er litt u.a. unter Angstzuständen- da hilft Bier tatsächlich, weil ich mich da mal sachkundig gemacht habe.

    @ Chevylady :

    was willst Du immer mit dem Fahren ?- Jeder vernünftige Mensch fährt nicht, wenn er nicht mehr fahrtüchtig ist. Das ist doch selbstverständlich.


    Aber der Satz "alles was ein Muß ist, ist zu überdenken" ist sehr komisch.


    Wenn Du schwer krank bist, mußt Du Medizin nehmen- willst das erst überdenken?

  • Anzeige

    @ schnecke:

    Übrigens auch Nerventabletten machen süchtig- nimm davon mal Eine einen längeren Zeitraum, und setz sie dann ab, dann merkst es. Ich hab das bei einem Menschen gesehen, der mir nahe stand.

    Ich hab über eine längere Zeit Antidepressiva genommen,Suchtfaktor in dem Sinne nicht..absetzen darf man nur schleichend.


    Der Körper gewöhnt sich halt an die Medis.

    Zitat

    Aber der Satz "alles was ein Muß ist, ist zu überdenken" ist sehr komisch.


    Wenn Du schwer krank bist, mußt Du Medizin nehmen- willst das erst überdenken?

    Was ist daran jetzt komisch ":/ Du willst doch keine Medizin mit Alkohol vergleichen

  • Anzeige
    Zitat

    Ich hab über eine längere Zeit Antidepressiva genommen,Suchtfaktor in dem Sinne nicht..absetzen darf man nur schleichend.


    Der Körper gewöhnt sich halt an die Medis.

    Eben. Und das ist mit Alkohol nicht zu vergleichen. Es hat Sinn Tabletten zu nehmen, aber nicht Alkohol zu trinken. Das sind Äpfel und Birnen.

    Hi


    Auch wenn ich eigentlich zum direkten Anfang antworte und nicht zur laufenden Thead Fortsetzung , so wundert mich doch so manche Einstellung und manche Gewohnheit, oder auch der Satz : 2 Bier sind in Bayern pro Tag üblich .


    Ich komme nicht aus Bayern , und trinke fast kein Bier .


    wenn ich eine Kiste Bier kaufe , dann habe ich Geburtstag und feiere mit Gästen ,


    Die letzten 3 – 4 Flaschen schütte ich meist irgendwann weg , weil schlecht geworden.


    mir hat noch niemand gesagt , das ich aus gesundheitlichen Gründen ein Bier trinken soll .


    Ich habe auch keine Gesellschaftlichen Probleme deswegen , mein ganzes Umfeld , Freundeskreis , etc , trinken alle nur recht wenig Alkohol .


    An mir und meinem Umfeld würde jede Brauerei Pleite gehen.


    Ich erlebe es zwar immer mal wieder , das ich mit der Antwort : ich trinke kein Bier , erstaunte Gesichter hervorrufe , z.b. bei dem Lebensmitteldiscounter , wenn Vertreter im Eingang Kunden abfangen und Ihnen eine Kiste eines Premium Bieres aufschwätzen wollen und fast jeder Kunde den Sie ansprechen , eine Kiste in den Einkaufswagen lädt .


    Also so mancher Thread wundert mich ja doch schon sehr und verbinde damit einen einfachen Begriff :


    Mitläufer , Herdentier

    Batz160

    Zitat

    Er litt u.a. unter Angstzuständen- da hilft Bier tatsächlich

    Frage;Hast du schon mal Menschen mit Korsakow-Syndrom erlebt?

    Zitat

    Jeder vernünftige Mensch fährt nicht, wenn er nicht mehr fahrtüchtig ist.

    VORSICHT: Nach einem oder 2 Bier bist du noch fahrtüchtg aber wenn du in einen Unfall verwickelt wirst bist du immer zumindest mitschuldig auch wenn du unter der erlaubten Grenze liegst.

    Chevylady

    Zitat

    Was ist daran jetzt komisch Du willst doch keine Medizin mit Alkohol vergleichen

    Das sind doch die üblichen Ausreden. Genau so wie nach einem fetten Essen muss man zur besseren Verdauung einen Schnaps trinken. Da durch den Schnaps die Leber zusätzlich zum fetten Essen belastet wird ist das eher die Verdauung behindernd.


    Übrigens: Ich habe noch keinen Arzt erlebt, der BIER trinken empfiehlt. ":/

  • Anzeige
    Zitat

    Übrigens: Ich habe noch keinen Arzt erlebt, der BIER trinken empfiehlt.

    Einmal hab ich einen Arzt erlebt, der mir Bier trinken empfohlen hat. Das muss ca. 30 Jahre her sein, und ich war beim Doc, der dann Nierenstein(e)?, Gallenstein(e) oder sowas diagnostiziert hat, irgendwelche Steine eben.


    Dieser Doc hat mir gesagt, ich solle viel trinken, am besten Bier, das würde die Steine sozusagen vorantreiben, sodass sie dann ausgeschieden werden können.

    Point *:) mein Reden – aber hier wird es heruntergespielt. Leider. Hier wird anscheinend gemeint, dass man, auch wenn man bei 0,5 Promille liegt, man zu keiner Verantwortung gezogen werden kann.


    Da muß ich der kleine Prinz recht geben. Ein Freund von mir hat Probleme mit der Niere. Wenn er dann z.B. einen Nierenstein hat, wird Ihm von ärztlicher Sicht empfohlen sich Abends Bier zu trinken. Natürlich nicht in großen Mengen, sondern mal höchstens 1 Flasche, aber gerade Pils soll hier sehr gut sein. Ich habe keine Ahnung – kenn es auch nur vom hören/sagen.

    Cali-Toni, kein Sorge, dass mit Bayern stimmt so nicht ;-D


    Ich komme auch aus Bayern und niemand in meinem Verwandten-, Bekannten- oder Freundeskreis trinkt täglich Bier ;-) Wirklich – kein einziger. Das Vorurteil gehört also ins Reich der Mythen ;-)

  • Anzeige
    Zitat

    Mitläufer , Herdentier

    jemand der bier trinkt ???

    Zitat

    Du willst doch keine Medizin mit Alkohol vergleichen

    was er hiermit sagen will, ist dass in vielen säften und tropfen tatsächlich alkohol enthalten ist...es geht hier weniger um tabletten.

    Zitat

    Nach einem oder 2 Bier bist du noch fahrtüchtg aber wenn du in einen Unfall verwickelt wirst bist du immer zumindest mitschuldig

    meines wissens nach erhälst du erst ab 0,3 promille eine teilschuld....

    Zitat

    Ich habe noch keinen Arzt erlebt, der BIER trinken empfiehlt

    doch, gibt es tatsächlich...aufgewärmtes weißbier ist z.b. sehr gut für den magen...würd mir zwar nicht unterkommen, da ich kein weißbier mag...noch dazu kein aufgewärmtes...aber ärzte empfehlen sowas durchaus...genauso wie ärzte mit herzproblemen ein glas rotwein am tag empfehlen....

    Zitat

    Hier wird anscheinend gemeint, dass man, auch wenn man bei 0,5 Promille liegt, man zu keiner Verantwortung gezogen werden kann

    und das hat nie jemand behauptet oder auch nur darauf angespielt...


    :|N

    Stilgar

    Zitat

    was er hiermit sagen will, ist dass in vielen säften und tropfen tatsächlich alkohol enthalten ist...es geht hier weniger um tabletten.

    Es kam in Bezug auf

    Zitat

    Aber der Satz "alles was ein Muß ist, ist zu überdenken" ist sehr komisch.


    Wenn Du schwer krank bist, mußt Du Medizin nehmen- willst das erst überdenken?

    Das ist ein ganz anderer Zusammenhang.

    Zitat

    was er hiermit sagen will, ist dass in vielen säften und tropfen tatsächlich alkohol enthalten ist...es geht hier weniger um tabletten.

    DAS ist wiederum richtig. Aber dann steht es in der Packungsbeilage und man weiß hier Bescheid wie man sich verhalten sollte. :)z

    Zitat

    und das hat nie jemand behauptet oder auch nur darauf angespielt...

    Doch

    Zitat

    Nein- ich hatte sicher nicht immer null Promille- aber ich war immer fahrtüchtig nach dem Gesetz. Und ich bin nebenbei ein gewissenhafter Autofahrer.

    Fahrtüchtig nach dem Gesetz. ;-)

  • Anzeige