Zu viel Alkohol ?

    Ist es zu viel wenn man Täglich so 20-25g Alkohol 40% Trinkt ?
    Also sich nicht betrinkt sondern nur bis zu dieser entspannten Wirkung wo man abschalten kann ?
    Ich bin keine abgehärtete Trinkerin, da ich sonst immer komplett gegen Alkohol war und das Zeug verteufelt habe.

  • 6 Antworten

    Mal ganz unabhängig davon, ob die reine Menge an Alkohol zu viel ist oder nicht: wenn du das jeden Tag konsumierst, gewöhnt sich dein Körper bald daran und dann wird diese Menge nicht mehr ausreichen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

    Meine Einschätzung daher: unabhängig von der Menge ist täglicher Alkoholkonsum zu viel.

    20g sind zwar erstmal noch im Rahmen dessen, was als risikoarm eingeschätzt wird... aber ich sehe hier auch das Problem der Gewöhnung. Irgendwann reichen dir die 20-25g am Tag nicht mehr und dann steigert es sich immer weiter und weiter... ich halte täglichen Alkoholkonsum daher ebenfalls für bedenklich, unabhängig von der Menge.

    Ich halte es vor allem für bedenklich, wenn man den Alkohol braucht.

    zum Beispiel Alkohol zum "abschalten".


    Ich würde dringend nach einer anderen Methode zum Abschalten suchen. Vielleicht Musik, zum Beispiel. Und überlegen warum und wovon ich überhaupt abschalten muss. :)z

    Ja ist es. Und zwar deshalb weil du das Zeug trinkst um entspannen zu können. Man muss nicht "besoffen" sein um Alkoholiker zu sein.

    Knuddel123 schrieb:

    Ich bin keine abgehärtete Trinkerin, da ich sonst immer komplett gegen Alkohol war und das Zeug verteufelt habe.

    Was hat sich geändert? Klingt eher nach angehender Trinkerin.


    Das mit den Grammangaben und den Volumenprozenten musst du aber mal erklären. Das macht so keinen Sinn.

    Die BzgA empfiehlt, an mindestens 2 Tagen pro Woche gar keinen Alkohol zu trinken, und wenn ich ehrlich bin, finde ich selbst Alkoholkonsum an 5 Tagen pro Woche alles andere als unbedenklich, geschweige denn täglich. Auch in geringen Mengen, denn wie oben schon von mehreren Nutzern geschrieben wurde, ist das ein schleichender Prozess. Ich denke, kaum einer wird Alkoholiker, indem er ab Tag 1 beginnt, sich bis 3 Promille zuzuschütten.


    Also ja, es ist zu viel (momentan vorrangig im Sinne von "viel zu oft"), und du solltest schleunigst die Notbremse ziehen. Versuche, abzuschalten und zu entspannen durch Sport, Yoga, Meditation, autogenes Training, ein gutes Buch, ein leckeres Essen...aber bitte nicht durch Alkohol. Das ist ein Schritt in eine ganz falsche Richtung.