2 kranke Tiere frühzeitig erlösen lassen?

    Hallo zusammen?

    Ich habe 3 Hamster.
    2 davon sind nun ziemlich genau 2 Jahre.

    Dabei handelt es sich um einen Dsungaren und um einen Goldi

    Zum Dsungaren:

    Man sieht ihm an das er alt ist und ich glaube er ist deswegen so mager/knochig weil er auch 2 Tumore hat.

    Vor allem einer dieser Tumore ist richtig riesig geworden und ich rechne eigentlich schon jeden Tag damit, dass er aufhört zu fressen und es ihm schlechter geht.

    Bisher verhält er sich aber normal.

    Zum Goldi:

    Der hat seit 1,5 Wochen ein stark blutunterlaufenes Auge und sieht auf diesem gar nichts mehr.

    Ich war damit beim Tierarzt wo dies auch bestätigt wurde.

    Warum konnte nicht gesagt werden.

    Es kann Bluthochdruck sein, aber genau so könnte es ein Tumor hinterm Auge sein.

    Schmerzen scheint er noch nicht zu haben.

    Er verhält sich eigentlich normal wobei er mir manchmal ein wenig orientierungslos und torkelig erscheint.

    Jetzt zum Problem: Ich habe selbst einen längeren Rehaaufenthalt vor mir und habe niemanden in meinem Umfeld der sich zutraut zu beurteilen wie es meinen Tieren geht und ob sich der Gesundheitszustand verändert hat.

    Wenn ich nicht da bin wird gefüttert, frisches Wasser gegeben und das wars.

    Das alles unter tags und so sieht man diese nachtaktiven Tiere nicht.

    Sollte sich der Gesundheitszustand meiner Tiere verschlechtern möchte ich natürlich nicht, dass sie leiden und qualvoll sterben.

    Vor allem beim Dsungaren habe ich wirklich kein gutes Gefühl ihn so wie er jetzt ist zurück zu lassen. Der eine Tumor ist wirklich schon riesig.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie habt ihr entschieden?

    LG

  • 3 Antworten

    Wie alt können Hamster denn werden? Ich habe da keine Ahnung.


    Vllt. nochmal mit dem TA besprechen.

    Mila82 schrieb:

    Ich habe selbst einen längeren Rehaaufenthalt vor mir und habe niemanden in meinem Umfeld der sich zutraut zu beurteilen wie es meinen Tieren geht und ob sich der Gesundheitszustand verändert hat.

    Ich habe eine alte Katze, die ich vor meinem Aufenthalt im KH ins Tierheim gebracht habe.

    Vorgabe war, auch den Tierarzt mal einen Blick drauf werfen zu lassen. Mehrkosten hatte ich keine.

    Gibt es denn in deiner Nähe eine Pflegestelle oder TH, die deine Hamster betreuen würden?

    Wäre das evtl. eine Lösung für dich?

    Hi!


    Hamster werden nur 2-3 Jahre alt.


    Irgendwo anders hingeben wäre für so alte Tiere viel zu viel Stress.


    Ganz liebe Grüße

    Hi,

    vielleicht hat es bei Dir in der Nähe eine Hamsterhilfe die Dir weiterhelfen kann. Oder Dein TA kennt jemand der auch Hamster hat,und wirklich zuverlässig ist, und diese Person kann Deine Hamster bei Dir Zuhause versorgen. Oder vielleicht einer der TA Helferinnen?


    Du könntest auch die Hamster zeitlich umgewöhnen, so dass sie tagsüber aktiv sind, indem Du jeden Tag, in deren Zimmer, es etwas früher dunkel werden lässt. So hat es diese Person einfacher die Tiere zu beobachten und zu sehen ob alles ok ist.

    Viele Grüße