• Airedale Terrier Hündin mit starken Ohrenschmerzen

    Hallo liebes Forum! *:) Es geht um unsere sechs Monate alte Airedale Terrier Hündin. Vor einiger Zeit schon haben wir bemerkt, dass ihr rechtes Ohr sehr viel schneller dreckiger wird als das linke bzw. ihr linkes Ohr fast nie dreckig und ihr rechtes Ohr bereits ein, zwei Tage nach dem Putzen wieder dreckig ist. Unsere Tierärztin meinte, sie habe wohl ein…
  • 63 Antworten
    Zitat

    Woher wisst ihr denn ob die Behandlung anschlägt? Der Hund weint nicht weil er Schmerzmittel bekommt.

    Stimmt, wissen können wir's nicht, aber vermuten und uns auch da noch irren. Heute Morgen haben wir ihr kein Novalgin gegeben und auch jetzt wirkt sie fidel und fast wie die Alte, läuft nicht mit schiefgelegtem Kopf herum und am Ohr gekratzt hat sie sich in meiner Anwesenheit schon länger nicht mehr. Bei der Ohrenreinigung hat sie kleen bisschen aufgemuckst, war aber dann aber direkt still und hat auch nicht gezappelt, ich musste sie nicht mehr umklammern und sie wirkte nicht mehr panisch, wie bei den letzten Malen.

    Zitat

    Durchfall bei einer Spritze wäre eine Sensationation.

    ???


    "Starke Schmerzen wäre für mich Grund genug ein Antibiotikum zu geben. Erstrecht bei einem so jungen Hund. Das ist doch eine Quälerei, dagegen sind zwei Tage Durchfall (der überhaupt nicht kommen muss) ja ein Spaziergang."


    -Wie kommst Du dann bitte auf die zwei Tage Durchfall??

    Zitat

    Sie bekommt Trockenfutter oder?

    Josera Kids, die Dame in dem Laden meinte, wenn die Kleine so empfindlich reagiert, sollte man später ein Futter mit weniger Fett und Proteinen aussuchen.


    Das Fressen hat jetzt die letzten Male sehr gut geklappt, auch heute Morgen, da hat sie alles in einem Durchgang verputzt! :)z :)^

    Zitat

    da ist die Wurmkur bedeutend unangenehmer.

    Die wartet ja nur darauf, verabreicht zu werden! -Und eigentlich auch noch eine Impfung gegen Zwingerhusten... %:|

    Zitat

    Heute Morgen haben wir ihr kein Novalgin gegeben und auch jetzt wirkt sie fidel und fast wie die Alte, läuft nicht mit schiefgelegtem Kopf herum und am Ohr gekratzt hat sie sich in meiner Anwesenheit schon länger nicht mehr. Bei der Ohrenreinigung hat sie kleen bisschen aufgemuckst, war aber dann aber direkt still und hat auch nicht gezappelt, ich musste sie nicht mehr umklammern und sie wirkte nicht mehr panisch, wie bei den letzten Malen.

    Das klingt doch gut, das es der Kleinen besser zu gehen scheint...! Wenn ihr das Gefühl habt, dass er mittlerweile auch ohne Novalgin geht, wäre ja schön.

    @ :)

    Zitat

    Bin ja mal auf das Abstirch-Ergebnis gespannt...

    :)z Meine Mutter wird morgen mal anrufen und auch danach fragen.




    Die Kleine hat jetzt seit gestern Morgen kein Novalgin mehr bekommen und scheint es tatsächlich nicht zu brauchen!


    Morgens reinige ich ihr erstmal die Ohren mit der Kamillenlösung, eine halbe Stunde später bekommt sie das Aurizon reingeträufelt (das dumme ist nur, dass ich nie sehe, höre oder sonst auf irgendeine Weise merke, wie viel oder ob da überhaupt was rauskommt) und am Abend schau ich nochmal, wie das rechte Ohr ausschaut und reinige es nochmal mit einem Tuch. Sie zappelt schon am Anfang, lässt es dann aber über sich ergehen und gibt fast nie einen Mucks von sich.

    • Neu

    Dieser Beitrag ist alt - aber weil unsere Hündin ebenfalls Ohrprobleme hat, seit wir Josera Kids füttern- wollte ich das hier vermerken ! Der 5 Jahre ältere Rüde bekommt davon extremen Speichelfluss, wenn er nur davon nascht. Josera Lamm und Reis dagegen verträgt er super.