Entlaufene Katze aus dem Tierheim abholen

    Jaaa, meine rollige Josy (Hauskatze) ist mir vor ein paar Tagen weg gelaufen. :-( Nach einer umfangreichen Zettelaktion, rief mich vorhin jemand an, der sie wohl gefunden und ins Tierheim gegeben hat.


    Leider erreiche ich dort erst wieder jemanden morgen ab 13Uhr und ich hoffe, jemand kann mir ein paar Fragen hier beantworten.


    Und zwar, was passiert dort alles mit Tieren, die aufgefunden wurden?


    Wie muss ich morgen "beweisen", dass es meine Katze ist?!


    Kommen Kosten auf mich zu?


    Liebe Grüße,

  • 37 Antworten

    Hallo patch,


    keine Sorge. Deine Katze ist dort sehr gut aufgehoben. Wenn sie als Fundtier abgegeben wurde, kommt sie normalerweise erst mal für eine bestimmte Zeit in die Katzenquarantäne, da man ja nicht weiß, ob sie Krankheiten, Flöhe oder ähnliches weiterreichen könnte.


    Nach einigen Tagen würde sie dann geimpft werden, da ja niemand weiß, ob sie schon einen Impfschutz hat.


    So lange scheint sie ja laut Deiner Beschreibung noch nicht dort zu sein.


    Wenn sie dort durch eine Privatperson selbst abgegeben wurde, musst Du immerhin keine Transportkosten zahlen, wie sie fällig werden, wenn das Amt anweist, eine aufgegriffene Katze dorthin zu transportieren.


    Meist belaufen sich die Kosten auf eine Art Pension (Futter, Unterkunft) und liegen bei ca. 10 Euro/Tag. Falls sie schon geimpft wurde könnten auch diese Kosten zurückverlangt werden (aber das ist TH-abhängig).


    Kastriert wurde sie in so kurzer Zeit sicher noch nicht (siehe Quarantänezeit).


    Freu Dich, dass Du sie bald wieder hast. Nimm den Impfausweis mit und ev. ein paar Fotos, damit Du Dich als Besitzerin ausweisen kannst. Dann ist das kein Problem. Jedes TH freut sich mit, wenn die Tiere wieder zu ihren Besitzern finden.

    Im Heimtierausweis ist die Chipnummer... damit ist die Katze einwandfrei identifizierbar – vorausgesetzt Deine Katze hat nen Chip.


    Eine Spende nehmen sie immer gerne an im TH.


    Wenn sie noch nicht kastriert ist... ich kann es Dir nur empfehlen.

    Ach so. Noch etwas.


    Patch, falls Deine Katze bisher nicht gechipt (oder die ältere Variante: im Ohr tätowiert) ist, dann hole das chipen unbedingt beim Tierarzt nach. Wichtig ist dann nur noch, sie auch anschließend in einem großen Haustierregister (gängig ist TASSO) registrieren zu lassen.


    Sollte Deine Katze dann noch mal streunen gehen, kann sie im Tierheim anhand der Chip-Nr. identifiziert werden und über TASSO Deine Anschrift/Tel.Nr. ermittelt werden. Das ist immer die erste Überprüfung bei Fundtieren ... ob sie einen Chip haben. So hast Du die Katze dann wesentlich schneller wieder.

    Patch, wenn Du sie wieder da hast, schreib doch mal, wie es gelaufen ist und welche Kosten Du tragen musstest. Interessiert mich sehr, wie es in anderen Tierheimen so läuft.


    Ansonsten: Schön, dass die Mieze bald wieder daheim sein darf. :)*

    Zitat

    Ev. wird sie bereits trächtig sein...... d.h. je nach Alter des Tieres. Dieser kurze Ausflug könnte gereicht haben. Also vielleicht vom TA kontrollieren lassen.

    auf die Gefahr hin, mich bei manchen unbeliebt zu machen, aber dann besprich am besten gleich auch einen (noch) möglichen Kastrationstermin. Falls deine Katze schwanger sein sollte, ist eine Kastrastion in der ganz frühen Schwangerschaftsphase nicht gefährlicher als eine nicht tragende Katze zu kastrieren, in einer späteren Schwangerschaftsphase würde ein verantwortungsvoller TA nicht mehr kastrieren.


    Falls du natürlich sagst, nein, ich kann auch statt nur einer Katze 6-8 Katzen (nämlich die Welpen) behalten und für die nächsten 20 Jahre gut ernähren und versorgen, dann wäre das selbstverständlich auch eine sehr schöne Entscheidung. Nur wenn du keine Möglichkeiten hast, kleine Katzenkinder gut unterzubekommen bzw. "Übrigbleiber" zu behalten, dann empfehle ich die schnelle Kastration - es sitzen leider einfach zuviele Katzen in den Tierheimen...!


    Aber erst einmal drücle ich dir die Daumen, dass du deine Josy wiederbekommst!!! @:)

    JOSY IST WIEDER DA!!!! x:) x:) x:) x:)


    Ich kann meine Freude gar nicht in Worte fassen! x:)


    Aber nun von Anfang an:


    Punktlích um 13 Uhr rief ich von der Arbeit aus im Tierheim an. Ich musste der netten Dame dann meine Süße beschreiben und bekam auch gleich den Hinweis, dass die 10 Tage im TH mich 107 Euro kosten würden.


    Direkt nach der Arbeit fuhr ich hin. Die sehr unfreundliche Dame stellte ein paar Fragen, z.B. in einen total ätzenden Ton, warum ich meine Katze erst jetzt abhole. Ich habe ihr dann erklärt, das ich dort angerufen habe, sie aber (angeblich) nicht da war, ich gestern aber nach meiner Zettelaktion einen Hinweis erhalten habe, das sie sich dort befindet und ich mich sofort gemeldet habe. Daraufhin grunzte sie doof rum und schaute mich verachtend an. Naja was solls, ich habe meine Kleine und das zählt! x:)


    Im Katzenhaus kam sie dann auch gleich an... x:)


    Sie ist noch etwas verstört, vor allem weil mein Kater Joschi sie auch dauernd anfaucht. %-|


    Aber beschnuppert haben sie sich schon und ich denke, sie werden auch wieder Freunde. ;-)