Gesundes Hunde-Trockenfutter

    Hi!


    Wollte mich mal so umhören, was Ihr Euren Hunden so für Trockenfutter gebt? Zur Erläuterung der Frage: Ich habe einen Terriermischling, der beim Spazierengehen sehr verhaltensauffällig ist. Ich habe den Tipp bekommen, dass dies evtl. schon durch eine Futterumstellung besser würde (ich arbeite aber natürlich auch so daran). Denn in den meisten Trockenfuttern ist zum Beispiel Zucker drin. Mein Hund rührt nur Trockenfutter an, daher suche ich jetzt eine gesunde Alternative zu Frolic, welches mein Hund über alles liebt. Vielleicht hat ja jemand nen Tipp?


    Sandra

  • 25 Antworten

    Hallo Sandra,


    mit Frolic fütterst du natürlich so ziemlich das schlechteste wie auch das beliebteste Trofu:-/


    Auf welche Art ist denn dein Hund verhaltensauffällig?


    Ist er hyperaktiv, aggressiv, träge o. wie äußert sich das?


    Viele Hunde haben auch eine (Getreide-) unverträglichkeit, die sich so äußert.


    Ich würd versuchen, ihn auf ein anderes, zur Not auch Trofu, umzustellen. Besser wäre, ihm artgerechtes Futter, wie Fleisch, kann auch gekocht sein, Gemüse, Obst, Eier u. Milchprodukte anzubieten.Hab ich bei meiner Hündin vor 2 Jahren schon gemacht, mit tollem Erfolg.


    Gutes Trofu ist z.B.http:62.75.177.102/shop2/index.php?user=astorshuette&hkat=1&skat=96 u.http:62.75.177.102/shop2/index.php?user=astorshuette&hkat=1&proid=419&skat=119, ist auch getreidefrei, sind aber nicht ganz billig.


    Es gibt natürlich auch noch andere Trofu, wie Solid Gold, Canidae,Timberwolf, Pinnacle usw. Die sind auf alle Fälle besser, als Frolic!!!!


    Hoffe, die Links funzen, bin nicht so geschickt mit dem Compi....


    Bei weiteren Fragen, immer gern.....


    Viel Grüße


    Claudia

    Nee, klappt nicht mit den Links.keine Ahnung, wie....

    Zitat

    http://62.75.177.102/shop2/index.php?user=astorshuette&hkat=1&skat=96

    Noch 'n Versuch....%-|

    Frolic ist meiner Meinung nach nicht als Hauptmahlzeit geeignet, ist für meine Begriffe zu salzhaltig.. Hab mit dem Mera Dog - Trockenfutter sehr gute Erfahrungen gemacht!

    Es kommt drauf an was du ausgeben willst. Timberwolf, Eagle Pack, Nutro (Lamm und Reis) und Solid Gold sind sicher


    gute, aber auch teure Futtersorten.


    Wenn es etwas preiswerter sein soll kannst du z. B. Mera Dog Senstive (aber NUR das Sensitiv) oder auch Markus Mühle


    füttern. Belcando soll auch gut und preiswert sein, das Futter kenne ich aber selbst nicht.


    Ich füttere unserer Hündin Markus Mühle und bin super begeistert. Wichtig dabei ist aber das Futter genau nach Angabe


    abzuwiegen. Die Brocken sind sehr schwer und sehen im Napf immer so wenig aus, da füttert man gern mal mehr als nötig


    und das wirkt sich natürlich nachteilig aus (große Haufen, Gewichtszunahme etc...)


    Ich würde über die Verhaltensauffälligkeiten aber auch mal mit einem Trainer sprechen. Bekommt der Hund genug Beschäftigung?


    Ist ihm sein Platz im Rudel klar? Wie wurde er behandelt bevor er zu dir kam?

    Hi!


    Danke schonmal für die Tipps. Werde mich mal über die Produkte informieren.


    Thema Verhaltensauffällig: Ich kann absolut nur unter Anspannung mit ihm spazierengehen. Er versucht, wirklich alles, was sich bewegt oder was dort neu ist (Wahlplakat) anzugreifen. Es ist furchtbar. Wenn mir Leute entgegenkommen, wechsle ich die Straßenseite. Freilaufende Hunde sind der pure Horror, denn Sunny will gar nicht erst schnüffeln. Am schlimmsten sind LKW´s und Motorräder.


    Mittlerweile mache ich Einzelunterricht in der Hundeschule. Der Trainer sieht die Lage ähnlich wie ich. Es ist kein aggressives Verhalten, auch wenn es äußerlich so wirkt, es ist Angst und Verunsicherung. Selbst wenn weit und breit nichts aufregendes zu sehen ist und ich der Hund sitzt, ist er ständig am Zittern. Beim Laufen drückt er sich immer an Mauern und Zäunen entlang, so dass das Geschirr, was er jetzt seit 3 Wochen hat, schon ziemlich abgeschabt ist.


    Ich denke, dass ist nicht schön für den Hund und auch nicht für mich, daher will ich nichts unversucht lassen, da was zu ändern.


    Sandra

    Hm, weißt du vielleicht etwas über seine Vorgeschichte?


    Das hört sich schon nach ziemlich schlechten Erfahrungen u, nicht nur nach falscher Fütterung an.....


    Wie alt ist er denn ?

    Hi!


    Er ist 1,5 Jahre alt und ich habe ihn, seit er 8 Wochen alt ist. Ängstlich war er schon immer. Als ich ihn einen Tag hatte, war ich bei der Tierärztin (ist ja klar mit einem neuen Hund). Da hat er schon ein mega Theater veranstaltet und die Tierärztin meinte, dass das kein einfacher Hund würde. Habe das damals nicht so eng gesehen und gedacht, dass ich das schon hinkriege, ist ja nicht mein erster Hund. Habe mir anfangs auch nichts dabei gedacht, dass der Hund sich hinter mir verstecken wollte, wenn Autos etc. entgegenkamen. Teilweise ist er auch an mir hochgesprungen, weil er Schutz suchte. Aber ich hab immer gedacht, da gewöhnt er sich dran. Aber scheinbar ja nicht.


    Ich weiß nicht, inwieweit die ersten 8 Wochen das Verhalten eines Hundes so prägen können. Viel kann ich zu diesen auch nicht erzählen, aber ich habe mir durchaus eine mögliche Erklärung zusammengereimt. Und zwar waren die Welpen auf dem Bauernhof im Außengehege. Wenn der Bauer Trecker fuhr, gab es natürlich nicht viele Rückzugsmöglichkeiten. Ich denke, dass Welpen da ja auch ein relativ empfindliches Gehör haben? Vielleicht denkt der Hund, dass er deshalb alles angreifen muss?


    Sicher ist es einfach, den Fehler nicht bei sich selber zu suchen, ganz klar, aber ich habe mir schon so unendlich viele Gedanken gemacht und habe keinen für mich ersichtlichen Anhaltspunkt gefunden. Daher habe ich mich entschieden, Einzelunterricht in einer Hundeschule zu nehmen, die mit viel Ruhe und ohne "Gewalt" arbeitet. Der Trainer selber bezeichnet das Verhalten des Hundes auch als sehr extrem, aber ist zuversichtlich, dass man mit viel Ruhe und Konsequenz was erreichen kann. Wir machen das jetzt 2 Wochen, natürlich kann ich da jetzt noch keine großen Erfolge feststellen, aber wir machen dort Klickertraining und Übungen zum Bei-Fuß-Gehen.


    Ich halte das für dringend notwendig, da ich auch in nicht allzu ferner Zukunft durchaus an Nachwuchs denke, was aber aus jetztiger Sicht ein riesen Problem würde. Nicht, weil der Hund was gegen Kinder allgemein hätte, aber sie sind ja eben fremd und da würde er sicher nicht freundlich reagieren...


    Sandra

    Hallo Spe,


    ich denke mal, dass das genaue Gegenteil deiner Vermutung der Fall ist. Der Hund ist auf einem Bauernhof gebohren worden,


    wo es wenig Reize und Geräusche gibt. Das einzig wirklich aufregende was da Krach macht ist nunmal der Trecker. Ansonsten


    hat der Hund in seiner Prägephase nicht viel kennengelernt. Ich wage mal zu bezweifeln, dass er in den ersten 8 Wochen mit


    Straßenverkehr und Stadtlärm in Berührung gekommen ist. Genau das kann aber das Problem sein. Der Hund hat es in seiner


    Prägephase nicht kennengelernt und hat jetzt Angst davor. Befrage mal deinen Hundetrainer dazu.


    Vielleicht ist es im schlimmsten Fall sogar für den Hund besser, ihn in eine ruhigere, ländlichere Gegend abzugeben als Hofhund


    o. ä. Klingt jetzt hart und vielleicht werd ich jetzt hier auch gesteinigt. Für den Hund denke ich wäre es aber besser. Wenn du Pech


    hast gewöhnt er sich nie an die Stadt.


    Aber noch eine Frage. Wie verhälst du dich denn dem Hund gegenüber wenn er wieder deutlich Angst zeigt? Vehälst du dich


    ganz normal, oder gehst du auf den Hund ein? Falls ja inwiefern?


    Was macht denn dein Trainer mit dir und dem Hund? Wie versucht ihr ihn an die Stresssituationen zu gewöhnen?


    Ich denke nicht, dass hier das Futter eine Rolle spielt. Wobei du wirklich überlegen solltest von Frolic wegzukommen. Es ist so ziemlich das letzte Futter was man einem Hund geben sollte. Es enhält sehr viel Getreide, Zucker, Farbstoff etc.. also alles Dinge, die der Hund nicht im Übermaß (wenn überhaupt) bekommen sollte.


    LG/ Kati

    Zitat

    Frolic ist meiner Meinung nach nicht als Hauptmahlzeit geeignet, ist für meine Begriffe zu salzhaltig..

    Zitat

    Wobei du wirklich überlegen solltest von Frolic wegzukommen. Es ist so ziemlich das letzte Futter was man einem Hund geben sollte.

    dies ist auch meine meinung -ich habe mich sehr umfassend informiert damals..und habe erfahren das man es allenfalls als leckerli geben kann/sollte.


    meines erachtens nach hat das verhalten des hundes nur wenig mit dem futter zu tun (dies mag ja in sehr seltenen fällen möglich sein) -aber hier..würde ich echt sagen es handelt sich um erziehungsprobleme.


    wenn du die straßenseite meidest..gerade dieses meideverhalten führt dazu das der hund nicht dazu lernt.


    geh doch mal in eine gute hundeschule..lass dir vor allem eine empfehlen ..denn durch empfehlung weiß man mehr.

    Zitat

    Selbst wenn weit und breit nichts aufregendes zu sehen ist und ich der Hund sitzt, ist er ständig am Zittern.

    das zittern ist meist ein jagdverhalten -und wir müssen nicht unbedingt sehen was der hund riecht...der ist viel viel besser ausgestattet als wir.

    Zitat

    Ich weiß nicht, inwieweit die ersten 8 Wochen das Verhalten eines Hundes so prägen können.

    Die sind sogar sehr prägend..und nicht umsonst heißt es ja in der Zeit -Prägezeit-


    aber es gibt auch fast nichts..was man nicht in einer guten hundeschule verbessern oder wegkriegen könnte.

    Zitat

    Beim Laufen drückt er sich immer an Mauern und Zäunen entlang, so dass das Geschirr, was er jetzt seit 3 Wochen hat, schon ziemlich abgeschabt ist.

    wir haben in der hundeschule gelernt -das ein geschirr ein unsicherheitsfaktor für den hund darstellt..(auch hier wieder nicht für alle geltend -ausnahmen bestätigen die regel)


    aber ..gerade in der jagdsituation..ist es sehr störend und lästig für ihn dieses geschirr umzuhaben.


    versuch mal die normale leine und halsband..und wenn er etwas tut was du nicht gut findest..dann ruck an der leine und sage ganz deutlich nein -geh nicht der situation aus dem weg.


    du wirst sehen das du in kürzester zeit große erfolge haben wirst..


    ich sehe es jedes mal wieder in der hundeschule -und wir gehen jede woche -weil es einfach spass macht dort. es ist ein sehr guter trainer..und hat schon die verhaltensgestörtesten hunde zum ziel gebracht.


    liebe grüße und viel erfolg.


    ach ja..das mit dem futter..


    billiges: bei aldi -das premium futter soll sehr gut sein


    teures: eukanuba -das geben wir -und es ist sehr gut.

    Zitat

    versuch mal die normale leine und halsband.. und wenn er etwas tut was du nicht gut findest.. dann ruck an der leine und sage ganz deutlich nein -geh nicht der situation aus dem weg.


    du wirst sehen das du in kürzester zeit große erfolge haben wirst..

    sorry... ich persönlich halte nix von der leinen-ruck-methode... schon mal was von positiver erziehung gehört? du hast recht, die methode wird in kürzester zeit zum erfolg führen. weiss du auch warum? weil der hund bei starkem druck an der kehle todesangst verspürt. wenn hunde einander töten, beissen sie in die kehle. das wird zwar dazu führen, dass er dieses verhalten unterlässt, aber nur weil er eine riesen angst davor hat. der hund ist ja schon immens ängstlich, warum ihn noch mehr ängstigen?!


    wie du deinen hund oder deine hunde erziehst, ist zugebenermassen deine sache, aber gut finden muss ich es ja nicht. :-(

    Zitat

    weil der hund bei starkem druck an der kehle todesangst verspürt.

    ein leinenruck bedeutet auf keinen fall todesangst..tausende von hunde können kein zufall sein!


    im übrigen wird nicht ein starker druck an die kehle ausgesendet -sondern ein kurzer ruck -und davon ist noch kein hund ängstlich geworden..oder ein ängstlicher hund noch ängstlicher -ich habe jeden sonntag positive beispiele dafür.


    http://www.animalstar.de/html/hundeschule.html


    im übrigen musst du meine meinung nicht gut finden -da bestehe ich garnicht drauf.

    Zitat

    im übrigen musst du meine meinung nicht gut finden -da bestehe ich garnicht drauf.

    ich wollte ja nur, dass du dich nicht gleich beleidigt fühlst. weiss man in einem forum ja nie...


    auf deine argumente werde ich allerdings nicht eingehen.