Haarlinge bei Meerschweinchen

    Hallo!


    Meine 2 süßen haben Haarlinge, kratzen sich immer und haben ganz schuppige Haut. Sie haben schon eine Spritze bekommen und gestern sollte ich sie mit irgend so´nem Gift :-( baden, die armen Kleinen, hat denen gar nicht gut gefallen! Am Mi soll ich wieder zur Kontrolle. Meine Frage ist bloß, geht das wieder richtig weg?? Ich meine bei dem Bad durfte ja nichts in ihr Gesicht kommen und da haben sie doch auch Haare und die Tierärztin meinte sie können vom Heu kommen. Kann es dann nicht ganz schnell passieren, dass sie wieder Haarlinge bekommen oder die gar nicht richtig weggehen?? Bleiben die eingentlich auch im Teppich und sind sie auf Menschen übertragbar? Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht??


    Liebe Grüße!

  • 9 Antworten

    Hallo


    Nach deinen geschilderten Symptomen würde ich eher auf Grabmilben schliesen.


    Baden ist da eine der schlechtesten Behandlungen die es gibt. Vermutlich hat dein Arzt Ivomec gespritzt. Dieses Mittel wirkt ca 10 Tage und muss häufig nochmal gespritzt werden.


    Besser veträglich sind da Stronghold oder Advocat. Diese Mittel werden in den Nacken geträufelt und halten ca 3 bzw 4 Wochen.


    Haarlinge kannst du selbst als ca 1mm große Würmchen im fell und auf der Haut deiner Schweinchen finden. Damit sich die Tiere kratzen muß der Befall aber schon emens sein da würdest du es richtig krabbeln sehen. Grabmilben leben übrigens dauernd auf den Schweinchen, nur bei Stess, Krankheit usw. wird der Befall so stark das er Auswirkungen auf die Schweinchen hat.


    Lg

    @ Cassiopaja

    Hey, danke für den link, ist ja ne tolle Seite!

    @Telya

    Meinst du echt?


    Also ich war bei einer Tierärztin, die eigentlich teilweise auf Meerschweinchen spezialisiert ist, da sollte sie doch Bescheid wissen. Hab jetzt aber auf dieser Internetseite von Cassiopaja auch gelesen, dass man Haarlinge mit dem bloßen Auge erkennen würde und das kann man nicht, man sieht nur die Hautschuppen! Die Ärztin hat mit Tesafilm Hautschuppen etc. abgenommen und da waren dann kleine schwarze Püktchen dazwischen zu erkennen, nicht viele und man sah auch nicht dass es Tierchen sind, erst unter´m Mikroskop, was sie mir dann auch gezeigt hat. Das war so ein längliches schwarzes Viech. Dann haben sie eine Spritze bekommen, weiß aber nicht was es war und wofür und ich habe diese blaue Flüssigkeit bekommen, womit ich sie einmal die Woche einshampoonieren sollte.


    Hmmm... und Streß hatten sie eigentlich nicht so, bin schon der Meinung, dass ich ganz "glückliche" Schweinchen habe ;-) hmmm......


    oh... hab gerad mal die rechnung angeguckt, die Spritzen waren tatsächlich Ivomec! *:)


    Und diese Flüssigkeit heißt Defencareshampoo.

    Hallo


    Gib mal bei google Haarlinge, Pelzmilben oder Grabmilben ein, da findest du Bilder zum Vergleichen. Ansonsten kann ich dir noch die Seite von http://fraumaier.org empfehlen da findest du auch Bilder.


    Mit Stress meinte ich auch nicht das deine Schweinchen unglücklich sind. Manchmal tragen sie Rangordnungsprobleme aus ohne das wir das so genau mitbekommen. Oder es ist irgendwas anderes vorgefallen.


    Lg

    also meine meerschweinchen hatten letztes jahr milben .. (eins hats nicht überlebt!! .. arme kleine .. =( .. ) .. und ich hab sie auch gebadet .. mit den resten des bades musste ich den käfig einspritzen und reinigen .. spritzen bekamen sie auch einige .. die andren beiden haben sich wieder gefangen .. und denen gehts ganz gut, alles weg..


    dabei haben sie echt schlimm ausgeschaut .. blutige hautstellen .. felllos .. usw..


    aber wenn du sie gut pflegst, werden deine meeris auch wieder gesund, sofern sie sonst fit sind! ..

    Haarlinge können Meerschweinchen immer wieder bekommen. Meist sitzen diese netten Tierchen im Heu.


    Nicht nur die Schweinchen müssen in so einem Fall behandelt werden, auch der Käfig muss desinfziert werden.


    Und... auf Menschen sind sie nicht übertragbar, dafür aber auf andere Tiere, wie z.B. Katzen.


    Milben haben Schweinchen immer, nur kommen sie unter bestimmten Voraussetzungen so richtig zum Ausbrauch.


    Streß, Vitaminmangel, Krankheit, Alter...

    Hallo,


    hatten unsere Meerschweinchen auch, musste sie auch mit dem Zeugs baden und es ging 100% wieder weg, ziemlich schnell sogar!


    Also, der Tierarzt wes schon was er tut!


    Bei unseren war das so schlimm das wir mit dem Schlimmsten rechneten! Und nu gehts ihnen wieder gut! :)z


    Gruss Martin

    also als meine meeris milben hatten musste ich sie auch baden.. und so rotes shampoo einmassieren...


    tu deinen lieblingen den gefallen und trockne sie danach gut ab .. am besten dann noch 5-10 min unter ne rotlichtlampe damit sie nicht so auskühlen und sich noch nen schnupfen holen@:)

    Zitat

    dahar überlege ich das ich die beiden ins tierheim bring da könne sie besser mit den beiden kleine süßen rackern umgehen

    :-/ in den tierheimen werden die (wenn sie die tiere denn überhaupt nehmen) bestimmt nicht aufgepäppelt! die meisten tierheime haben eh schon wenig geld und werden so eine teure behandlung wohl kaum bezahlen! ich denke mal da werden die deine lieblinge einfach nur - so schlimm es auch klingt -sterben lassen:°(


    und ob ein tumor von so einem shampoo kommt wage ich zu bezweifeln!