• Hase tot, was wird nun mit dem anderen Hasen?

    Hallo, wir mussten heute eine unserer beiden Hasendamen völlig unerwartet einschläfern lassen.5 Jahre haben sie gemeinsam in ihrem Hause gelebt, sind im Garten gehoppelt und nun das.Nun tut uns die übrig gebliebene unendlich leid, einen neuen Hasen holen wir aber auf keinen Fall.Was meint Ihr, sollen wir die andere Häsin in ein Gehege geben, hat sie da…
  • 33 Antworten

    Ich habe nun viele Hasen,die ich in der Gruppe oder zu zweit halte......die meisten Hasen moegen sich....aber es gibt auch welche....die sich nicht riechen koennen....


    diese Hasen wuerden sich immer streiten,jagen oder beissen,egal was ich tue....


    die Persoenlichkeit der Kaninchen ist erstaunlich unterschiedlich...

    Pauschal kann man da nix sagen. Ich hatte zwei Hasenmädchen (Geschwister), die waren am Anfang sehr lieb zueinander, bis zur Geschlechtsreife. Dann hatten wir jeden Tag Horrokabinett.... beißen, jagen, hetzen, drangsalieren, immer die eine auf die andere. Was da lief, das sah fast wie "vergewaltigen" aus... :-o Aber es waren zwei Häsinnen!!! Die eine war nach 2 Monaten total verstört, saß ständig in der Futterraufe, als einzigen Zufluchtsort, und er Stall war ramponiert.... Wir mussten sie trennen. :°( Und nun gibt es jedesmal "Zickenalarm" wenn sich ihr nur ein anderer Hase nähert (auch in anderem Stall in der Nähe)! Sie kann keinen anderen Gefährten mehr ertragen. Wir haben das Thema beiseite gelegt. Mein Sohn beschäftigt sich jeden Tag mit ihr und sie ist gesund und munter... auch allein. So verschieden können sie halt sein. :)*

    Zum frei herumspringen ca. 4 qm. Also eine Bekannte von mir und deren Züchterin meinte, das reicht. Sie haben mir auch beide bestätigt, dass nicht immer 2 Hasen gut miteinander können und trennen besser ist. Zu zweit ginge wohl besser Häsin+ kastr. Rammler. 2 Hasen sind halt kein Rudel, da spielt die Chemie eine große Rolle und 2 Häsinnen zicken wohl eher mal...

    Tut mir leid mit deinem Kaninchen. :)*


    Ich hatte das selbe "Problem" und ich habe mein anderes Kanichen alleine gelassen.


    Das ist jetzt ca. 1 Jahr her. Meinem Kaninchen geht es soweit ganz gut, aber ich habe manchmal das Gefühl ihm fehlt seine Partnerin sehr.

    Zitat

    Meinem Kaninchen geht es soweit ganz gut, aber ich habe manchmal das Gefühl ihm fehlt seine Partnerin sehr.

    Was heißt "es geht ihm gut" ?? Es kann ja nicht reden und sagen das es sich alleine nicht wohl fühlt.


    Jedem Kaninchen das alleine lebt fehlt der Partner auch wenn es noch nicht verhaltensgestört ist.


    Kaninchen sind soziale Tier und kuscheln viel mit Artgenossen ! In einigen Ländern ist die Einzelhaltung sogar verboten !!

    Ich war am Samstag im Tierheim und da sitzt ein perfekter Partner für mein 9 jähriges Mädel. Er ist 7 - ein ganz ruhiger, seine Hobbies: Kuscheln und essen - also perfekt für meine Kleine ;-D

    @ mausefusses

    Sry, ich meinte auch, dass es ihm gesundheitlich soweit gut geht. Tut mir leid, wenn das falsch rübergekommen ist.


    Das Problem ist nur, ich bin 17 und lebe noch bei meinen Eltern und die sind dagegen nochmal ein neues zu holen.

    Zitat

    Das Problem ist nur, ich bin 17 und lebe noch bei meinen Eltern und die sind dagegen nochmal ein neues zu holen.

    Das ist schade !! Kannst Du Deine Eltern nicht damit überzeugen das das was ihr da jetzt macht Tierquälerei ist ??


    Lebt das Tier im Käfig ?? Wenn ja solltet ihr wenigstens 4qm schaffen, die es dauerhaft nutzen kann.


    Wann planst Du auszuziehen??


    Ansonsten sollte man sich für die Abgabe des Tieres in eine artgerechte Haltung entscheiden.


    Einzelhaft kann keine Lösung sein.

    Ja, ich finde das auch schade.


    Nein, mein Kaninchen hat unseren ganzen Balkon für sich. Da steht halt ein Außenkäfig, der geschützt ist und er kann immer rein und raus wann er will.


    Nach dem Abi hatte ich vor auszuziehen, also mit 19.


    Ich weiß auch nicht, wie er lange er noch lebt. Er wird bald 6 kann sein,dass er auch schon älter ist. Ich habe ihm aus dem Tierheim.


    Meine anderen Kaninchen sind nie älter als 5 geworden und die haben immer zu zweit gelebt.

    Zitat

    Meine anderen Kaninchen sind nie älter als 5 geworden und die haben immer zu zweit gelebt.

    Das klingt ja als wolltest Du sagen das sie nur 5 geworden sind weil sie zu 2. leben ??


    Das hat damit nichts zu tun.


    Die Lebenserwartung ist abhängig von der Veranlagung, also ob Krankheiten wie Krebs etc. auftreten und natürlich von der Haltung (was bei Dir ja gut klingt) und der Ernährung (die ist leider sehr oft falsch ).


    Wie ernährst Du das Tier ?

    Nein, das zu zweit leben wollte ich nicht damit zu zusammenbringen, dass sie nicht älter als 5 geworden sind.


    Morgens bekommt mein Kaninchen etwas,aber wirklich nur wenig Trockenfutter und Gemüse.


    Abends auf jeden Fall Gemüse meistens einen "bunten Teller", also zum Beispiel Salat, Möhren und Gurken.


    Zwischendurch mal ein bißchen Leckerlies, aber nicht viel!

    Klingt doch ganz ok, das Trockenfutter kannst Du allerdings getrost vernichten.


    Fütter am besten nur nur frisches Grünzeug/Wiese.


    Schau doch mal hier:


    http://www.kaninchenwiese.de/

    meine hasen bekommen trockenfutter,es besteht aus gepresstem gruenfutter(aus meiner sicht wird zu unrecht negativ darueber geschrieben),viel gemuese ,etwas apfel,heu und gruenes...und immer wasser aus der trinkflasche...


    bei gruenfutter sollte man aufpassen,an grosse mengen die tiere nur langsam gewoehnen und kein nasses gruenfutter geben.....sonst koennen die hasen sterben,...sie sind mit ihrem darm sehr empfindlich.


    wenn ein hasen mal 2 tage lang nix frisst.....stirbt er ..im gegensatz zu anderen tierarten (meistens fressen sie nicht,wenn sie zahnprobleme haben )


    (wenn ein hase nix frisst muss man den hasen mit einer spritze fuettern(mit care oder babybrei (z.B.moehre )) und schnell zum tierarzt fahren,sonst ist sein leben vorbei...