• Hat jemand Erfahrung mit Dobermannwelpe (Rüde)?

    Hallo wir wollten einen Dobermannwelpen zulegen mein mann hat zwar echt viel über diese rasse gelesen und ich wollte da mal fargen obe jemand schon ein mal erfarung hate mit dobermann rüden und wen die groß sind muß man denen maulkorp anziehen? weil da steht nirgens im internet haben echt lange gesucht und nichts gefunden und ob die in bayern erlaubt sind…
  • 224 Antworten

    Also meinte ich jetzt anders bissig. Eher


    Hier muss der Dobermann ja reinrassig sein (Statussymbol (!) ) ungeachtet der Folgekosten die ein Rassehund mit sich bringt, v.a. bei überzüchteten Rassen.


    War also nix gegen deinen Retriever :)_

    ibdn, ich geh mal meinem Mischling sagen dass er doof ist. Ehrlich, ich halte diesen Hund öfter für blöder als er ist und bin nicht nur einmal überrascht worden :-X

    Naja aber Mischlinge hören ja durch die Bank nicht %-| So ein dummes Vorurteil.


    Und ja das mit den Erbkrankheiten is auch ziemlich sch.... Meine Züchterin hat dem zB insofern entgegengewirkt, dass sie uns sogar vertraglich zum Röntgen der Hüfte verpflichtet hat. Sie war auch persönlich anwesend. Kostet auch wieder Geld.

    Jap. Aber ihr sorgt vor, find ich richtig gut :)z


    Hat aber seinen Preis ":/

    @ Mischlinge

    ich bin sehr zufrieden mit dem Mischling x:)

    Ich habs schon verstanden, mach dir da mal keinen Kopf ;-)


    Ja klar, Mischlinge können auch richtig zum Knutschen sein, und sind genauso gut wie die normalen Rassehunde. :)^ :)z Wir hatten einen in der Hundeschule mit Besitzerin (die Gute war auch schon im Rentenalter), aber der Kerl hat gehört, meine Güte! Da kannste dir echt was abschneiden. :)^ Der war sowas von Top, aber da steckt auch ne Menge Arbeit drin. Ich hab in meinem Leben keinen Hund gesehen, der so gut gehört hat.

    wenn ich mir wieder einen Hund anschaffen wuerde ,dann wieder einen Mischling,vielleicht wieder einen Bernhardinermischling.


    Ich hatte auch mal einen reinrassigen Bernhardiner,der war durch Ueberzuechtung staendig krank,ich hatte hohe Tierarztkosten.....nieeeee wieder


    Das erlebte ich bei meinen Mischlingen nie...


    von Retrievern,Boxern,Dobermaenner,Schaeferhunden (ausser den ostdeutschen,die sind robust) Cocker,Leonberger und Labradoren hoerte ich auch schon,dass manche krankheitsanfaellig sind


    mein bijon frisee ist auch robust


    mein rhodesian ridgeback ist darmempfindlich,der vater ....der hund vom zuechter


    starb mit 2 jahren an einer magenumdrehung

    Ja als Retriever & Schäferhunde habens gerne mit der Hüfte & den Ellenbogen. Dobermänner habens mit Taubheit, Gleichgewichtsstörungen, aggressive Herzprobleme. Dalmatiner sind oft taub.


    Mehr weiß ich jetzt spontan nicht.

    Die Hunde werden so schlau wie ihre Besitzer, glaube ich. Die Nachbarn haben nen Rüden und der ist strohdoof.


    Unsere beiden verarschen sich gegenseitig und uns. Aber immerhin merken wir das noch. ;-D

    Zitat

    mein rhodesian ridgeback ist darmempfindlich,der vater ....der hund vom zuechter


    starb mit 2 jahren an einer magenumdrehung

    du weisst schon, dass das null mit rasse (sondern nur mit hundegrösse, je grösser desto anfälliger) zu tun hat?


    hunde sollen nach dem fressen nicht laufen/spielen. das kann eine magendrehung auslösen.

    Nur mal als Beispiel, wir waren neulich zu dritt unterwegs. Unser Hund, ein gemütlicher Molossermix, eine Doberfrau und eine Rottweilerdame.


    Während unser Hund nach eineinhalb Stunden Sapziergang, währendderen er angeleint neben uns hertrottete, zu Hause zufrieden seufzend auf sein Kissen sank und sich die nöchsten 12 Stunden nicht mehr rührte, waren die beiden Damen, die beim Spazieren permanent miteinander spielten, rauften und rannten, nach der gleichen Zeit noch wie aufgedreht und hätten noch 3 Stunden so weitergemacht.


    Undenkbar, so einen energiegeladenen Hund zu haben und dann spazierenzugehen (eher spazierenzustehen, mit Kindern geht das immer nicht so schnell) mit einem Kinderwagen und einem Kind an der Hand.


    Keine Chance.


    Ich finde es toll wenn man Kinder mit Hunden aufwachsen lässt, aber die Konstellation muss passen – da geht kein nervöser, hibbeliger Hund mit viel Energie, da sollte es ein ruhiger, toleranter Geselle sein, dem Lärm und Unruhe nichts ausmachen. Und das alles ist ein Dobermann – noch dazu ein Welpe – zu 100% nicht.


    Und seine Kinder sollte man im Griff haben, denn die müssen unbedingt lernen, dem Hund seinen Raum zu lassen, seine Rückzugsmöglichkeit und seine Ruhe!

    Magenumdrehung hat viel mit der Hundegroesse zu tun,der Ruede war aber auch magenempfindlich.....erzaehlte mir der Zuechter spaeter

    Caramela, wir haben auch so einen hüpfer. Entweder 15km stramm oder viiiiiel spielen. aber dann ist er nach 30min wieder oben ;-D


    Mit Kinderwagen ist das durchaus möglich, dann musst du aber einen Ball mitnehmen und eine Wiese zum spielen finden :)z

    edit: hat aber dank 3/4 Australian Shepherd ein wahnsinniges Gemüt, so einen geduldigen Hund hab ich noch nie gesehen ;-D

    meine hündin, pinscher-mopsmix ist auch nicht "tot zu kriegen" sie geht und rennt ohne leine, kann in den garten wenn sie will und mein mann nimmt se mit quad fahren. da saust sie hinterher wie verrückt. also, trotz kleiner größe von 30 cm schulterhöhe super aktiv..

    Puh nee, so ein Energiebuendel waere mir zu stressig – und ich habe nicht mal Kinder ;-)


    Unser Dicker ist mit einer Stunde Gassi am Tag und ein bisschen Spielen im Garten zufrieden. Allerdings hat er einen Herzfehler, das mag auch ein Faktor sein.