Zitat

    Es gibt doch nichts Schöneres und Entspannenderes, als einen zweistündigen Spaziergang bei wahlweise + 35 oder – 10 Grad mit einem rüpelhaften und hyperaktiven Dobi und einem nicht erzogenen, 3jährigen Kind an der Hand und einem Säugling im Kinderwagen.

    ]:D Ich kann es mir lebhaft vorstellen.

    Zitat

    Kleine Kinder wollen auf den Spielplatz gehen....da freuen sich die anderen Muetter ueber den Dobermann.

    ;-D

    Zitat

    Du kannst den Hund nicht ohne weiteres im Wald ohne Leine laufen lassen. Da muss erstmal der Grundgehorsam sitzen. Was passiert, wenn der dann einem Reh oder einem anderen Tier hinterher jagd?

    Zu bestimmten Zeiten ist es verboten den Hund im Wald ohne Leine laufen zu lassen. Wenn bei euch im Wald dann noch ein schießwütiger Jäger sitzt... {:( Dobermänner jagen gerne mal. So einen gut entwickelten Jagdtrieb unter Kontrolle zu bekommen ist auch nicht wenig Arbeit.

    Öh - das war eine Antwort auf:

    Zitat

    Was ich nicht toll finde: Du liest hier Ratschläge von Leuten die sich auskennen und hörst absolut nicht drauf. Für dich steht doch schon fest das ihr euch einen Dobi kauft, warum fragst du dann erst hier?

    Zitat

    Ich gehe davon aus, das ein erfahrener Züchter keinen Welpen in diese Umgebung abgeben würde...

    Nein. Aber es gibt genug Leute, die das tun, und dann ist es bestenfalls ein in unerfahrenen Händen großgewordener Welpe, im schlechteren ein krankes, neurotisches kleines Bündel aus irgendeiner Zuchtfabrik. Das macht die Sache dann noch mal erheblich schlimmer. ;-)

    Zitat

    Ich gehe davon aus, das ein erfahrener Züchter keinen Welpen in diese Umgebung abgeben würde...

    Leider gibt es aber auch viele, denen ist es egal und wenn die TE es wirklich will bekommt sie auch irgendwo ihren Dobermann. Ich finde jeder der einen Hund haben will muss vorher einen Pflegehund nehmen und beweisen das er einem Hund gerecht werden kann. Auch ich und sculli, jeder eben. Wer weiß das er einem Hund gerecht werden kann, der wird auch sagen, jo mach ich. Wer nur einen Hund will weil man ein Spielzeug braucht, eine Beschäftigung für die Kinder und damit schon überlastet ist, der wird eben keine Genemigung zum Hundekauf bekommen.

    Zitat

    Ursprünglich wollte sie ja nur wissen, ob in Bayern Maulkorbpflicht für Dobermänner besteht. Ob jemand hier das Ganze für eine gute oder schlechte Idee hält, hat sie nicht gefragt. Öh - das war eine Antwort auf:


    Was ich nicht toll finde: Du liest hier Ratschläge von Leuten die sich auskennen und hörst absolut nicht drauf. Für dich steht doch schon fest das ihr euch einen Dobi kauft, warum fragst du dann erst hier?

    Da hast du recht, ich bin auch ein wenig an der Ursprungsfrage vorbei geschossen. Aber geht es nicht vor allem darum das der Hund ein gutes Leben hat, Erziehung bekommt und nicht als Spielzeug endet welches vieleicht bald abgeschafft wird weil es doch nicht der Vorstellung der TE entspricht? Nur weil der Hund keinen Maulkorb tragen muss ist noch lange nicht für den Rest gesort. Deshalb ist er immer noch nicht glücklich.

    Zitat

    Ich finde jeder der einen Hund haben will muss vorher einen Pflegehund nehmen und beweisen das er einem Hund gerecht werden kann.

    Ich finde, das kann man machen, wenn es um Maschinen geht. Aber wer würde seinen Hund für ein solches Experiment hergeben? Auch der "Pflegehund" ist ja ein fühlendes Wesen, nicht? Und wer will das überprüfen, wer die Bürokratie bezahlen? Und wie rechtfertigt man es, wenn doch auch jeder einfach Kinder bekommen darf? Ich fänds ja auch schön, wenn nur noch Leute Hunde haben dürften, die gut mit ihnen umgehen, aber das zu erreichen ist leider absolut utopisch.

    Zitat

    Aber geht es nicht vor allem darum das der Hund ein gutes Leben hat

    Dir und mir und anderen schon. Und auch Olga wahrscheinlich. Nur scheint sie das Ganze recht unrealistisch zu sehen und ist vermutlich der Meinung, der Hund würde schon ein prima Leben bei ihr führen. ;-)

    Ich mache mir sehr große Sorgen um die Kinder. Wie gerne legen solche Zwerge ihre Speckarme um die Fellnasen? Hat jemals einer seinen Hund beobachtet, wenn jemand seinen Hund umarmt? Nein? Ich schon! Meine Kleene ( fast 16 J.) hat das immer sehr gerne bei unserem Hund gemacht und der hatte die pure Panik in den Augen! Seitdem ich das beobachtet habe, ist ihr das strikt verboten!!! Was ist, wenn der Hund aus Panik zubeißt? :-o

    Zitat

    Ich fänds ja auch schön, wenn nur noch Leute Hunde haben dürften, die gut mit ihnen umgehen, aber das zu erreichen ist leider absolut utopisch.

    Stimmt auch wieder, aber vieleicht sollte man vorher einen Hundeführerschein machen. ich finde es halt traurig das so viele Hunde (und andere Tiere) als Spielzeug und Kuscheltier gehalten werden und schlimmstefalls irgendwann weggegeben oder ausgesetzt werden weil sie uninteressant sind, zuviel arbeit machen oder nicht erzogen sind. Ich habe selbst sehr lange überlegt ob ich mir wieder einen Hund hole. Als wir dann in unser neues Haus gezogen sind... 900qm Grundstück, Felder und en See nebenan, da habe ich gesagt, jetzt passt das. Trotz kleiner Kinder habe ich die Zeit für ihn, er hat genug Platz zum Toben und hat auch Rückzugsmöglichkeiten wenn die Kinder nerven. Das wissen sie und dort lassen sie ihn in Ruhe.

    Also leute mein mann ist den ganzen tag daheim und die zeit für den kleinen hat er echt viel


    wen wir ein spielzeug wollten dann hetten wir ein spielzeug hund gekauft der genau so groß ist wie ein dobermann wir wollen einen familienhund und kein kleines mit den man nichts machen kann der nur zubeisen kann wen man ihn was weg nehmen tut wir haben auch über der strße ein waldstück und da ist auch ein see und da darf der hund ohne leine viele hundebesitzer laufen dort mit hunden und die sind nie ander leine und am den see sind wir oft da so kann der kleine auch rum toben ohne das wer was sagt und mein mann hate schon ein mal ein hund er kännt sich aus mit hunden und ein bekannter hat schon mal ein rassenhund und wir haben echt viel hilfe das ist ja nicht so das wir gar keine erfahrung haben mit hunden und eine hundeschule wird der kleine auch besuchen wir haben in der nehe eine und da geht er auch hin wir haben ein bekannten der hat ein hund und mit dem ist es unmöglich erziht an der leine wie ein verückter und macht was er will weil er kein reinrassiger ist und ich weis ja nicht wie was die gemacht haben das er so ist und wir sind uns sicher das wir mit dem kleinen alles gut machen ohne fehler weil wir echt viel zeit haben.

    @ olgaserpan

    Zitat

    wir haben ein bekannten der hat ein hund und mit dem ist es unmöglich erziht an der leine wie ein verückter und macht was er will weil er kein reinrassiger ist

    Also mit dieser Aussage hast du dich in meinen Augen jetzt wirklich selber ins Aus gekickt. So hohl kann man ja gar nicht sein...


    Ahnung von Hunden hast du wirklich NULL! Mein Hund ist auch ein Mischling und der hört auf's Wort. Der läuft ohne Leine und ist sofort abrufbar!


    Wer dir einen Hund verkauft, macht sich in meinen Augen strafbar und das meine ich so wie ich es schreibe! Ich hoffe inständig, dass ihr euch keinen anschafft! Deine armen Kinder, falls ihr es doch macht. Das kann nicht gutgehen!

    Zitat

    erziht an der leine wie ein verückter und macht was er will weil er kein reinrassiger ist

    Das ist ganz, ganz großer Quatsch, wie kommst Du denn darauf? Reinrassige Hunde sind doch nicht braver als andere!

    Natuerlich ziehen nur die Mischlinge an der Leine,weil sie wissen,dass sie echte Mischlinge sind....


    reinrassige Hunde un dies nicht....sie haben blaues Blut,wissen was sich gehoert.....meistens sind sie mit Holzwolle ausgestopft..