Hufeisen verloren - was nun?

    hallo,


    vielleicht könnt ihr mir helfen... mein pferd läuft seit schon seit zwei tagen nur noch mit einem hufeisen rum (ich weiss es aber erst seit heute...), das andere hat sie irgendwo verloren. der hufschmied hat erst morgen abend zeit, und jetzt frage ich mich, ob ich sie dann morgen überhaupt auf die weide lassen soll? sie läuft ja ein bisschen komisch, aber in der box würde sie bestimmt alles abreissen... :-/ was meint ihr dazu?

  • 17 Antworten

    Hat denn dein Pferd nur zwei Hufe beschlagen? Da du nur von zwei Eisen schreibst.


    Es kommt auf die Hufqualität an ob es deinem Pferd schadet barfuss herumzulaufen. Weide ist sicher am wenigsten ein Problem, da die Wiese ja weich ist. Kies, Asphalt oder steinige Wege dürften das Horn eher zum bröckeln bringen.


    Hast du auch gut nachgeschaut ob kein Nagel mehr im Huf steckt? Das könnte böse enden. Auch solltest du den Huf gut reinigen damit keine Steine in die weisse Linie kommen, die können zu Hufabszessen führen.


    Auf keinen Fall das Pferd reiten!


    Kleiner Tipp, wenn du das verlorene Eisen wieder findest wird der Schmied billiger.


    Mein Pferd hatte früher schlechte Hufe und riss sich immer mal wieder ein Eisen ab. Ich habe dann ein feuchtes Tuch drum gewickelt und einen Hufschuh darüber angezogen. Damit konnte sie dann recht gut herumstapfen.

    Kannst das Pferd auf die Weide stellen. Klar, auf hartem Boden/steinigem Boden läufts nun fühlig, ist ja normal...sollte also jetzt nicht unbedingt auf solchen Böden laufen, bei uns ists aber zb so, das der Weg zur Wiese kleine Steinchen hat...das ist dann nnicht sooo schlimm.

    danke für die tipps!


    habe das pferd dann auf die weide gelassen, war kein problem.


    ja, mein pferd hat nur zwei eisen, hinten ist es nicht beschlagen. das eisen hab ich nicht mehr gefunden, das ist bestimmt irgendwo auf der wiese... der schmied hat einfach ein anderes "altes" eisen drangemacht und kein neues angepasst, ist das immer so?


    LG

    Dein Schmied hat ein altes Eisen rangemacht? Äh... ein altes Eisen wovon? Von einem anderen Pferd? Oder hat er noch ein altes Eisen von deinem Pferd gehabt?


    Wie auch immer, nein das ist nicht immer so! Wenn es ein altes Eisen von einem anderen Pferd war passt es deinem Pferd sicher nicht optimal. Wenn es ein altes Eisen von deinem Pferd war, ist das doch sicher schon durchgelaufen, oder?


    Wie alt war denn der Beschlag jetzt, ist bald ein neuer fällig, oder dauert das noch?


    Was hast du bezahlt für das alte Eisen + Aufnageln???

    das war von einem anderen pferd und auch ein bisschen kleiner als das, was mein pferd verloren hatte. hab mich auch total gewundert, dass das so gemacht wird, aber er meinte, das ist schon okay und kein problem. ein "komplett" neuer beschlag muss frühestens in 4 wochen wieder gemacht werden. habe für das "neue" eisen und das drumherum jetzt 15euro bezahlt. meint ihr, das ist okay?

    Äh.. ich schüttel echt nur mit dem Kopf!!! Das Eisen ist von einem fremden Pferd, d. h. es war min. schon eine Beschlagsperiode drauf und ist somit gut abgelaufen und bleibt auf deinem Pferd jetzt auch min. noch mal 4 Wochen??? Ok, bei manchen Pferden kann man die Eisen umlegen, das ist aber eher selten! Dazu ist es noch zu klein... Das wird deinem Pferd jetzt in den 4 Wochen wohl eher nicht viel ausmachen, aber richtig ist es nicht würde ich sagen. 15 € habe ich letztens bezahlt als der Schmied das abgetretene (EIGENE!!) Eisen meiner Stute wieder aufgenagelt hat. Ist von daher ok denk ich.

    naja, solange es dem pferd nicht schadet... aber komisch find ich es natürlich auch. die leute bei mir am stall schien das aber nicht zu wunder, die kennen das wohl schon... hm. zu allem überfluss hat mein pferd jetzt auch noch beginnende strahlfäule (aber an einem anderen huf). hast du vielleicht eine idee, was man da am besten machen kann? eine freundin meinte irgendwas von watte, so hätte sie das bei ihrem pferd gemacht. geht das?

    Hihi.. na allein mit Watte wirst du das nicht hinkriegen! Aber ja, mit Strahlfäule kenn ich mich seeehr gut aus!


    Ganz wichtig ist es die Hufform zu betrachten. Ist die Form eher zu eng (beginnender Zwanghuf?), Trachten untergeschoben oder ist die Form ok? Die Hufform ist ganz oft Grund für die Strahlfäule, weil bei zu engem Huf viel mehr Bakterien "hängenbleiben" können. Also ganz dringend Schmied fragen, ob die Hufsituation so ok ist oder nicht.


    So nun zur Watte *grins* Ich find das ja echt süss ;o) Auf die Watte muss nat. noch was drauf und zwar am besten Jodoformether, bekommst du beim Tierarzt. Aber vorsicht, stinkt wie die Hölle und man sollte damit vorsichtig umgehen. Das Zeug kommt auf die Watte und die Watte wird dann in die Strahlfurche gedrückt, geht gut mit nem Hufkratzer oder mit Holzstäbchen vom Chinesen ;o) Zusätzlich sollte man die seitlichen Strahlfurchen mit dem Ether benetzen, geht prima mit einer Spritze (ohne Nadel natürlich ;o)


    Vorher müssen die Hufe schön sauber sein, also gut auskratzen und nach Möglichkeit abwaschen, kann man auch mit Wasserstoffperoxyd (3%ige Lösung) machen.


    Den Ether solltest du allerdings nicht zu lange anwenden, er trocknet stark aus, was den Strahl wieder rissig macht, wo sich dann neue Bakterien einnisten können. Würde das also je nach Ausmaß der Fäule max. ne Woche machen und danach was Pflegendes verwenden. Habe super Erfahrung mit dem THM - Strahlbalsam gemacht bei einem Pferd, dass auf allen 4 Füssen schlimmste Strahlfäule hatte. Musst du mal nach googlen. Jodogel soll auch gut sein, hab ich aber nie getestet.


    In leichten Fällen soll auch Zahnpasta bei Strahlfäule helfen, hab ich aber auch nie getestet.


    So.. hoffe ich konnte dir helfen.


    LG/ Katja

    wow, das ist ja einiges, danke! kann mir zwar immer noch nicht vorstellen, dass die watte nicht sofort wieder rausfällt, aber ich werd mich mal überraschen lassen ;-) bekommt man das zeug denn nur beim tierarzt oder auch woanders? wenn der zum stall kommt, sind das nämlich wieder 16euro anfahrt... oder gibt es das vielleicht auch bei tierärzten für kleintiere bzw. können die das bestellen? so einen gibt's nämlich bei uns im dorf...

    Also wenn die mittlere Strahlfurche nicht soo tief ist (gutes Zeichen!!!), dass die Watte da wieder rausfällt und sich nicht tief und fest genug reindrücken lässt, dann würd ich den Jodoformether nur in der Spritze aufziehen und die Furchen (mittlere und seitliche) damit benetzen. Wenn die Strahlfurche noch nicht so tief ist (also die mittlere), ist die Fäule auch noch nicht so weit fortgeschritten. Das ist dann sehr gut zu behandeln! Viele wissen gar nicht, dass man in die mittlere Strahlfurche beim gesunden Huf gar nix an Watte o. ä. reindrücken können darf! Die darf so tief gar nicht sein ;o)


    Frag mal deinen Kleintierarzt, ggfs. hat er was da oder kann es dir besorgen. Ansonsten.. kannst du zu deinem Pferdetierarzt selbst hinfahren und was abholen? So mach ich das immer, aber ich fahre auch nur 5 km bis zum Pferde-TA.

    Ach ja.. und nat. drauf achten dass das Pferd auch in der Box möglichst trocken und sauber steht, aber das sollte ja selbstverständlich sein ;o)

    Ach und nochwas *gg* Bis du den Ether hast (wird dir auch immer wieder vom TA empfohlen werden) kannst du einfach mit Desifektionsspray behandeln. War mal ein Tip vom TA. Das allein reicht aber nicht.


    Und in der Apotheke bekommst du das Zeug leider nicht mehr so einfach. Ich bekomm es, weil meine Apothekerin mich schon Jahre kennt und weis, dass ich es für's Pferd nutze (sie reitet selber, was mein Glück ist). Das ist aber die Ausnahme.

    ether kann ich leider nicht nehmen, weil die stallbesitzerin darauf allergisch ist und es deshalb verbietet... habe aber gestern den thm-strahlbalsam bei ebay bestellt, den du empfohlen hast. hoffe, dass er bald geliefert wird, an einem der vorderhufe ist der strahl nämlich schon ziemlich weich... das mit der watte hab ich gestern mal versucht, bin gespannt, ob sie gleich noch drin ist ;-)

    Hmmmm... wenn du Glück hast reicht der Strahlbalsam aus, ansonsten brauchst du vorher doch noch die Chemiekeule. Kupfersulfat sollte gehen, müsstest du auch in der Apo bekommen. Aber viell. reicht der Strahlbalsam. Der ist echt gut, nur ich weis ja nicht wie schlimm die Fäule bei deinem Pferd ist. Ansonsten schau mal nach Jodogel ;o)