Hund hat Zigarettenstummel gefressen

    Mache gerade Hundesitting bei nem Freund. Er meinte sie (Weibchen) hätte heute morgen Zigstummel auf dem Weg gefressen, hat auch gleich beim Tierarzt angerufen, der meinte solange sie nicht zittert (oder sich auffällig benimmt) wird es wohl einfach auf natürlichem Weg wieder (vielleicht Durchfall) wieder rauskommen. Was meint ihr? Soll ich auf nochwas achten? Bin noch zwei Stunden hier...achja es ist ein 4 Monate alter Labrador. (Werde wahrscheinlich den Faden auch zukünftig nutzen, dann könnt ihr mir Tips fürs Hundesitting geben *:) )

  • 23 Antworten

    Ganz ehrlich? hol ne zweite Meinung ein....


    Weil: 1. er ist noch wirklich jung


    2. Zigarettenfilter sind keine Hundekuchen, die sind ja sogar schon für Menschen gefährlich – und dann für Hunde?


    3. Wenn er schon zittert usw, ist es vielleicht ein bisschen spät...


    Ruf einfach mal bei nem anderen an, vllt empfielt der dir Kohletabletten, um die Giftstoffe zu binden.


    Viel Erfolg!

    Wir haben auch eine Labrador-Hündin. Die fressen wirklich die unmöglichsten Sachen. :-o :|N


    Unsere hat einmal eine ganze Geburtstagstorte samt Kerzen und den spitzen Kerzenhaltern gefressen. Das waren dann bange Tage, ob sie das Ganze gut übersteht. Wir mussten ihr damals auf Anraten der Tierärztin viel Sauerkraut mit Gewalt einflößen, damit es die Spitzen der Kerzenhalter ummantelt und dadurch Verletzungen im Darm verhindert werden.


    Bei den Zigarettenstummeln liegt der Fall ja anders. Da braucht man das ja nicht. Man kann nur hoffen, dass der Tierarzt mit dem Abwarten richtig liegt. Ansonsten habt Ihr ja die Möglichkeit, die Meinung eines zweiten Tierarztes einzuholen. Spontan sind mir da schädliche Inhaltsstoffe der Zigarettenstummel eingefallen, die dem noch jungen Hund schaden könnten. Da würde ich schon auf Nummer sicher gehen und einen zweiten Tierarzt befragen. Damit es dem kleinen Racker ja weiterhin gut geht.


    Schreib doch, wie es ihm weiterhin ergeht. @:)

    bis jetzt kann ich nix auffälliges erkennen, hat vorhin mal Schluckauf gehabt und pennt wie immer ziemlich viel, will mir gerade eine Zigi drehen, sie schaut ganz interessiert auf den Tabakbeutel, scheinbar schon angefixt ;-D (nat. entsorge ich meine Kippen im Aschenbecher)

    Die Sache hat mir jetzt keine Ruhe gelassen. Dem Tier muss doch geholfen werden.


    Ich habe gerade bei uns in der Tierklinik angerufen.


    Die Tierärztin sagte folgendes: Für einen so jungen Hund können diese Zigarettenstummel absolut lebensbedrohlich werden. Natürlich durch das NIKOTIN.


    Damit ist nicht zu spaßen. Symptome können sein: Schwere Krampfanfälle, Zittern, Erbrechen, Durchfälle.


    Aber nicht abwarten. Bitte mit der kleinen Hündin gleich zum Arzt. :[] :[] :[]

    Ein wenig wundert mich die Aussage. Ich weiß noch, dass ich in Pädiatrie gelernt habe, dass 1 Zigarettenstummel für ein Kleinstkind unbedenklich ist.


    So ein junger Labrador liegt gewichtsmäßig vermutlich auch nicht wesentlich drunter (als im Bereich eines Kleinstkindes). Deswegen hätte ich eher vermutet, dass es den Hund jetzt nicht in Lebensgefahr bringt.

    Ích glaube nicht, dass das Gewicht das einzige Maß ist. Vom ganzen 'Körperbauplan',Stoffwechsel usw kann man MEnschen und Hunde nicht vergleichen.


    Oder würdest du an einer Tafel Blockschokolade sterben? Nein? Der kleine Labbi höchstwahrscheinlich.

    Nochmals, das war die Aussage einer Tierärztin!


    Und wenn die sagt, es kann Lebensgefahr für den Hund bestehen, dann würde ich das schon sehr ernst nehmen.


    Und die jetzt hier in Frage zu stellen, steht sich doch nicht dafür. Es geht doch nicht darum, recht zu behalten. Sondern darum, der kleinen Hündin zu helfen.

    Ich hab jetzt echt ein Problem: Dem Hund gehts anscheinend gut, wirkt etwas unruhig, vielleicht bin ich auch nur unruhig, habe die Meinung eines Tierarztes und habe eine gegenteilige Meinung hier, ich kann nicht in den Hund reinschauen, er kann mir nicht sagen wie es ihm geht, ich muß auf den Freund warten, er arbeitet bis fünf, habe eben mit ihm gesprochen, ich bleibe zur Beobachtung noch da.


    Wenn irgendwas mit dem Hund sein sollte krieg ich garantiert Panik, heute ist davon unabhängig so ein Prä-Panik-Tag, ich bin schon genug mit mir beschäftigt...

    Kannst du jemandem um Hilfe bitten? Ich würde nicht weiter abwarten.


    Der kleine Racker tut mir leid. Er braucht doch Hilfe.


    Ich wünschte, ich könnte mehr für Euch tun.


    Gibt es bei Euch auch eine Tierrettung? Bei uns kommt die und bringt kranke Tiere zum Tierarzt. Preis dafür bei uns: 20 Euro.

    Folgende Zusatzinfo: Sie hat den Stummel heut früh um 8 gefressen, müßte das nicht längst verstoffwechelt sein?


    Die Züchterin ist Raucherin, scheinbar kennt sie Zigarettenduft schon als Welpe, vielleicht ist sie einfach schon dran gewöhnt?

    Sieh's so: Was könnte passieren, wenn du den Labbi umsonst zum Tierarzt bringst?


    Was könnte passieren, wenn du den Labbi nicht zum Tierarzt bringst, obwohl du müsstest?


    Wenn du immer noch unsicher bist, ruf doch selbst noch mal in ner Tierklinik o.ä. sein, das kostet meistens nix und du hörst noch mal selbst eine 2. Meinung. Sag ruhig auch, was der andere TA gesagt hat.


    Gute Nerven und alles Gute für den Hund

    Naja, rumliegen tut er halt schon, aber es mußten ja laut Zuversichts Tierärztin eher gegenteilige Anzeichen sein und nicht dieses faule Relaxen. Ich warte jetzt erstmal auf den Freund bzw. seine Freundin.