Hund mag nicht alleine bleiben

    Hallo,


    seit zwei Wochen habe nun eine kleine Hündin bei mir zu Hause.


    Sie ist sehr lieb und anhänglich, ist total schön. Nur mag sie absolut nicht allein sein. Sobald ich nur die Tür zu mache fängt sie zu klaffen an. Habe gelesen dasd man kleinschrittig beginnen soll und momentan stelle ich einfach für eine Minute für die Tür aber das klappt einfach nicht. Oder bin ich zu ungeduldig?

  • 11 Antworten

    Du könntest während du die Wohnung kurz verlässt, Radio oder Fernsehen laufen lassen. Du darfst auf keinen Fall bevor du die Wohnung verlässt den Hund streicheln, dich von ihm verabschieden oder ähnliches. Also keine Signale aussenden dass gleich etwas Besonderes passiert.

    Wie alt ist denn der Hund?

    Sie ist schon 8. Sie hatte aber nie wirklich viel Aufmerksamkeit. Sie kommt aus der Zucht, kennt es einfach nicht allein zu sein

    Hallo. Hund möchte Aufmerksamkeit vom Besitzer. Vielleicht hat Ihr Hund etwas Trennungsangst, deshalb benimmt er sich so. Ich schlage vor, professionellen Rat einzuholen und mach den Test, damit Sie das unerwünschte Verhalten Ihres Hundes verstehen können.

    Naja die Hunde lebten dort halt immer im Rudel und sie wurden nicht wirklich beachtet. Denke mal sie hat Angst wieder ihr Frauchen zu verlieren. Im Grunde waren die Tiere ja nur für die Zucht. Nun wurde sie heraus genommen.

    Dass heißt die Hündin wurde als Gebärmaschine missbraucht?

    Es gibt mittlerweile auch Möglichkeiten mittels Überwachungskameras und Smartphone den Hund anzusprechen,

    Wenn du zum Beispiel draußen stehst und dir die Überwachungskamera auf dem Smartphone anzeigt, dass der Hund bellt könntest du ihn ansprechen.

    Du schreibst, dass deine Hündin anhänglich ist. Wie äußert sich das? Läuft sie dir in der Wohnung viel hinterher?

    Falls ja, solltest du hier ansetzen: Bewege dich in der Wohnung so viel und ständig, dass sie irgendwann die Lust daran verliert, dir zu folgen. Und ja, ich meine viel und ständig. Dann erst kannst du anfangen, innerhalb der Wohnung mal in einen anderen Raum zu gehen und die Tür kurz zu schließen.

    Einen Hund an das alleine bleiben zu gewöhnen ist ein langer und aufwändiger Weg.


    Wie verhält sich die Hündin sonst? Kontrolliert sie dich viel? Wie ist sie draußen?

    Drinnen ist sie schon unabhängiger geworden, geht auch mal in andere Räume. Auch wenn ich die Tür zumache geht das.

    Draußen an der Leine geht sie flott voran, lässt sich aber jederzeit abrufen. Wenn ich sie frei laufen lasse, trippelte sie immer hinter mir her

    Ja, das klingt doch schon nicht so schlecht für die kurze Zeit, die sie bei dir ist.


    Dann einfach das alleine bleiben fleißig üben, mit vielen Wiederholungen und kurzen Zeiten, die langsam verlängert werden.

    Wichtig ist auch, dass du sie geistig und körperlich gut auslastest. Dann entspannt sie besser.