Hundekrallen selber schneiden?

    Hallo *:),


    ich möchte meinem Hund gerne einmal die Krallen selber schneiden, bzw. es geht mir eigentlich nur um die sog. Wolfskralle, also meine hat vorne 2 und hinten auch zwei. Diese drehen sich jetzt langsam ein, d.h. es wird Zeit sie zu schneiden.


    Jetzt wollte ich fragen, wie weit ich diese Kralle schneiden darf, ich weiß nicht zu weit, damit ich den Hund nicht verletze .. aber ein kleines Stückchen kann doch weg oder? Bin auf dem Krallenschneidegebiet Neuling |-o


    Und vielleicht weiß auch jemand ob die Scheren die es beim Fressnapf zu kaufen gibt gut sind, denn ganz billig sind die glaube ich auch nicht.


    Danke und viele Grüße :p>

  • 7 Antworten

    Wenn du dich damit nicht richtig auskennst, geh lieber zum TA, das kostet nicht viel. Bevor du dir ne Schere selber kaufst, bist du beim TA billiger und es ist "fachmännisch" gemacht.

    Also wenn du das noch nie selber gemacht hast,würde ich es mir erstmal vom tierarzt zeigen lassen,da man doch (gerade bei dunklen Krallen)schnell zu viel wegschneiden kann.

    Das würde ich mich bei dunklen Krallen auch nicht getrauen. Man sieht nicht wo die Blutgefässe anfangen. Ich würde mir auch überlegen die Wolfskrallen bei Gelegenheit vom Tierarzt entfernen zu lassen. Bei Junghunden wird das oft automatisch gemacht,zwick zwack.Diese Krallen haben keinen eigentlichen Zweck und die Hunde bleiben gerne damit hängen, was zu sehr schmerzhaften Einrissen führen kann.

    Oki, dann geh ich wohl besser doch zum Tierarzt, am Montag, da werde ich mal die neueröffnete Praxis hier ausprobieren.


    Ja die Krallen sind leider alle schwarz, aber das macht sie natürlich noch hübscher ;-)


    Vielleicht könttet ihr mir noch sagen, wie oft man die zirka schneiden lassen muss, ich lass sie öfters auch Straßenbeleg laufen, aber doch meist die Wiese.


    Ich habe mal gehört, je länger man die Krallen nicht schneidet, desto weiter wachsen die Blutgefäße/Nerven nach vorne, stimmt das? Dann könnte man sie ja kaum noch schneiden.


    Fragen über Fragen :=o


    Und nochmal Danke für eure Antworten @:)

    wir haben es so gemacht, dass wir die wolfskrallen hinten, wenn sie sich zu arg gedreht haben, mit dem nagelknipser ein ganz winziges stück abgeknipst haben, nachdem es uns die TÄ einmal gezeigt hatte. jetzt wurde unser hund wg kastration in vollnarkose gelegt, und da haben wir sie dann hinten entfernen lassen, damit sie sich die erst hat nicht einreißt.


    manchmal werden die wohl auch schon bei den welpen (ich glaub wenn sie 3tage alt sind?) entfernt, war zumindest bei den jagdhunden meines onkels so.

    hey, die ist ja voll süß :-D


    unsere ist ein kleiner unfall... die reinrassige labbidame ist mitm appenzeller durchgebrannt... ;-D


    und rausgekommen ist ein labbiähnliches aussehen kombiniert mit schier unerschöpflicher energie x:)