Ich mache mir Sorgen um meine geliebte Katze

    Ich werde bald wahnsinnig vor Sorge. Der Tierarzttermin ist gemacht, leider ist er erst am Mittwoch morgen.


    Kurz zu dem Problem meiner Süßen.


    Sie ist eine ca. 3 Jährige EKH, Kastriert, Wohnungskatze, sehr agil, verspielt und verfressen 4,5 Kg. Wir holten sie mit ca. 6 Monaten aus dem Tierheim, sie ist eine Fundkatze.


    Ich habe selbst beim Tierarzt gearbeitet, kenne daher diese Symptome im zusammenhang mit schwerwiegenden Erkrankungen und hoffe einfach das mich vielleicht jemand beruhigen kann dessen Katze vielleicht die gleichen Symptome gezeigt hat.


    Am Wochenende fing sie plötzlich an stark zu Speicheln, es läuft ihr nur Rechts aus dem Mund. Sie sabbert wirklich enorm viel! Ich erfuhr von dem Problem erst am Sonntag, Nachmittags lag sie dann mal in meinem Bett, der Speichel lief, ich konnte leicht ihr Mäulchen öffnen um zu riechen, es roch Katzentypisch also kann ich wohl eine Zahnentzündung ausschließen. Ich fühlte an ihrer Kehle und Rechtsseitig hatte sie einen Hot Spot, also eine ca 1cm große erhitzte Stelle. Laut meiner Mutter die ihr kurz ins Mäulchen schauen konnte hat sie wohl Rechtsseitig auch eine Schwellung im Mund. Sie verhielt sich am Sonntag auch noch völlig normal, hat auch normal gefressen, aber ihr maunzen hatte sich verändert, sie maunzt sonst nicht so viel, aber dann auf einmal vermehrt, es klang nicht wie ihr gewöhnliches maunzen, irgendwie verändert und sie ist plötzlich extrem anhänglich und für mich wirkte ihr Blick irgendwie matt.


    Meine Mutter machte also den Termin da wir uns schon Sorgen machen.


    Gestern hat sie sich dann 3x erbrochen und langsam schwant mir da nichts gutes. Sollte es ihr heute schlechter gehen werden wir natürlich unverzüglich den Tierarzt aufsuchen.


    Hat jemand eine Idee, vielleicht bin ich panisch und denke ans schlimmste aber in meinen Augen sieht es sehr nach Zyste oder Tumor aus und nach beginnenden Symptomen.


    Meine Mutter meint es könnte ein Magen Darm Infekt sein, aber ihr Kot ist normal!


    Ich habe solche Angst. Ich liebe diese Katze, sie ist das beste und tollste was uns jemals passieren konnte. Ich will nicht das es jetzt schon vorbei ist, ich weiß nicht wie ich ohne sie leben soll. Sie ist unser aller Halt. Was ganz besonderes.


    Wir haben auch noch eine 2te Katze, bei der ist alles in Ordnung.


    Bitte helft mir.

  • 17 Antworten

    Mmm,... das kann alles Mögliche sein. Zyste, Tumor... klar kann es das sein, muss es aber nicht! Also erst mal "ruhig Blut". Eine Zähnentzündung würde ich nicht ausschließen, denn vielleicht hat sich ein Fremdkörper im Mäulchen "verlaufen" (Katzengras?) und hängt irgendwo fest. Der Hot Spot muss nicht unbedingt mit dem Mäulchen zusammenhängen. Allerdings wäre auch eine Allergie möglich (Futtermittel?).


    Warte erst mal das Ergebnis der Untersuchung ab. Ich drücke die Daumen! Alles Gute für den Schnucki! :)*

    Kannst du bei ihr Fieber messen?Wenn du dir Sorgen machst,ruf den Tierarzt nochmal an und bestehe auf einen sofortigen Termin!Alles gute euch

    Vielleicht steckt ihr wirklich etwas quer im Hals und sie erbricht aufgrund des Fremdkörpergefühls. Wenn sie matt wirkt, hat sie vielleicht Fieber und einfach nur eine Halsentzündung. Das hatte mein Kater mal. Wenn er maunzen wollte, klang es sehr heiser und er hat auch ab und an gehustet und oft gewürgt. Mit AB war er schnell wieder auf dem Damm. Nichts dramatisches. @:)


    Dass der Termin erst Mittwoch ist, ist natürlich etwas blöd – hast Du einen anderen TA, auf den Du ausweichen könntest? Ich meine, Du machst Dich doch jetzt sicher verrückt und für die Katze ist es ja auch besser, wenn das schnell abgeklärt wird.

    Hallo Sonnenstrahl,


    also wenn Du das am Telefon Deinem TA berichtest musst Du doch schnell einen Nottermin bekommen!!!


    Würde ich auf jeden Fall machen. Ansonsten ruf in der nächsten Tierklinik an.


    Was mir noch einfällt: Insektenstich? Hat sie vielleicht ne Biene oder Wespe gefangen? Das wäre wegen der Schwellung natürlich auch nicht ohne!!!


    Ich denke, ein Tumor kommt ja nicht so spontan...


    Viel Glück und gute Besserung *:)

    vielleicht ist sie im Hals gestochen worden und deshalb hat sie die Probleme....das fiel mir jetzt spontan ein,als ich Deinen Satz mit dem Hot-Spot an ihrem Hals gelesen habe.Der Speichelfluss könnte ebenfalls auf Schluckbeschwerden hindeuten.Warum gibt da der TA erst einen Termin für Mittwoch?Ich habe hier in der Stadt 2 Tä und zu beiden kann ich immer mit meiner Katze kommen,wenn etwas schlimmeres ist.Ein guter TA muß in so einem Fall sagen, du sollst sofort vorbeikommen mit dem Tier!!


    Melde Dich gleich,wenn deine Katze beim TA war!


    Alles Gute!

    Hallo Sonnenstrahl,


    wie BENAOH schon schrieb,ein Tumor macht bestimmt nicht so akute Beschwerden.Vielleicht sind es die Mandeln? Kommt bei Katzen relativ selten vor,aber man sollte evtl.auch daran denken. ":/ Ich hatte einen Kater,der sogar ÖFTER Tonsillitis (Mandelentzündung) hatte.Er hatte auch ähnliche Symptome wie deiner.Bei meinem steckte allerdings eine sehr ernste Erkrankung dahinter.Mach dich aber jetzt nicht verrückt und warte die Untersuchung ab. :°_ Es hat bestimmt ne ganz harmlose Ursache,wie z.B.ein Haarballen oder ein Grashalm,der im Rachen steckt oder ein entzündlicher Prozeß irgendwo am Zahnfleisch/Rachen. Ich halte dir und deinem Kater jedenfalls ganz fest die Daumen. :)^ :)* :)* :)^ :)* :[]


    L.G. *:)

    Hallo, also wir waren gestern dann doch schon beim Tierarzt. Es scheint alles ok zu sein. Nicht mal ein Magen/Darm Infekt, mit großer Warscheinlichkeit war es eine leichte Vergiftung, nur wissen wir natürlich nicht von was. Aber sicher konnte es der Tierarzt auch nicht sagen. Sie hat eine MCP Spritze bekommen und morgen muss sie dann noch mal hin um zu schauen ob das Speicheln langsam nachlässt. Sabbern tut sie nämlich immer noch, ist ansonsten aber nach wie vor relativ munter.

    Na Gott sei Dank. :-) Wobei eine Vergiftung natürlich auch nicht toll ist. Habt ihr irgendwelche Pflanzen in der Wohnung oder standen irgendwelche Reiniger/Öle (Teebaumöl?) offen herum?

    Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, zumindest solltest du wissen, dass es so etwas gibt http://www.catpage.de/catp..eosinophiles_granulom.htm


    Mein Kater plagt sich mit einer Hautgeschichte herum und die Tierärztin sagte mir, dass sie absolut keine Ahnung hat, was das sein könnte. Über Google – Bilder gelangte ich zu dieser Seite und auch noch einer anderen, sehr interessanten:http://www.ligne-bleu.de/index.html?/e_granulom.html, sodass du evtl. ein Hintergrundwissen hast, was dem Arzt entgangen ist, obgleich das offensichtlich keine seltene Krankheit ist.


    Alles Gute für den Tiger !

    Nein, alle Katzengiftigen Pflanzen sind entfernt und auch an Teebaumöl und Putzmittel/Waschmittel kann sie so nicht ran. Es könnte vielleicht ne runtergefallene Tablette gewesen sein. Sie war heute noch mal beim Tierarzt. Sie wirkt sehr lethargisch. Bei Impfungen muss sie immer von 2 Helferinnen festgehalten werden weil sie so aggressiv ist, die letzten beiden male saß sie da und rührte sich nicht, nicht mal gefaucht hat sie. DAs speicheln hat nachgelassen, ich hoffe das sie so lethargisch von den Spritzen ist.


    Frau Dingens, meine Katze hat nichts mit der Haut. Glaub auch nicht das sie das haben könnte.

    Granulome können auch innerhalb des Körpers auftreten, eben im Mund/Rachen auftreten, soweit ich das weiß. Aber gut, das wäre Deinem TA ja wahrscheinlich auch aufgefallen, Du hast ihn ja sicher auf die Stelle am Hals hingewiesen.


    Was für Spritzen hat sie denn jetzt bekommen?

    Ich glaube MCP und noch so ein paar Tabletten, weiß aber nicht wie sie heissen. Ich war nicht mit beim Tierarzt sondern meine Mutter. Hab sie heute morgen schon gesehen und sie wirkt auf mich immer noch sehr matt. Ich denke sie ist einfach platt von den Tabletten und von dem was mit ihr vorgegangen ist. Ich hoffe das legt sich in 1-2 Tagen wieder. Ich komm mir selber etwas hysterisch vor, aber ich mache mir immer noch Sorgen. Ich kenne diese Katze außerordentlich gut und solche Charakterveränderungen fallen besonders mir auf, den anderen Familienmitgliedern nicht so, leider.

    Vielleicht solltest Du versuchen, ihr viel zu trinken zu geben. Wenn sie Wasser nicht so nimmt, könntest Du Katzenmilch mit Wasser verdünnen.


    Ihr gehts bestimmt bald wieder besser.