• Kätzchen in die Katzengang eingliedern

    Hallo, ich bekomme nächste Woche ein kleines Siamkaterchen. Ich habe bereits eine 2jährige Siamdame und einen Norweg. Waldkatzenkater (6 ahre alt). Mein Kater hat schon mal ziemliche Anstalten wegen einem kleinen Kätzchen gemacht. Diesmal möchte ich, daß es besser läuft. Was kann ich tun, damit die Vergesellschaftung klappt? Mein beiden sind…
  • 158 Antworten

    Aha! Der Knillch bekommt noch eine Bewährungsfrist ;-D

    Zitat

    Und jetzt, während ich schreibe, hat auf einmal sie ihn gejagt, kaum zu glauben.

    ;-D :)=

    Zitat

    Es war heute bedeutend entspannter als sonst.

    Hat auch mit Dir zu tun.... Du bist selbst viel ruhiger. Du hattest einen starken Einfluss auf Deine Katze und Deine Nervosität und Dein Stress hat sie zusätzlich verunsichert denke ich. Meine Katzen haben den Herrn übrigens auch gejagt.... dann drehte es sich um.... dann wieder meine Katzen am jagen... aber es war nur immer kurz und artete nicht in Stress aus. Hoffen wir, dass Deine sich doch noch vertragen.

    Hallo ihr Lieben,


    ich wollte euch mal wieder nen Zwischenbericht liefern: das Anspringen des kleinen auf meine Kätzin wird jetzt etwas weniger.


    Die 3 fressen recht friedlich nebeneinander. Der kleine Rabauke sitzt in der Mitte, d.h. ich setze ihn in die Mitte ]:D ) Manchmal haben alle 3 sogar Körperkontakt, oder die Schwänze überkreuzen sich. Der kleine Mr. scheucht sie zwar manchmal von ihrem Platz weg, sie bietet ihm aber auch. oft die Stirn und läßt sich nicht verscheuchen. Er hat einen unglaublichen Willen und schafft es meistens sich durchzusetzen und bekommt, was er will. ]:D (Selbst ich habe schon aufgegeben ihm irgendwas zu verbieten %-| ) Manchmal treibt er mich zur Weißglut, dann sage ich mir, daß ja ich es war, die sich dieses Ungeheuer ins Haus geholt hat, er kann ja nix dafür. o:) Er bringt Regenwürmer, Tausendfüßler, Spitzmäuse, Käfer und Spinnen vieler Arten bis zum Erbrechen in die Wohnung und macht einen mords Trara darum. Ich habe dann die ehrenvolle Aufgabe, die meist schwer verletzten Tausendfüßler ganz zu töten und unverletztes Getier wieder in die Natur zu setzen. Sagen wir mal, er ist äähm...relativ lebhaft und definitiv nicht für die ausschließliche Wohnungshaltung geeignet. ]:D Zu meinem großen roten Kater ist er recht freundlich, möchte ihm ab und zu auch auf den Rücken springen, da fängt er aber ein paar und gleich ist Ruhe. Ansonsten begrüßt er beide großen mit Nase und Analkontrolle, wovon bsdrs meine Kätzin nicht besonders begeistert ist. Die beiden Siams schaffen es mittlerweile, jeder im eigenen Kratzbaumhäuschen am selben Baum zu schlafen. Mein großer wollte heute mal auf den begehrten Fensterplatz über der Heizung Platz nehmen, befürchtete aber, daß das kleine Ungeheuer gleich wieder zu ihm kommt. Er hat sich dann draußen in seine Hundehütte mit Heu gelegt. Dort hat er es gemütlich und warm und kann alles beobachten. ;-)


    Insgesamt, glaube ich, ist eine schwache Tendenz zur Besserung zu verzeichnen. Neu ist: wenn er meiner Kätzin auf den Rücken springt, leckt er ihr ins Ohr. Sie brummelt dann nur ganz leise, nicht so laut wie sonst. Mir ist nicht ganz klar, was das Ohrenlecken in diesem Zusammenhang zu bedeuten hat. :-/ ":/ Möchte er sie Zwangsputzen oder vielleicht besänftigen?

    ich meinte mit Platz wegscheuchen nicht den Freßplatz sondern manche Ruheplätze, oben im Beitrag. Da meint er, unbedingt, da jetzt auch sitzen zu müssen, er bleibt dort aber dann nicht sitzen, der Teufel. Aber er respektiert wenn sie frißt und läßt sie da auch in Ruhe.

    Danke für deinen "Bericht".

    Zitat

    Er bringt Regenwürmer, Tausendfüßler, Spitzmäuse, Käfer und Spinnen vieler Arten bis zum Erbrechen in die Wohnung

    Lach... verhungern brauchst du nicht! ]:D


    Bei meiner Sofie gab es auch Lieblingsplätze zB mein Bett die ich ihr abgewöhnt habe. Ich hab sie kosequent von besagtem Platz weggetragen und sie woanders hingesetzt. Ohne Schimpfen oder Scheuchen.


    Ich hatte meine Katze, die ehemaligen Nachbarn zugelaufen war im Oktober von draußen mit viel Geduld in die Wohnung bekommen. Nach ca ner Woche innigem Geschmuse hab ich die Verbindung zwischen meiner neuen Mitbewohnerin und meiner Triefnase und dicken Augen gemacht. Das war ein Kampf, bis ich mein Bett und mein Schlafzimmer

    wieder für mich hatte. Und ich hab fast täglich gewischt. gewaschen und mich irgendwie mit ihr arangiert. x:)


    Wenn dein Kleiner einer deiner Katzen den Platz streitig machen will, könntest du dann nicht auch gleich eingreifen? Immer und immer wieder bis er es nicht mehr "gemütlich" an besagter Stelle findet? Ich glaube sehr wohl, dass man Katzen auch ein Stück weit erziehen kann.

    der kleine Kerl erinnert mich wirklich an den Terroristen der schleppt trotz Wohnungshaltung auch alles rein %-| vor ein paar Wochen sogar einen Grashüpfer von reingeschleppten den Vögeln trotz eingezäuntem Balkon wollen wir gar nicht reden, da dürfte ich letztes Jahr zwei retten der dritte ist an einem Herzanfall gestorben :-( Nur vor meiner Hündin hat er Respekt dabei tut ihm die nichts im Gegenteil die mag ihn aber sie eben auch mal viel größer als er ]:D


    Hat der Kleine auch schon schon Vögel erwischt?

    und bevor ich jetzt Ärger bekomme, mein Balkon ist sehr gut eingezäunt aber leider kommen immer wieder kleine Vögel durch die Maschen und noch engmaschiger einzäunen geht leider nicht ":/

    Zitat

    Wenn dein Kleiner einer deiner Katzen den Platz streitig machen will, könntest du dann nicht auch gleich eingreifen? Immer und immer wieder bis er es nicht mehr "gemütlich" an besagter Stelle findet? Ich glaube sehr wohl, dass man Katzen auch ein Stück weit erziehen kann.

    Ich habe da schon so oft eingegriffen, das kannst du dir gar nicht vorstellen. Bis auf einige Male, wo meine Kätzin ihn selbst abgewehrt hat, mache ich das jedes Mal, wenn ich zuhause bin. Beim Kater kann er s nicht machen, denn der liegt ohnehin nur draußen, seit er da ist, in die Hundehütte geht er nicht rein, wenn mein Kater drin liegt. Da räumt er höchstens das ganze Heu raus, was er von außen erwischen kann. Für meine Kätzin hat er ja mehrere Methoden: intensives Anstarren, aus dem Hinterhalt anschleichen und erschrecken, kurz hinhüpfen, mit seinem Körper wegdrängen, weg beissen, mit geringem Abstand daneben legen, direkt raufen oder meistens auf sie drauf mit Nackenbiß und neuerdings Ohrenlecken. (Weiß jemand, was das in diesem Zusammenhang bedeuten könnte?)


    Sein Ziel erreicht er allerdings fast immer: Kätzin haut ab und hält sich bei schönem Wetter hauptsächlich draußen beider Nachbarin oder in ihrem Jagdgebiet auf, was sie ohne ihn nicht tun würde. (Jagdgebiet:nicht so oft / Nachbarin:gar nicht) Sie würde sich immer in meiner Nähe aufhalten, was ihr jetzt fehlt und mir natürlich auch. Für meinen Kater gilt dasselbe. :°( Die Beziehung zu meinen großen ist natürlich jetzt dadurch beeinträchtigt, seitens der Katzen. :-(

    Zitat

    Hat der Kleine auch schon schon Vögel erwischt?

    Ja, leider bis jetzt 2 Jungvögel und 1 Fledermaus. ( Fledermaus war unverletzt, konnte ich retten.)


    Beschreiben würde ich den kleinen mit Begriffen wie: hochintelligent, mit allen Wassern gewaschen, hinterhältig, feindselig, energisch, extrem willensstark, rüpelhaft, Elefant im Porzellanladen, stur, sehr kletter und sprunggewaltig, eifersüchtig, egoistisch, manchmal verärgert, grob, draufgängerisch, aber auch: sehr anhänglich, meine nähesuchend, vor fremden Dingen und Menschen ängstlich/vorsichtig, extrem übermütig, lustig, ideenreich, zeitweise sehr schmusig, schutzbedürftig, aufmerksam, ausdauernd und kräftig, sehr schnell, verblüffend :-o , niedlich, wildkätzisch und wunderschön, um mal einiges zu nennen. ]:D


    Fest steht: SO EINEN KATER HATTE ICH NOCH NIE!! ":/ Trotz manch neg. Eigenschaften: x:) x:) x:)

    Hallo,


    ich wollte euch nur mitteilen, daß mein kleiner morgen abgeholt und in sein neues Zuhause zieht. :°( :°( :°( Die Situation hat sich nur noch schlechter entwickelt. Bevor ich meine 2 großen damit ganz aus dem Haus treibe, muß ich sehr schweren Herzens aufgeben. Meine große Siam läuft nur noch tief knurrend durch die Gegend, kann sich gar nicht mehr entspannen. Mein Kater kommt auch nicht mehr sehr gerne nachhause. Ich bin todtraurig, es gibt kein zurück mehr, denn der kleine kommt ca 400 km weit weg. Es ist sehr schwer auszuhalten. Genau das, wovor ich große Angst hatte, ist eingetreten. :°( :°( :°(

    Das tut mir jetzt so leid, daß du ihn doch abgeben musst. :°( Er ist dir jetzt halt schon ans Herz gewachsen. Ich habe noch gehofft, daß sie sich mit der Zeit doch noch vertragen. %:| Trost kann für dich nur sein, wenn er ein schönes neues Zuhause bekommt, wo er sich wohl fühlt und deine großen Katzen auch wieder heimkommen :°_ :)* :)* :)*

    Oh..... Trennungsschmerz ist immer schlimm, auch wenn es vernüftig war, ihn weg zu geben.


    :°_


    Tut mir sehr leid für dich. Sollte er nicht erst zu deiner Tierärztin kommen?


    Ich hoffe es hat sich in der Zwischenzeit bei deinen Katzen alles ein wenig beruhigt und deine alte katze tröstet dich mit ihrer Liebe.


    Weisst du denn wie der Kleine sich in sein neues Zuhause intergriert hat?

    @ :) :)*

    Hallo Bambiene,


    es war ganz schön anstrengend, ihn hier weg zu bekommen. Er und ich haben geheult wie ein Schloßhund. :°( Der kleine hat sich bei der TÄ genauso aufgeführt. ]:D Er war ein paar Minuten in seinem neuen Zuhause (TÄ) da hat er ihre Katze zum Teufel gejagd. ]:D ;-D Und das ist ein Riesenviech. ;-D Also dieser Kater war schon ne besondere Nummer. ]:D So was intelligentes findet man nicht alle Tage. :)^


    Er ist jetzt bei der Verwandtschaft der TÄ untergekommen. Dort hat er einen Einzelplatz, Ausgang, darf im Bett schlafen und ist die absolute Nr. 1. :)^ Ein idealer Platz. Er duldet einfach keine Katze neben sich. Hätte ich es mit einer 4. Katze (Spielkumpel) versucht, wäre das Chaos perfekt gewesen. Einen Kumpel, der dem stand gehalten hätte, wäre schwierig zu finden gewesen. So ist es nun besser. :°( Aber irgendwann werd ich meiner Siamkätzin noch eine Freundin besorgen, denn sie mag sehr gerne Katzengesellschaft, wenn s die richtige ist. Der ganze Zirkus ist ja nicht von meinen Katzen ausgegangen, sondern der kleine war der Rebell. Aber ich habe ihn genauso geliebt, wie meine anderen 2. x:) Jetzt laß ich aber erst mal Ruhe einkehren. Wenn s passt, pack ich s noch einmal. Auf alle Fälle werd ich kein Baby mehr nehmen, bei dem man den endgültigen Charakter nicht einschätzen kann. Und ich werde 14 Tage Probewohnen vereinbaren, anders mache ich das nicht mehr. Dann wird wohl hoffentlich eine passende dabei sein.

    Zitat

    Dort hat er einen Einzelplatz, Ausgang, darf im Bett schlafen und ist die absolute Nr. 1. :)^ Ein idealer Platz. Er duldet einfach keine Katze neben sich.

    Schön, dass er es gut hat. Bin mir sicher, er wickelt sowieso jeden Katzenliebhaber schnell um den Finger. x:)

    Zitat

    Aber irgendwann werd ich meiner Siamkätzin noch eine Freundin besorgen, denn sie mag sehr gerne Katzengesellschaft, wenn s die richtige ist.

    .....na wenn sie nach dem kleinen Racker nicht doch ein wenig geschädigt ist.... ":/


    Lasst es dir mit deinen beiden Schönheiten gut gehen. @:) *:)