• Kätzchen in die Katzengang eingliedern

    Hallo, ich bekomme nächste Woche ein kleines Siamkaterchen. Ich habe bereits eine 2jährige Siamdame und einen Norweg. Waldkatzenkater (6 ahre alt). Mein Kater hat schon mal ziemliche Anstalten wegen einem kleinen Kätzchen gemacht. Diesmal möchte ich, daß es besser läuft. Was kann ich tun, damit die Vergesellschaftung klappt? Mein beiden sind…
  • 158 Antworten

    aus dem Grund würde ich immer zwei Kitten holen ;-) die Kleinen sind nämlich super stressig für die Großen. Ich denke nicht, dass dein Kleiner fehlendes Sozialverhalten hat aber er ist nun mal ein Kitten und bei seiner Mama hatte er seine Geschwister zum spielen raufen und spielen ist für Kitten auch lernen und das brauchen sie, ältere Katzen sind von diesen kleinen Terroristen dann genervt wenn die Kitten ständig spielen wollen. Ich würde den Versucht mit einem zweiten Kitten machen und die Beziehung zu anderen Katzen ganz langsam aufbauen. Am besten wäre es ein gleichaltriges Kitten mit einem Kitten selbigen Geschlechts zu vergesellschaften für den Anfang bis die zwei sich befreundet haben, bekommen sie ein Zimmer mit Katzenklo und Futter der Rest der Wohnung gehört den anderen Katzen so können sich die die zwei Terroristen anfreunden und der Rest der Katzengang hat Ruhe. Sobald die zwei Kitten eine Freundschaft haben noch einen Tag warten und dann dürfen sie raus, im besten Fall haben deine Großen den Terror vergessen und sind bereit für einen Neuanfang.


    Das soll keine Anklage sein aber Kitten wirklich immer zu zweit halten die haben eine Energie und eine Power da kommt keine große Katze dran. Und da weibliche und männliche Kitten jeweils anders spielen immer zwei Kitten des selben Geschlechts auch wegen der Gefahr, dass der Kater die Katze viel zu früh deckt.

    Siamkatzen sind Orientalen und die sind lebhafter gerade bei dieser Art Katze sollte man man mindestens zwei Katzen haben die sind sehr gesellig aber auch sehr verspielt alleine deswegen würde sich das zweite Kitten schon anbieten :)z

    Danke Alice, für deine Antwort


    Du hast völlig recht mit 2 Kitten. Ich war in dem Irrglauben, meine 2 jährige hat auch noch viel Spielinteresse. Hat sie auch und anfangs hatten sie auch miteinander gespielt. Jetzt kann sich meine große kaum noch wehren, weil der Kerl schon Kräfte hat. Er läßt sich auch durch nix ablenken, wenn er sie sieht muß er sie ärgern. %-| Ehrlich gesagt 4 Katzen sind mir einfach zuviel. Ich habe den kleinen ja wegen meiner Siam, weil sie den vorigen kleinen so nachgetrauert hat und sie mit Spielkameraden viel glücklicher war. Der 1.,mit dem es sehr gut klappte, wurde mir tot gefahren. Die nachfolgende kleine Kätzin mochte mein Kater nicht. Nun liegt er da, der Rabauke und schnarcht wie ein großer, während ich ned schlafen kann. Er hat extrem viel Unsinn im Kopf. Gestern war ich bei Fressnapf, da ist er mir in die Einkaufstasche gekrochen. Da er ja schon halb am Verhungern war und eh nix erwarten kann, hat er schon mal an einigen Futterbeuteln Löcher rausgefressen, ebenfalls hat er das Tütchen mit den mitgebrachten Spielmäusen aufgebissen, die dann voller Futtersosse waren. %-| Er holt sich sogar Zigaretten aus der Schachtel, hab ihn schon 2 mal erwischt mit Zigarette im Maul. Gott sei Dank, bevor er sie zerlegt hatte, bekam aber Durchfall und ich mußte ihm sowas wie aufgelöste Kohletabletten eingeben. Der ganze Kater war schwarz davon und die Hälfte hat er einfach ausgespuckt. Vor seiner Intelligenz hab ich Respekt. Wenn der was will,bekommt er s. Kann er irgendwo nicht hochspringen, weil er noch zu klein abstürzt, benutzt er mich und z.B. Tischdecken zum Hinaufklettern. Jedenfalls kommt er überall rein und rauf, wo er will. Haut sich oft den Schädel gehörig an, aber egal. :|N Unglaublich, was der den ganzen Tag so treibt. ":/ Ich hätte ihn eigentlich "Konan,der Zerstörer" nennen sollen. Er bereitet mir jeden Tag, wenn ich von Arbeit komme ne neue Überraschung. Ich hoffe wirklich, daß er nach der Frühkastration etwas ruhiger wird, aber da ist noch ne Weile hin.Leider ist meine Wohnung auch nicht so groß, daß sie sich großartig aus dem Weg gehen können, aber sie können raus. 68qm Wohnfläche mit Riesenkratzbaum und vielen Schlafmöglichkeiten sollten aber für 3 Katzen reichen, wenn sie Freigang haben. Ich lasse den kleinen auch nachts schon raus, da er nach ein paar Tagen leider schon wußte, wie die Katzenklappe funktioniert. Ins Bett gepieselt hat er anfangs auch, aber ich hab raus bekommen warum. Im Katzenklo mit Haube hat es extrem und scharf nach Urin gestunken nach nur 1x benutzen. Hab die Haube runter, jetzt ist mit Bettpieseln Ruhe. Täglich Bett waschen und beziehen war auch nicht so angenehm, Matratzen hatte ich mit Malerfolie unter dem Spannbettuch abgedeckt. Vielleicht wird dieses Tier doch bald ruhiger, ich hoffe es so sehr.

    du kriegst nachher noch eine längere Artwort aber hast du mal probiert ihn etwas zu auspowern da muss man in dem Alter ein bisschen aufpassen und aufhören bevor sie hecheln aber ein Versuch wäre es wert, ihn mit einer Spielangel und Bällen zu beschäftigen auch Papier zu knäulen machen und werfen würde ich mal probieren, es gibt Siam Katzen die gerne apportieren die bieten das irgendwann im Spiel mal an (mein roter Kater machte das auch gerne) einfach damit er einen Tick weniger Power hat. Ich musste gerade grinsen so ein Exemplar wie deinen Kater habe ich nämlich auch ebenfalls super clever und im Alter von deinem Kitten war er ähnlich drauf, er hat uns auch als Treppe, Sprunghilfe oder was gerade benötigt wurde benutzt. Ich würde mir wirklich ein paar Spiele überleben aber dabei nie vergessen, dass es ein Kitten ist das kein überhebliches Geschwätz aber mir passiert ich habe es übertrieben und mein kleiner Terrorist hat gehechelt wie blöd und da ist bei den Kleinen nicht gut. Aber immer wieder die Angel rausholen, einen Ball werfen eine Weile im Flur zum Beispiel wenn er lang genug ist sollte den kleinen Zwerg einiges an Kraft kosten.

    Zitat

    Gestern war ich bei Fressnapf, da ist er mir in die Einkaufstasche gekrochen. Da er ja schon halb am Verhungern war und eh nix erwarten kann, hat er schon mal an einigen Futterbeuteln Löcher rausgefressen, ebenfalls hat er das Tütchen mit den mitgebrachten Spielmäusen aufgebissen, die dann voller Futtersosse waren. %-|

    Ich glaube ich muss meine Meinung revidieren, dass haben meine zwei zum Glück nie gemacht :)_ In die Tasche steigen tun sie aber auch, aber sie haben noch nie Beutel geöffnet. Die Spielmäuse gehen schon mal in die richtige Richtung, du kannst ja wenn du das nächste mal vom Fresnapf kommst gleich mal welche werfen damit du ihn Ruhe einräumen kannst.


    Ich wünsch dir viel Geduld und gute Nerven für den Zwerg @:)

    Ich spiele sehr viel mit ihm, aber der ist nicht müde zu kriegen. Ich weiß nicht, was das für ein Kater ist. Der kann alles, ohne es gelernt zu haben. Seine Mutter und die kleinen waren Wohnungskatzen. Der schaut nur ein paarmal zu, dann kann er Baumklettern, Futterbeutel und Knabbertaschenbehälter öffnen, etc. Heute hätte er beinahe ein Kabel durchgebissen :-o obwohl ich es gesichert hatte. Der langt mit seinen Pfoten überall rein und holt sich, was er will. Jetzt muß ich auch noch die Sicherungen raustun, wenn ich nicht daheim bin.Ist ja toll, wenn er so intelligent ist, aber das ist regelrecht erschreckend. Lieber Gott, laß ihn bald ruhiger werden.

    Für die Kabel habe ich einen Tipp Tabasco oder etwas anderes das ekelhaft schmeckt ]:D oder du wickelst Alufolie um das Kabel, die mögen Katzen wegen ihres Knisterns oft nicht. Eine Option bei so einem so intelligenten Kerl wäre noch ein Fummelbrett http://www.katzenfummelbrett.ch/katzenfummelbrett/was-ist-ein-katzenfummelbrett-kfb https:www.youtube.com/watch?v=jAQiZuKjmc8 so ein Brett kann selber bauen oder kaufen was auch toll ist diese Bahn hier


    http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenspielzeug/katzenspielzeug_beschaeftigung/318096 ein Tipp von mir wäre aber die Schienen mit Tesa nochmal zu fixieren, die lassen sich leider sehr leicht hochhebeln, aber ansonsten ist das Spielzeug genial.


    Hast du mal daran gedacht nicht zu clickern, das geht auch mit Katzen http://katzentraining.wordpress.com/2011/08/20/schritt-1/ http://www.katzen-fieber.de/katzenclickern.php


    noch ein paar andere Ideen von anderen Katzenhaltern


    http://www.intellidog.de/tipps/samtpfoten.html


    http://www.katzenspielzeug-selber-machen.de/katzenspielzeug/


    und einen Buchtipp habe ich auch noch http://www.amazon.de/Trickschule-f%C3%BCr-Katzen-Clicker-K%C3%B6pfchen/dp/3840440041/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1291635093&sr=8-1

    Hallo Alice,


    danke für die vielen Tips. Du wirst es nicht glauben, aber ich habe 3 Fummelbretter für kleine Spielzeuge und für Leckerlies. Trofu müssen sich meine Katzen schon immer erst herausfummeln. Und das macht ihnen sehr viel Spaß. Leider ist es so, daß der kleine das sieht, kapiert, ein paarmal macht und schon ist es uninteressant. Meine Wohnung ist katzengerecht eingerichtet, mit Spielzeugen, soviel hat ein Kleinkind nicht. (Kugelbahn, kl. Ratten, die selbstständig per Batterie rennen, ne Maus, die sich alle 10 Sek.batteriebetrieben im Kreis dreht. Was ich nicht habe ist ein Laserpointer, weil sie da keinen Jagderfolg haben und das find ich nicht gut.Aber das Klickern werd ich mal probieren, oder so Hütchenspiele. Danke, da sind ganz gute Tip s dabei. Der kleine hat wirklich alles mögliche zur Beschäftigung. Seine Lieblingsbeschäft. ist aber immer noch große Katzen ärgern und zur Verzweiflung bringen, bsdrs meine Kätzin. ]:D Er kann auch lieb sein, wenn er will. Heute ist er mal 10 Minuten neben ihr auf einem Katzenbett bzw Hundebett gelegen. (Ich habe mehrere große Hundekissen und Katzenhöhlen in der Wohnung und auf den Schränken, damit sich jeder hinlegen kann, wo er will. Meine Katzen dürfen überall hin, haben riesige Auslaufflächen in der Nähe auf Wiese und Wald. Man möchte eigentlich meinen, daß dies alles so nem kleinen Monster reicht. Heute abend habe ich mit ihm und seiner Stoffschlange gespielt im Garten, rundum, die Bäume rauf und runter, da war er momentan müde. 10 Minuten später hat es wieder gescheppert und geknistert, da hat er sich eine Packung Spaghetti aufgebissen, einige gefressen, die anderen in der Vorratskammer verstreut. :-o Der kleine Teufel ist wie ein hyperaktives Kind. Jetzt endlich schläft er mal, ich jetzt auch. zzz

    Ich werde mal überlegen vielleicht fällt mir noch was was ein. Die großen Tanten anspringen macht mein Terrorist auch gerne ]:D komischerweise darf er bei den anderen Katzen viel mehr als der andere Kater, der hat hier alle um die Pfoten gewickelt jede andere Katze würde für seine Frechheiten eine gelangt bekommen. Oh ja Spaghetti, ich sammel heute noch welche ein nachdem mein Kater vor Monaten mal welche erwischt hat und die überall herum gekickt hat %-| das ist eine wirkliche Sauerei.

    Tabletten kann man Katzen gut mit einem Stück Leberwurst geben.


    Ich habe auch Siamkatzen und andere Katzen.


    Es sind zwar Rabauken aber deiner klingt recht extrem draufgängerisch..

    <img src="http://www.123upload.de/image.php?id=7165a5832aba18dbf289af57bc286acf&show=raw" />


    das ist das kleine Monster, ich hoffe, es hat geklappt

    Bambiene, das kann ich ja eh nicht... ich hoffe, inständigst, er wird nach der Frühkastration im Oktober ruhiger, so daß meine großen auch wieder in die Wohnung können, ohne die kleine Bestie auf dem Rücken hängen zu haben. Gott sei Dank, weiß ich die Plätze von meinen Katzen, wo sie sich meistens aufhalten, um sie holen zu können.Hier noch mein großer im Sommer- Outfit ;-D


    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/20121028120dq0yvw6419.jpg