• Kätzchen in die Katzengang eingliedern

    Hallo, ich bekomme nächste Woche ein kleines Siamkaterchen. Ich habe bereits eine 2jährige Siamdame und einen Norweg. Waldkatzenkater (6 ahre alt). Mein Kater hat schon mal ziemliche Anstalten wegen einem kleinen Kätzchen gemacht. Diesmal möchte ich, daß es besser läuft. Was kann ich tun, damit die Vergesellschaftung klappt? Mein beiden sind…
  • 158 Antworten

    Wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, ich würde am liebsten den kleinen Wirbelwind aufnehmen. Aber leider habe ich gar keinen Platz oder die Möglichkeit auf Freigang :-(

    Ich würde den Kleinen auch gerne nehmen, :)^ Er hätte bei uns Freigang, könnte durch den Garten und auf die Bäume hoch und runter flitzen. Aber auch mit den schon vorhandenen Katzen die gleichen Probleme wie philip :°(

    Hallo ihr lieben,


    Juli und Quintus, ich finde es total lieb von euch, daß ihr euch solche Gedanken um uns macht. Ich habe heute bei Fressnapf eine Anzeige abgegeben, morgen werde ich ihn beim Tierarzt aushängen.


    Leider hat sich bis jetzt noch nichts getan. Auch da ist jetzt Geduld angesagt. Für den absoluten Notfall könnte ich ihn an einen der euch geschilderten Plätze bringen, die haben mir schon zugesagt. Das wäre der Platz bei mir in der Nähe, aber die haben eine 2 jährige Kätzin, die eher schüchtern ist, eine ganz zarte. Da spielt der kleine sofort wieder den Rambo. %-| Die Leute haben ihn auch schon live gesehen und waren sofort verliebt. Ich weiß nicht, ob ich das wagen soll. :-/ Wenn ich dann mal nach meinen Katzen rufe, dann kommt er garantiert auch daher, er kennt ja meine Stimme. So ne Sch..... die wären total lieb zu ihm. Er hat da keine Katzenklappe und die Straße ist bei denen schon verdammt nah. Und ein Heim mit vielen erwachsenen Tieren, wo er hin könnte würde ihm auch nicht gut tun. Weibliche Tiere unterdrückt er, heute hat er meiner Kätzin ein Stoffkamel vor der Schnauze weggeschnappt. :|N Bei mir sieht s momentan furchtbar aus. In der ganzen Wohnung Bälle und Spielzeuge verteilt. Der hat mehr Spielsachen als ein Kind. Bis sich der richtige Platz findet dauert es sowieso. Und wenn sich niemand meldet? Ins Tierheim geben bringe ich nicht über s Herz....nie :°( Die Situation bessert sich kein bißchen und ich muß zur Zeit auch noch ziemlich lange arbeiten. Mal sehen, was morgen Nachmittag der Tierarzt sagt. Die Therapeutin frage ich auch nochmal für alle Fälle. Ach, ich möchte so gerne meine zwei großen wieder hier in meiner Wohnung kuscheln sehen. :°(

    Jetzt im Moment springt der wieder herum, wie ein total Irrer, grunzt und gurrt wie verrückt, scheucht meine Kätzin durch die Wohnung, ich kann ihre Verzweiflungsschreie bald nicht mehr hören. :-( Der gibt Laute von sich, die habe ich noch nie bei einer Katze gehört. :|N ":/ Ich werde ihn jetzt noch ein wenig im Garten auspowern mit seiner zerfledderten Stoffschlange.

    Hast du facebook? Da erreichst du wesentlich mehr Leute, als beim Tierarzt. Aus welchem postleizahlenbereich kommst du? Ich kenne eine wundervolle Pflegefamilie im Norden, die die Vermittlung sicher über nehmen könnte.

    Ich hab die Anzeige bei facebook verteilt, in 2 EDKA Märkten, bei Freßnapf und morgen beim Tierarzt. Außerdem lasse ich einen Catcheck machen bei ihm, um zu sehen ob das schon alles normal ist bei ihm. So, wie der abgeht :-o :|N


    Jetzt hat sich eine Notlösung angeboten: ich wollte gerade eine große Schachtel in meinen Kellerraum tragen. Meine Kätzin ist mitgegangen und hat sich in meinem Kellerraum auf einen dicken Polster mit Kuscheldecke gelegt und hat mir zu verstehen gegeben, daß sie da jetzt liegen will. Es ist ein großer Raum, leider ohne Fenster aber dort ist es warm und gemütlich. Hab ihr das Licht brennen lassen, daß sie nicht im dunkeln liegt. Ich muß mal nach einer Nachttischlampe sehen, die ist nicht so hell. Ich hab sie jetzt lange gestreichelt und geschmust mit ihr, das ihr lange Wochen gefehlt. Sie hat richtig intensiv geschnurrt und geseufzt, jetzt hat sie es endlich warm und kann entspannt sein. Ich bring ihr noch gleich ein KaKlo und Futter runter. Wenn mein Kater auftaucht, bring ich ihn zu ihr, dann hat sie alles, was sie braucht, nur mich halt nicht jederzeit. Ist ja nur eine absolute Notlösung. Ich hoffe, sie bleibt mir öfter da unten, es wäre zumindest eine Zwischenlösung. Wenn s morgen wärmer wird, kann ich sie ja rauslassen. Den kleinen könnte ich nicht da reinquartieren, der würde das ganze Haus zusammenschreien. Er schläft jetzt auch in seinem Körbchen. Puuuh, jetzt ist mir etwas leichter. Ich stand ja jetzt auch ganz schön unter Streß.

    Den Leuten, die eine 2 jährige Katze haben, würde ich ihn nicht geben, denken die dabei auch mal an ihre Katze ??? . Dann könntest du ihn ja auch gleich selber behalten :=o


    Man sollte dabei schon an die eigenen Katzen denken. Da hätte er ja auch kein gleichaltrigen Kumpel, mit dem er sich raufen könnte, das fehlt ihm ja. :(v Ins Tierheim würde ich ihn auch nicht bringen, da wäre er erstmal auf engem Raum eingesperrt. ( Obwohl ich gottseidank beide vom Tierheim habe) Bei unserem Tierheim (Tierschutzverein) gibt es auch Pflegestellen, die Tiere bis zur Vermittlung aufnehmen, ist auch nicht grad optimal :-/


    Nimm dir Zeit für deine 2 Großen, ohne daß der Kleine dabei ist, ich glaube, das hilft ihnen am besten x:)

    Ja, twittern werd ich auch noch, danke :)^ So, nun ist endlich Frieden. x:) Jetzt muß ich nur noch meinen großen Kater unterbringen, wenn er mag. Das ist jetzt auch ne Lösung, wenn der Winter kommt, davor hatte ich die absolute Panik. Die Nächte waren ja schon saukalt und die 2 armen haben im Freien geschlafen, ich hätte heulen können.Das mit dem Platz hätte ich höchstens mal für ein paar Stunden probiert, nur um zu sehen, wie die 2 Katzen aufeinander reagieren. Das kann man immer noch mal versuchen. Ich würde ihn auf der Stelle wieder holen, wenn die sich auch nicht leiden könnten. Aber da passen die Umstände für ihn auch nicht so, ich hätte da Angst, daß er überfahren wird, wenn er dann draußen rumlungert und nicht jederzeit reinkann. :-/ Das wären vielleicht mal ca 2 Stunden wo keiner da wäre, aber trotzdem nicht ideal, sie haben auch eine 5 jährige Tochter die ihre Katze sehr liebt. Man müßte es wirklich erst testen, ob das klappen würde. Am wichtigsten wäre das Verhalten der Katzen zueinander. Ich möchte auf keinen Fall, daß er ihnen dann ihre Katze aus dem Haus jagt, geht ja gar nicht. Tierheim kommt gar nicht in Frage. Ich kann sie jetzt trennen und das ist für s erste mal gut so, wenn auch etwas umständlich. Draußen werden sie sich halt begegnen. Ich bin froh, daß die Bindung zu meinen Katzen sehr gut ist, sonst wären die mir vielleicht schon abgehauen. Aber so wie es aussieht wird es ganz schön dauern, bis er nen geeigneten Platz hat. Eigentlich ginge sogar ein Einzelplatz mit Freigang, er ist ja jetzt auch alleine, wenn ich arbeite. Aber wenn ich meine Wohnung so betrachte, beschäftigt er sich ganz gut. ;-D Außerdem kann er ja jederzeit flitzen und wenn er mal Lust auf Katzengesellschaft hätte, wären genügend da in der Nachbarschaft. Allerdings ist mein roter Kater der absolute Oberchef der Katzen hier. Wenn er kommt, kuschen alle. :=o ;-D

    Was lese ich da? Du willst den Kleinen abgeben?


    :-o


    Wenn du in absehbarer Zeit keine geeignete Stelle für ihn findest, sollten wir mal miteinader telefonieren. Ich hab eine Wohnung mit Garten inclusive zwei Nachbarskatzen :-D


    .... und in deinen Racker hab ich mich gleich verguckt! x:)

    @ All *:) @:)

    über PN erreicht mich die Nachricht dass der süße Unruhestifter ein wunderbares neues Zuhause gefunden hat. Mit Auslauf und Garten und Extra ärztlicher Betreuung. :)z


    Hast du ihn denn schon umgesiedelt, liebe Philipp? Kann deinen Trauer schon verstehen, aber er ist ja nicht aus der Welt. :°_


    Wichtig ist, dass es deinen beiden anderen Tieren wieder gut geht und bei euch wieder Ruhe einkehrt.


    Meine Sofie hab ich letztes Jahr bei meinem Ex gelassen. Ich zog hunderte von Km weit weg. Sie hat es dort sehr gut. Auslauf, Riesengrundstück und vor allem einen Menschen der sie abgöttisch liebt und ihre Eigenheiten mitmacht. Sie ist eine Einzelgängerin, faucht jede andere Katze und auch jeden Hund an.


    Ab und zu besuche ich sie, kraul und streichel sie stundenlang und lass mich beschnurren und treteln. x:)


    *:) @:) :)_

    Hallo Bambiene


    Danke für die Info. Freut mich sehr, dass ein tolles zu Hause gefunden wurde. Ein süsser Fratz und ich verstehe, dass der Abschied sehr schwer ist. Aber Philipp tut für sich und die Tiere das Richtige. Und das Richtige tun ist nicht immer einfach.


    Lieben Gruss


    Alexandra

    Also zur Info:


    Den Platz, der sich ergeben hat, den hat der kleine fest. :)^ Wir sind so verblieben, daß ich noch 1-2 Monate, bzw bis zur Kastration abwarte. Wenn bis sich dahin nix gebessert hat, bekommt er den Platz. :)^ Einen besseren kann er nicht mehr bekommen. Mit dieser Entscheidung geht es mir gefühls- und kopfmäßig am besten. :)^ Er war heute bedeutend ruhiger, hat sie bei weitem nicht mehr so oft angesprungen, hat sich sogar unterordnet.Und jetzt, während ich schreibe, hat auf einmal sie ihn gejagt, kaum zu glauben. :-o Das war eindeutig spielerisch. Sie putzt sich, er auch und jetzt hat er im Garten was entdeckt, was er bepfotelt und sie sieht zu. Es war heute bedeutend entspannter als sonst. Ich bin froh, dem ganzen noch eine Chance geben zu können. Vielleicht sollte man doch nicht zu früh aufgeben. Wenn s nicht mehr wird, hat er jetzt einen tollen Platz mit Freigang. :)^