Kater verliert die Augenbrauen - schlimm?

    Huhu,


    habe jetzt schon öfter bemerkt, dass mein Kater die Augenbrauen verliert bzw. sie abbrechen. Ist das schlimm? Oder ein Hinweis auf eine Krankheit?


    Zur Zeit ist es ganz schlimm, er hat auf der einen Seite gar keine mehr und auf der anderen Seite zwei Stück, die nicht mal einen Centimeter lang sind. Die eine davon teilt sich, sieht ein bisschen aus wie Spliss :-/


    Er ist ein sehr wilder verspielter Kater und fetzt oft mit seiner Schwester, aber sie hat noch ihre Augenbrauen...


    Ich hoffe, ich muss mir keine Sorgen machen!

  • 22 Antworten

    Hm weiß wohl leider niemand Rat... :-(


    Andere Frage: was ist normal, wieviel trinken Katzen für gewöhnlich? Meine Katze trinkt nämlich zur zeit extrem viel...

    huhu,


    zu der augenbrauensache weis ich leider auch nichts.


    aber was fütterst du deiner katze denn? normalerweise trinken katzen so gut wie gar nicht weil sie ihren flüssigkeitsbedarf aus der nahrung decken. frisst sie aber viel trockenfutter dann kann sie eigentlich gar nicht genug trinken um den flüssigkeitsverlust auszugleichen.


    wenn katzen aber "einfach so" mehr trinken ohne das was an der ernährung geändert wurde dann liegt oft eine blasen/nierenkrankheit vor...


    am besten währe es wenn du beim TA eine urin und eine blutprobe untersuchen lassen würdest.


    wenn du hier noch hilfe möchtest währe es super wenn du schreibst wie alt deine katze ist, was und wie viel sie zu fressen bekommt, ob schon krankheiten vorliegen und auch wie viel sie trinkt. wie viel und wie oft pinkelt sie, gibt es auffällige verhaltensweisen? übergibt sie sich und wenn ja wie oft und wie sieht es aus?

    Hi Carina,


    ich denke,die Augenbrauen wachsen nach wie die Schnurrharre und die fallen auch aus. Ich finde immer wieder solche Tasthaare,entweder von den Augenbrauen oder vom Maul/Backenbereich.Wenn es wirklich sehr extrem ist,hat er vielleicht irgendeinen Mangel?Ich würde mal den TA fragen. Wegen dem Trinken. Mein Kater trinkt auch oft fast ein Schüsselchen Wasser aus:-o.Hat er aber von klein auf gemacht.Lt TA ist alles o.K.:-/ Hab mir da auch schon Gedanken gemacht,zumal seine Mama tot im Stall gefunden wurde als mein Kater 3 Wochen alt war.Keiner wusste,warum sie gestorben ist.:-/ Er wurde dann mit Fläschchen gepäppelt und kam mit 6 Wochen mit seinem Bruder zu mir. Viel zu früh,aber ohne Mutter blieb eh nichts anderes. Sie konnten schon fressen. Leider ist dann sein Bruder zu den Nachbarn gegangen und kommt jetzt nur noch zu Besuch.Er wollte anscheinend ein Frauchen für sich.Gut,jetzt bin ich etwas vom Thema abgekommen.;-D Jedenfalls habe ich immer Angst,dass mein Freddy eine Krankheit (übertragen von der Mutter) in sich trägt. Ich hab ihn gegen alles Wichtige impfen lassen und hoffe,daß er alt wird:) Ich werd das mit dem vielen Trinken demnächst mal abklären lassen,das würde ich dir,wie kleine_chilli schreibt, auch raten.


    L.G.*:)

    Huhu,


    danke Ihr zwei für Eure Antworten!


    Also, ich füttere beiden überwiegend Nassfutter, 2-3 mal täglich und sehr wenig Trockenfutter dazu. Wobei mein Kater nur wenig Interesse an Trockenfutter hat, die Katze es aber recht gern mag. Es ist so, dass meine Katze zur Zeit keine Lust mehr hat aus dem Wassernapf zu trinken. Sie springt lieber ins Waschbecken und heult so lange bis ich den Wasserhahn anmache. Ich dachte erst, sie hat einfach Spaß daran, mit dem Wasser zu spielen, aber sie trinkt richtig viel und lange und ist richtig gierig. Wenn ich zuhause bin, möchte sie das mehrmals täglich. Bin ich viel unterwegs, krieg ich richtig "Anschiss" wenn ich nachhause kam und sofort will sie trinken. Mein Kater schnappt auch mal nach ein, zwei Tropfen, hat aber recht wenig Interesse. Sie allerdings könnte ständig ins Waschbecken.Ich kann jedoch nicht einschätzen, ob das einfach nur ein Spiel ist, was sie für sich entdeckt hat, oder ob es starker Durst ist.


    Eigentlich haben beide keine Vorerkrankungen. Habe sie sehr früh bekommen (mit 7 Wochen), weil sich ihre Mami nicht mehr für sie interessiert hat und aus dem Staub gemacht hat :-( Jedenfalls gab es anfangs ziemliche Probleme. Die erste Woche lief super, doch dann fingen beide an überall hinzupinkeln, obwohl sie vorher schon stubenrein waren. Habe die üblichen Tipps versucht und als sich nach einer Weile nichts geändert hat bin ich wieder mit ihnen zum TA und die sagte es wäre eventuell eine Blasenentzündung. Ob es das nun war oder es doch Eingewöhnungsschwierigkeiten waren, wurde nie richtig geklärt, jedenfalls waren sie von einem Tag auf den anderen wieder perfekt stubenrein.


    Die beiden werden übrigens im April zwei Jahre alt. Auffällige Verhaltensweisen wie häufiges pinkeln oder übergeben gibt es nicht. Der Kater übergibt sich ab und an, aber der stürzt sich auch immer auf sein Essen und frisst als ob ihn jemand verfolgen würde ;-D


    Wegen den Augenbrauen würd ich mir jetzt auch nicht so Gedanken machen,íst halt ein Rabauke der Kleine ;-) Aber vor zwei Wochen oder so hatte er da mal so Stummelchen, die nachgewachsen waren, die sind keine zwei Centimeter lang geworden und da sind sie wieder ausgefallen. Und die krzen die jetzt da sind, sind wie gesagt so komisch geteilt wie Spliss, sowas hab ich noch nie gesehen. Mein Freund hat mich dadrauf gebracht, dass es vielleicht ein Hinweis auf eine Krankheit sein könnte.


    Hm also es wird wohl doch besser sein, wenn ich die beiden diese Woch zum TA bringe... :-/


    LG Carina


    PS: philip1: Du hattest glaub ich hier einen Faden, dass Dein Kater zu den Nachbarn gegangen ist, habe das gelesen. Tut mir sehr leid, das war sicher schlimm für Dich :°_

    ja,da hat ich mit zu kämpfen.Ich wollte ja,daß die zwei Brüderchen zusammen aufwachsen.Schau mal,das waren sie damals noch zusammenx:)x:)


    http://img220.imageshack.us/my.php?image=bild011.jpg


    und dieses Kerlchen ist mir abgehauen.:°( Die Nachbarn haben ihn zwar immer wieder zu uns gebracht,aber er wollte nicht bleiben und verstand sich auch mit seinem Bruder nicht mehr.Er war so süss....und die Nachbarn sagten dann auch nicht nein zu ihm...


    http://img6.imageshack.us/my.php?image=bild104.jpg

    Ach wie süß!!!


    Kann mir vorstellen, dass das schrecklich für Dich war :°_


    Denke, ich werde diese Woche noch mit den beiden zum Tierarzt fahren. Da bin ich auf der sicheren Seite.

    huhu,


    so wie du das beschreibst kann ich dir leider nicht weiterhelfen. ich würde beide wirklich mal durchchecken lassen.


    was du aber mal versuchen kannst ist einen trinkbrunnen aufstellen oder vielleicht kannst du tagsüber einen stöpsel ins waschbecken machen und etwas wasser ins waschbecken einlassen. viele katzen bevorzugen übrigens wasserstellen die nicht direkt bei ihrem futter stehen. vielleicht schmeckt deiner katze das wasser aus dem bad auch besser als das aus der küche?


    es ist übrigens super das du nur sehr wenig trockenfutter gibst - lass dir da vom TA blos nichts anderes einreden ;-)

    Also ich war heute mit den beiden bei der Tierärztin.


    Sie hat der Katze Blut abgenommen, Donnerstag bekommen wir die Ergebnisse.


    Für den Kater haben wir Vitaminpillen bekommen.Die Augenbrauen fallen aber scheinbar nicht aus, sondern brechen ab, sind wohl etwas brüchig. Sie meinte aber, das wäre nicht schlimm.


    Ich glaube so ein Trinkbrunnen würde nicht lange bei uns stehen. Ein normaler Wassernapf geht auch gar nicht, wird von meinem Kater als Swimming Pool missbraucht :-D Habe daher so eine Art Wasserspender und den in einer Plastikkiste, damit er den nicht umwirft.


    Aber das mit dem Stöpsel im Waschbecken probier ich mal.


    Beide haben übrigens seit Juli 08 ca. 400g abgenommen - wird daran liegen, dass sie nur noch wenig Trockenfutter bekommen, vorher ca. 50 / 50


    *:)

    Huhu,


    also es ist schon mal kein Diabetes :-D


    Die Blutwerte waren auch alle okay, außer dass sie relativ wenig weiße Blutkörperchen hat.


    Kann auf eine latente Nierenentzündung oder Blasenentzündung hindeuten, daher möchte meine Tierärztin zum absichern noch mal das Urin untersuchen. Gehe morgen hin und hole da so ein Spezialstreu ab. (Wobei ich denke, eine Blasenentzündung hätte ich gemerkt :-/ )


    Mal sehen. Hoffe, auch das kann ausgeschlossen werden.


    *:)

    das mit den blutwerten ist doch schonmal super! eine blasenentzündung musst du nicht unbedingt bemerken. katzen können schmerzen sehr gut verstecken und wenn es nur eine leichte entzündung ist dann ändert sich warscheinlich auch nicht das pinkelverhalten etc.


    aber super das du das absichern lässt!!

    Huhu,


    ja, ich bin auch supererleichtert, dass es kein Diabetes ist und auch die anderen Blutwerte ok sind!


    Sie hat sich leider gestern nachmittag geweigert, Pipi in dieses Spezialstreu zu machen :-( Werd es Montag nochmal mit ihr versuchen.


    Klar lass ich das absichern, meine Miezis sind mir das Allerliebste x:)

    du weist gar nicht wie viele leute eine blutuntersuchung oder urinuntersuchung für rausgeworfenes geld halten. ok - in dem blut deiner süßen war jetzt nichts zu finden aber wenn mal was ist dann hast du doch schonmal super vergleichswerte.


    die meisten lassen sich darauf ein was viele tierärzte meiner meinung nach falsch machen: egal was das tier hat - erstmal antibiotika und wenn das nicht hilft dann ein anderes antibiotika und wenn dann das problem immer noch nicht besteht dann kann man ja mal untersuchen %-|


    glaub mir das passiert häufiger als gedacht.