• Katze Gummi gefressen, nun Erbrechen

    meinme katze hat wohl gummi gefressen. sie ist 7 monate und frisst alles, total verfressen. vorhin habe ich ein stück ausgekotztes gummi von diesen bunten rainbow bällen gefunden die eigentlich als katzenspielzeug gedacht sind. ausgebrochen. vorhin habe ich grad zwei neue brechpfützen gefunden, alles nur galle und speichel... ich bekomm voll angst um…
  • 17 Antworten

    Man kann noch so vorsichtig sein - wenn etwas passieren soll, passiert es. Ich habe vor 2 Jahren an Heilig Abend meinen heißgeliebten und besten Kater der Welt verloren.... und ich habe ALLES für ihn getan... Ich mache mir noch heute die größten Vorwürfe, dass ich ihn in seiner schlimmsten Zeit in der Klinik lassen musste... Er war von Baby an bei mir (ein zuckersüßer grauer Perserkater mit schiefem Zahn - das hatte Charme) und er "durfte" nur 10 Jahre alt werden... Er knabberte furchtbar gerne an Kabeln und hat es sogar geschafft, mein Druckerkabel so durchzunagen, dass nichts mehr ging. Also steckte seit dem jedes Kabel bei mir in einem Kabelkanal. Ich habe diesen Burschen in Watte gepackt und verwöhnt. Er war mein Ein und Alles. Zudem hatte er als Baby einen FIP Test gemacht bekommen und der Titer war erhöht. Rat des TA: Stress vermeiden... also hab ich Stress vermieden. Der kleine Stinker lebte wirklich wie im Paradies. Von einem zweiten Test riet mir der TA ab, weil er sagte, wenn der Titer dann noch höher sei, würde man sich nur verrückt machen (er kennt mich ;-) ) - ich solle es ihm einfach so schön wie möglich machen. Hab ich getan.... Irgendwann hatte ich einen Lebensabschnittsgefährten, der ebenfalls ein Kätzchen hatte und da wir die WE's immer mal hier und mal da verbracht haben, dachten wir, wir nehmen die Kätzchen einfach mit. Doch wg. des FIP hab ich meinen Kater vorher nochmal testen lassen (da war er schon 7 oder 8 Jahre alt und lebte im stressfreien Paradies :)z ) - was soll ich sagen.... der Test war negativ ;-D ;-D mein Spatzl hat sich also die ganzen Jahre einen gegrinst und sich umsorgen lassen *schlaues Katerchen*


    Naja - und Anfang Dez 2006 - er war im Okt 10 Jahre alt geworden - fraß er aus heiterem Himmel Catsan!!! Natürlich hab ich es nicht bemerkt, sonst hätte ich ihn ja davon abgehalten... Das hat er noch nie getan - aber in genau diesem Beutel Catsan lag eine Probe mit Trockenfutter - ich denke, die Probe hatte ein Loch und das Streu hat dann nach Futter gerochen - er hat immer einen Spender mit Trockenfutter stehen gehabt - Hunger war das sicher keiner. Sonntags morgens hatte er dann auch Galle gekotzt - und ein paar Krümelchen Catsan. Hat mich gewundert. Abends war er dann richtig lethargisch, hat nicht mehr geschnurrt und hatte trübe Augen. So kannte ich ihn gar nicht. Es hat schon genügt, wenn ich ihn gerufen habe und er hat geschnurrt. Also bin ich am nächsten Tag früher von der Arbeit gegangen und bin zum TA - sie hat mich sofort in die Klinik überwiesen - Darmverschluss. Dort wurde ihm das Bäuchlein rasiert, aufgeschnitten, Darm aufgeschnitten, alles "rausgelöffelt" und wieder zugenäht. Dienstags "durfte" er schon wieder nach Hause, weil er in der Klinik so traurig war ohne mich - er war absolut auf mich fixiert. Ich nahm unbezahlten Urlaub (danke lieber Chef, dass das so toll klappte) und blieb bei ihm. Ich musste ja aufpassen, dass er nirgends hochsprang und ihm die Medikamente geben..... nach ein paar Tagen bildete sich an der Wunde ein großer Knubbel. Wir haben ihn erst nur beobachtet (waren jeden 2. Tag beim TA) und eine Woche später freitags abends ging es ihm wieder schlechter. Sofort hab ich ihn eingepackt, wieder in die Klinik und wieder musste er bleiben... Sie haben die Wunde nochmal geöffnet und ihm ein Nierenmittel gegeben. Dann begann sein 10-tägiger Todeskampf. Er wäre beinahe erstickt, weil das Nierenmittel ihm Wassereinlagerungen in der Lunge brachte, die Entwässerungsmedikamente belasteten Herz und Nieren, usw. - ein fieser Kreislauf! Ich durfte ihn die vom Abgabetag Freitag bis Mittwoch mittag nicht besuchen, weil sein Herz angeblich zu schwach war. Dann war ich Mittwoch bei ihm zu besuch und habe nur geweint. Dieses Häufchen Elend konnte unmöglich mein dicker Kater sein!!! Am liebsten hätte ich ihn unter die Jacke gepackt und wäre mit ihm abgehauen.... aber ich wollte ja, dass er wieder gesund wird - also ließ ich ihn da und besuchte ihn fleissig jeden Tag. Ich glaube, es brach ihm das Herz, wenn ich abends gegangen bin. Manchmal saß ich auch bis Mitternacht in einem freien Zimmer und habe ihn gestreichelt. Kurz vor Heilig Abend bekam ich gesagt, ich solle mich mit dem Gedanken der Euthanasie anfreunden.... An Heilig Abend war ich mittags wieder da und da sagte der Doc, er würde ihn am nächsten Tag einschläfern... Da hab ich gesagt, ich nehme ihn mit heim und komme am nächsten Tag wieder. Die Klinik war sehr unsensibel und wollte erst mal ihre Rechnung bezahlt bekommen..... EC Karte gezückt und mal eben 1.700 Euro abbuchen lassen (!!!) und dann fuhren wir nach Hause. Er lag noch bei der Bescherung mit unterm Tannenbaum und um 22.10h ist er auf meinem Schoß eingeschlafen. Es war mein traurigstes Weihnachten und allein beim Schreiben laufen wieder Tränen... ich vermisse ihn unendlich :)- Besonders bescheiden ist das Datum... jeden anderen Tag könnte man vielleicht "überspringen" - aber Heilig Abend ist einfach so einprägend.... ich habe erst dank meinem kleinen Sohn wieder ein wenig gefallen an Weihnachten - aber um 22.10h denke ich immer an meinen Burschi....


    Warum schreib ich das alles eigentlich?! Es ging doch nur um ein gefressenes Stückchen Gummiball.... ach so - wegen den Gefahren des Darmvrschlusses..... und man kann nicht auf alles aufpassen -> wenn die Stinker Blödsinn machen wollen, fressen sie auch Katzenstreu..... :-(

    Hab ich s überlesen,oder warst du schon beim Tierarzt.Wenn nicht,würd ich aber schleunigst gehen!!! Nicht abwarten bis es zu spät ist!! Du weisst nie wie das ausgeht!!Auch später kann s noch Komplikationen geben! Also geh bitte sofort zum Tierarzt!!:)z Lieber 1mal umsonst zum Arzt als dann nichts mehr machen zu können, weil du zu lange gewartest hast. An deiner Stelle hätt ich keine ruhige Minute mehr!! Das sollte dir deine Katze doch wert sein:)z:)z


    Viel Glück:)^

    danke euch allen...


    dass siese bälle schlecht sind weiß ich jetzt und die sind schon fort. ich passe ja schon so auf, gehe jedesmal durch die wohnung wenn ich gehe,ma ber die katzen finden immer was. duma schafft es zB sogar, mit dem kopf den mülleimer anzuheben und dann da rein. mus simemr was draufstellen jetzt...

    @ einsohn

    das mit deiner katze tut mir so leid. mach dir keine vorwürfe, es ist nicht deine schuld, bei den kleinen biester kann man wie schon gesgat noch so aufpassen...


    achja, mädchen gehts wieder super seit tagen, ist also wohl alles raus ;-D


    hätte ich irgendein anzeichen gehabt, dass es ihr wieder schlechter geht, wär ich schon bei ta ;-)