• Katze waschen

    Hallo Zusammen Meine Katze kann nicht mehr richtig essen und hat sehr starken Speichelfluss. Dementprechend saut sie sich völlig ein. Kopf, Brust und Vorderpfoten sind stark verklebt. Baden geht schlecht.. schon gar nicht jeden Tag. Im Moment tupfe ich sie einfach mit lauwarmen Wasser auf Watte ab. Gröbste bringt man so weg.. aber wirklich nur das…
  • 34 Antworten

    Hallo,


    das mit der Watte reinigen, was du bereits machst, finde ich die beste Lösung.Es reicht ja, wenn das schlimmste weg ist, sie wird sich vielleicht auch noch putzen? Bitte auf keinen Fall baden oder ins Waschbecken setzen. Katzen bekommen da die volle Panik und damit quälst du sie noch zusätzlich zu ihrem ohnehin schon schlimmen Leiden. Erspare ihr jeglichen Stress! Es gibt im Netz da so einige Videos in denen Katzen von so doofen Tussis gebadet werden. Die lachen sich kaputt über die Todesangst ihrer Tiere, da krieg ich so die Wut... >:(


    Beobachte deine Katze gut, damit du nicht übersiehst, wann ihr Leben unerträglich wird und du mit ihr den letzten Weg gehen mußt. Alles Liebe für deine Mietze. :)* :)*

    Niemand möchte sein krankes Tier einfach einschläfern lassen. Ich habe es mehrfach hinter mir und es tut verdammt weh.


    Aber es ist die Pflicht des Besitzers, irgendwann das Tier gehen zu lassen und keine Qualen zuzulassen. Bei meinem letzten Hund war ich oft beim Tierarzt und fragte jedesmal, ob das Tier zu viel leidet oder ob die Medikamente genug Linderung bringen

    Sie bekommt Medis die gegen Schmerzen und Schwellungen helfen sollten.


    Ich bin nicht ihr Besitzer. Ich kann auch nicht sagen was für sie lebenswert ist. Ob ich als Mensch wirklich nachfühlen kann was für sie Freud und Leid ist. Und ich möchte Ihr weder todbringende noch lebensspendende Schläuche anlegen.


    Vielleicht hatte ich bis jetzt mit sterbenden Tieren glück. 2 sind irgendwann wegen Alterschwäche tot umgefallen. Zwei andere waren so krank, dass sie wirklich nur noch apathisch rumlagen, dass eine Giftspritze selbst in meinen Augen wohl die richtige Lösung war.


    Bei Ihr ist das grad nicht so einfach. Da noch soviel Leben und normales Verhalten da ist.


    Werde aber heute Tierarzt anrufen. Seit paar Tagen doch recht schlimmer geworden mit dem nicht Essen können und dem Schmerz den sie bei den Versuchen wohl hat.


    Die Katze ist laut Tierarzt "offiziell" seit dem Sommer tot. Jetzt ist Neujahr. Ob sie jetzt noch Tage, Wochen oder Monate hat wo sie sich noch halbwegs "freudig" zeigt, weiss ich nicht. Das mit dem Sabber ist aber problematisch.. und das für sich alleine schaue ich jetzt auch an.


    Mal schaun was der Tierarzt sagt.. sonst scheint mir das mit diesem "K2R-Spray" auch eine gute Lösung zusein.

    Mir drängt sich die Frage auf, warum die Katze nicht behandelt wird? Also ich meine, warum wird der Tumor nicht weggeschnitten? Dann ist wieder mehr Platz da.


    In Sachen Katzen baden habe ich leider auch keinen Tip. Meine hätten mich beide umgebracht. Ich hätte es nicht überlebt, sie zu baden.

    Zitat

    Mir drängt sich die Frage auf, warum die Katze nicht behandelt wird? Also ich meine, warum wird der Tumor nicht weggeschnitten?

    Einen Tumor im Rachen/Halsbereich kann man leider nicht so einfach "wegschneiden", meistens ist es sogar unmöglich :-(

    Dass man Tiere bzw im speziellen Fall hier Katzen nicht baden soll, ist ein bisschen überholt.


    Es gibt sehr gute Shampoos, die auf den pH-Wert der Tiere abgestimmt sind und die auch für spezielle Haararten oder Krankheiten entwickelt wurden. Beispielsweise für Tiere mit Schuppenbildung, Neurodermitis, als Hilfe zum Abhaaren, zur richtigen Belüftung der Unterwolle usw. usf.


    Was aber natürlich von Beginn an geübt werden muss, ist dass das Tier es kennt und als Routine empfindet. Meine Hunde schlafen auf dem Tisch beim Trimmen oder Scheren vor lauter Wohlbehagen ein und genießen die Massage durch einen Blower und wenn die Matten ab kommen.


    Nur bei einer alten Katze ist das nicht mehr möglich und nicht mehr nötig. Ein Trockenshampoo tut ea da auch.


    Wenn du nicht der Besitzer bist, wer dann?


    Medikamente müssen regelmäßig neu eingestellt werden, gerade Schmerzmedikamente. Da reicht es nicht, wenn man das letzte Mal im Sommer dort gewesen ist.


    Wenn du dich mit der "totgenannten" Katze bei diesem Tierarzt nicht wohl fühlst, wechsle ihn doch einfach. Es geht doch jetzt darum, dass sie möglichst beschwerdefrei eine schöne letzte Zeit hat.


    Und Sorry, aber alte Tiere machen nun einmal Arbeit und nicht selten viel mehr Dreck. Sie waren ihr ganzes Leben bei uns und sie verdienen, dass wir sie auch im letzten Stück begleiten und für sie sorgen.

    Zitat

    Einen Tumor im Rachen/Halsbereich kann man leider nicht so einfach "wegschneiden", meistens ist es sogar unmöglich :-(

    :-(

    Tierarzt rät vonTrockenshampoo bei täglichem Gebrauch ab. Nehme jetzt einen rauhen Lappen (erspare mir jetzt Witze) Geht gut, da es ihr fast gefällt.


    Kriegt jetzt Cortison.. entscheidung vertagt.

    Warum MUß sich das Tier SO quälen ?


    In meinen Augen ist DAS egoistisch , das Tier NICHT gehen zu lassen sprich einschläfern zu lassen , wenn es sich quält . . .


    Dafür fehlen mir die Worte . . .

    @ Kuddel-Wuddel 69

    Falls Du Deine Worte wieder findest..


    Was ist egoistisch?


    "gehen lassen" gleich einschläfern?


    Erstaunlich wie schnell Du eine Gesamtsituation so aus der Ferne bewerten kannst. Diese Selbstsicherheit möchte ich (glaub) auch haben.. macht das Leben wohl einfacher.

    Ich finds eher egoistisch, wenn nicht sogar anmassend zu denken, sich in die Lage eines Tieres versetzen zu können.


    Ich spiele nicht gern Gott. Weder über Mensch noch Tier. Finde es emotional und ethisch ein schwere Entscheidung über den Kopf eines anderen Lebewesens über Leben und Tod zu richten.


    Dennoch musste ich, da das Tier mehr oder weniger von mir abhängig ist.


    Und so lange ein Tier noch aktiv am Leben teil nimmt (soweit mir Bewusst), werde ich es nicht töten nur weil es auch Leid verspührt. Wenn nur noch Leid.. dann ist das was anderes.

    Meine Güte, ist das mal wieder ein Faden!

    Zitat

    Und Sorry, aber alte Tiere machen nun einmal Arbeit und nicht selten viel mehr Dreck. Sie waren ihr ganzes Leben bei uns und sie verdienen, dass wir sie auch im letzten Stück begleiten und für sie sorgen.

    Was ist denn das für ein blöder Kommentar?


    Ich habe nirgends gelesen, dass sich der TE über die Arbeit beschwert hat oder den dreck, er wollte lediglich Tipps, wie er das reinigen für die Katze am besten und angenehmsten gestelten kann.


    Und schön, dass deine Hunde beim Trimmen einschlafen, aber es sind eben Hunde, keine Katzen. :|N


    Mit meinem Hund konnt eich auch ohne Probleme Sachen machen, für die selbst die verträglichste meiner Katzen Hackfleisch aus mir gemacht hätte.

    Zitat

    Warum MUß sich das Tier SO quälen ?


    In meinen Augen ist DAS egoistisch , das Tier NICHT gehen zu lassen sprich einschläfern zu lassen , wenn es sich quält .

    Und weiter geht's... Keine Sorge, wenn man nicht völlig verblödet ist, merkt man es wirklich schnell, wenn die Katze nicht mehr mag. Ich musste schon 3 Katzen einschläfern lassen und bei jeder war der Tag, wo sie nich tmehr wollte so offensichtlich!


    Solange sie noch frisst, rumläuft, schmust und Medis gegen die Schmerzen bekommt, ist das alle noch nim grünen Bereich! Dem TE ist auch aufgefallen, dass es mit dem Fressen schlechter wurde, also trau ihm einfach mal zu, dass er das schon richtig einschätzen kann.


    Und by the way: es gibt Menschen, die bestimmt wesentlich mehr leiden und sich trotzdem ans Leben klammern, auch wenn DU das für dich nicht so siehst.

    Zitat

    Ich spiele nicht gern Gott. Weder über Mensch noch Tier. Finde es emotional und ethisch ein schwere Entscheidung über den Kopf eines anderen Lebewesens über Leben und Tod zu richten.

    Zabriskie Point


    so ist es - du wirst das spüren , wenn es so weit ist .


    Ist immer nett, wenn man in solchen Situationen auch noch von außen mit Klugscheisserei bespritzt wird.




    Wie gehts ihr ?

    Einfach lieben dank an drachenstern und purzelbaum. nur so.. aber danke.


    kurz nach meinem letzten beitrag hier eischläfern lassen, da seit drei tagen nichts mehr gefressen. inzwischen finde ich meine entscheudng falsch! vorallem weil sie vom wochenende geprägt war. die angst dann keinen tierarzt zu fidnen der zu mir nachhause kommt.


    und an alle zukünftigen mafiosi die zuviel tv schauen... so ein grab ausheben ist keine leichte sache... selbst wenn es nur für eine katze ist!