Katzengras, ja oder nein?

    Hallo,


    ich war gestern beim Tierarzt weil meine Katze ganz oft gespuckt hat. Der TA hat sie untersucht und konnte außer leicht erhöhter Temp. nichts feststellen. Er meinte zu mir ich solle beim Katzengras aufpassen dass es beim entlangfahren ganz glatt ist. Und ich solle meins testen denn sie könnte durch das Gras auch einen Fremdkörper haben. Mein Katzengras landete abends in der Tonne da es ziemlich rau war ich weiß jetzt gar nicht mehr was ich tun soll, die knabbern da soooo gerne dran aber ich will auch nicht dass sie sich dadurch verletzen oder so. Wie macht ihr das? Normales "Rasengras" nehmen? Oder gar nichts?

  • 6 Antworten

    Hallo,


    ich habe Katzengras nur für die Zeiten, in denen meine Katzen nicht an natürliches Gras kommen.


    Ich besorge es bei Fressnapf, die neben fertigem Gras auch Gras zum selbst aufziehen haben. Gibt es von verschiedenen Herstellern. Ich finde es schon wichtig, damit sie ihr – durch putzen aufgenommenes Fell- im Magen wieder loswerden. Man kann auch Pasten geben, damit die Haare mit dem Darm ausgeschieden werden. Meine mögen keine Pasten, sie lieben das Gras wie deine, auch sehr. Besonders für meinen langhaarigen Norweger ist es wichtig, denn er schluckt viele Haare, obwohl er regelmäßig gebürstet wird. Wenn deine Mieze auch die Malzpaste mag, brauchst du das Gras nicht unbedingt. Es kann schon vorkommen, daß ein Grashalm im Hals stecken bleibt, dann muß man zum Tierarzt. Bei meinen ist es aber- Gott sei Dank- noch nie vorgekommen. Ist deine Katze Freigänger, oder nur in der Wohnung?

    Meine Katzen sind Freigänger und bevorzugen etwas "raueres" Gras.


    Im Fachhandel gibt es zwei Sorten, soweit ich weiß: eines etwa dünner und eines etwas dicker.


    Rau ist davon aber keines. ":/


    Zumindest kann ich mich daran nicht erinnern aus Zeiten, als meine Katzen noch Wohnungskatzem waren.

    danke für eure Antworten. Meine sind momentan noch Wohnungskatzen aber wir wollen ein Haus kaufen mit Garten wo sie dann raus könnten, im Moment geht nur der Balkon. Da wuchert noch etwas Unkraut aber da gehen sie nicht ran.


    Ja ich denke ich werde mal normales Gras versuchen der Tierarzt meinte das wäre weicher. Ich hatte vorher nie gewusst dass Katzengras gefährlich sein kann.


    Meiner Katze geht es seit gestern auch wieder ganz gut ich denke sie hat keinen Fremdkörper sonst würde sie ja sicher immernoch würgen. Die isst manchmal auch komische Sachen, nach dem Tierarzt hab ich kurz nicht aufgepasst und als ich geschaut habe sehe ich wie sie einen Schmetterling verdrückt ;-D ganz schön eklig.

    Zitat

    Ja ich denke ich werde mal normales Gras versuchen der Tierarzt meinte das wäre weicher. Ich hatte vorher nie gewusst dass Katzengras gefährlich sein kann.

    Ich habe im Feld ein Büschel Weidegras mit einem Spaten incl. Wurzeln abgestochen und in einem Topf mit Blumenerde aufgefüllt – klappt prima.

    Zitat

    Ich habe im Feld ein Büschel Weidegras mit einem Spaten incl. Wurzeln abgestochen und in einem Topf mit Blumenerde aufgefüllt – klappt prima.

    Das klappt? Spiele schon eine Weile mit dem Gedanken, habe ihn aber immer wieder verworfen, weil ich davon ausging, das Gras geht eh ein. Ganz normale Blumenerde in einem ganz normalen Blumentopf?

    Zitat

    Ich habe im Feld ein Büschel Weidegras mit einem Spaten incl. Wurzeln abgestochen und in einem Topf mit Blumenerde aufgefüllt – klappt prima.

    Hab ich auch schon gemacht.... aus dem Garten. Das Ende der Geschichte: Moon hat es als Klo benutzt.


    Meine haben keine Probleme mit dem Katzengras... aber ich kauf nur "weiches" Gras und entsorge es dementsprechend in der Biotonne wenn es zu alt ist.