Katzenliebhaber sind gefragt

    Hallo zusammen *:)


    Ich möchte gerne einer Katze ein neues Zuhause geben :)z Wir haben ein riesiges Haus und 2000 qm2 Garten. Die Katze sollte Freigang haben das ist mir wichtig und ich denke sie braucht das auch oder ?


    Meinen Wunsch trage ich seit Wochen mit mir herum und hab's meinem Mann gestern gesagt. Er war sehr überrascht. Wir mussten letztes Jahr unseren sehr alten Hund einschläfern lassen und das war sehr hart :°( Wir hatten öfters überlegt uns irgendwann mal einen neuen in die Familie zu holen, für mich kommt ein Hund aber nicht mehr in Frage.


    Mich hat da eine Sehnsucht regelrecht überfallen. Ich kann die Mieze hier schon sehen |-o


    Leider habe ich kaum eine Ahnung von Katzen und darum etwas Angst davor den Schritt zu wagen.


    Ich habe viele Fragen und wäre euch dankbar wenn ihr die mir beantworten könntet. Vorab schon mal ganz lieben Dank @:)


    Hier mal ein paar Fragen


    Welche Katze könnte es sein ? Z. B. aus dem Tierheim, vielleicht auch eine die schon etwas älter ist ?( unsere Kinder sind erwachsen,ist vielleicht wichtig zu wissen )


    Welches Futter ?


    Wie sollte die Wohnung Katzen freundlich gestaltet werden?


    Hier gibt's einige Katzen in der Umgebung, wird das zum Problem? (Davor habe ich am meisten Angst )


    Freue mich auf eure Antworten @:)

  • 304 Antworten

    Hallo! Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung! :) Auch ich habe eine Katze und möchte sie nicht mehr missen. Meine kam nach einer spontanen Rettungsaktion zu uns nach Hause...von daher waren wir völlig unvorbereitet und es war gar kein Problem. Also schonmal vorweg: Mach dir nicht so viele Gedanken! :)


    Welche Katze könnte es sein ? Z. B. aus dem Tierheim, vielleicht auch eine die schon etwas älter ist ?( unsere Kinder sind erwachsen,ist vielleicht wichtig zu wissen )


    Ich finde es toll, wenn jemand einer, vielleicht schon älteren Katze aus dem Tierheim eine Chance gibt. Lerne doch die KAtzen dort mal kennen und du wirst bestimmt eine finden, die zu dir passt (oder zu der du eine besondere Verbindung spürst :))


    Welches Futter ?


    Einfach ausprobieren ;-) Achte darauf, dass das Futter einen hohen Fleischanteil hat...da kommt das billige aus dem A_di besser weg als das mit dem W ;-) Meine ist z.B. sehr wählerisch und es ist ein Ausprobieren. Manche Sorten verweigert sie, die werden dann nicht mehr gekauft. Wir machen es so, dass sie morgens und abends zu unserer Essenszeit Nassfutter bekommt und mittags Trockenfutter (und zwischen durch noch wenn wir nachmittags Kaffeetrinken, wenn mein Papa von der Arbeit nach Hause kommt und ein Mitternachtssnack weil sie eine Quengeliese ist und meine Eltern gut um den Finger gewickelt hat :D:D)


    Wie sollte die Wohnung Katzen freundlich gestaltet werden?


    Überlegt euch vorher in welche Räume sie darf und setzt das konsequent um. Ansonsten müsst ihr extra für sie nichts verändern...sie findet schon ihre Lieblingsplätze. Unsere kann frei entscheiden wann sie rein und raus geht (mauzen vorm Fenster), deswegen haben wir drinnen noch ein Katzenklo falls sie über Nacht oder wenn wir nicht da sind mal muss, was sie aber nie benutzt und eine Katzenklappe in der Garage falls es mal regnet oder so).


    Hier gibt's einige Katzen in der Umgebung, wird das zum Problem? (Davor habe ich am meisten Angst )


    Das klären die Katzen unter sich ;-)

    Wenn sie Freigang hat gibt's in der Wohnung eigentlich nichts wirklich zu verändern....Gefahren sollten halt vermieden werden! Also giftige Pflanzen, Gegenstände an denen man sich verletzen kann...ein Punkt bei uns hier ist die offene Toilette, ich hatte mal eine Kater der immer dort trinken wollte und seitdem Angst dass mir da drin mal eine ersäuft! Kann aber eine irrationale Angst von mir sein.... ;-D


    Freigangkatzen sollten natürlich immer gechipt und geimpft sein...und die ersten Wochen nicht raus dürfen. Sonst sind sie möglicherweise weg...


    Kommt immer auf die Katze an wie schnell sie sich an euch bindet - ich selber nehme immer "Problemfälle" auf, da dauert es länger....


    Das mit dem Lieblingsfresschen erklärt dir die Katz selber...da hast du eh kein Mitspracherecht! ]:D


    Lg Lieselotte

    Aisvogel


    Lieben Dank für deine Antwort :)_


    Ich dachte auch daran mal einfach ins Tierheim zu fahren. :)z

    Zitat

    Mach dir nicht so viele Gedanken! :)

    Na ja,die mache ich mir schon. Nachher mag uns die Katze gar nicht und fühlt sich nicht wohl :°(

    Zitat

    sie findet schon ihre Lieblingsplätze.

    Braucht sie denn keinen Katzenbaum ? ":/ Der dient ja nicht nir zum Rückzug sondern soweit ich weis auch zum Krallen schärfen. Wo kratzt die sonst ? Meine Möbel würde ich dafür nicht gerne zur Verfügung stellen ;-D

    Zitat

    Das klären die Katzen unter sich

    Wir haben hier im Ort einen Kater der wohl niemandem gehört. Der betrachtet unter anderem meinen Garten als sein Revier. Das wird wohl ein Problem werden, befürchte ich.


    Oder verschwindet der wenn dann meine Katze ihr neues Revier beansprucht ?


    Was ist "besser" - Kater oder Katzendame ?

    Schau einfach mal hin ins Tierheim....meistens verliebt man sich dort eh in Eine bestimmte Miez.... du musst sie ja nicht gleich mitnehmen. Denen ist es sicher auch lieber Spontanentscheidung ist....


    Dann weisst du welche du bekommst und kannst dann Klo, Futter und was sonst noch anfällt besorgen....

    Lieselotte


    Auch dir vielen Dank für deine Antwort :)_

    Zitat

    Gefahren sollten halt vermieden werden! Also giftige Pflanzen,

    Giftige Pflanzen hab ich nicht,ich habe gar keine. Unser Hund hatte die regelmäßig von der Fensterbank geholt weil er da immer rausschauen musste. So hat er die Vorderpfoten auf den Sims getan dann ging das. Irgendwann war's mir zu blöd und ich habe sämtliche Pflanzen abgeschafft.

    Zitat

    Freigangkatzen sollten natürlich immer gechipt und geimpft sein...und die ersten Wochen nicht raus dürfen. Sonst sind sie möglicherweise weg

    Impfen ist klar. Wie lange soll sie denn in der Wohnung bleiben bis zum ersten Freigang und wie macht man das dann ? Nimmt man sie dann erstmal an die Leine oder so ? Wie merkt man das die Katze soweit ist und von alleine wiederkommt ?

    Zitat

    Das mit dem Lieblingsfresschen erklärt dir die Katz selber...da hast du eh kein Mitspracherecht!

    Hab ich nicht !? :-o


    Habe ich bei ihr überhaupt bei irgendetwas ein Mitspracherecht ? ;-D

    Das mit dem Freigang, nun ja...das dürfte von Katze zu Katze verschieden sein. Ich würde sagen sobald sie von selber zu dir kommt und um Futter bettelt - dann hat sie nämlich begriffen wohin sie wieder gehen muss wenn sie Hunger hat....ich denke wenn du dich wirklich auf die Katze einlässt wirst du es merken. Am Anfang erst mal mit ihr auf dem Arm raus, dann nur mal bei der Tür raus...wenn sie dich dann schon gut kennt wird sie zurückkommen. Das Revier ist ja vergeben - sie wird also nicht raustürmen und um die nächste Ecke verschwinden...dafür sind Katzen zu vorsichtig. Sie wird sich erst mal den Rückzug frei halten, also Tür offenhalten....

    Zitat

    Es heisst nicht umsonst "Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal!"....

    Oha


    Ich möchte schon auch mal mit ihr kuscheln :)z. Das mag sie dann ja hoffentlich auch mal


    Wie gewöhnt man die Mieze denn ans Katzenörtchen ?

    Zitat

    Wie sollte die Wohnung Katzen freundlich gestaltet werden?

    Da gibt es tatsächlich so einiges und letztlich muss man wohl einen Kompromiss zwischen Sicherheit für die Katze und Bewohnbarkeit für den Menschen finden.


    Ein guter Leitgedanke ist sich eine Katze wie ein hochmobiles Baby vorzustellen.


    Ein paar Dinge:

    Zitat

    ein Punkt bei uns hier ist die offene Toilette, ich hatte mal eine Kater der immer dort trinken wollte und seitdem Angst dass mir da drin mal eine ersäuft! Kann aber eine irrationale Angst von mir sein.... ;-D

    Nein, das passiert durchaus, weswegen man sich tatsächlich angewöhnen sollte den Deckel herunterzuklappen.


    Medikamente müssen logischerweise für die Katze unerreichbar aufbewahrt werden.


    Vorallem solange die Katze noch jung ist sollte alles, was für die Katze leicht verschluckbar ist sicher aufbewahrt werden.


    Wie schon erwähnt muss man auch auf giftige Pflanzen aufpassen: Wichtig ist hierbei, dass da auch einige Pflanzen dazu gehören, bei denen man gar nicht vermutet, dass sie für Katzen giftig sein könnten. Am besten einfach schauen welche Pflanzenarten man hat und sich informieren welche davon für Katzen gefährlich sein können. Vorallem kleine Katzen, die noch nicht raus dürfen gehen liebend gerne an Pflanzen.


    Kippfenster sind auch ein Gefahrenpotenzial: Wenn die Katze versucht durch den Spalt zu springen und hängen bleibt, kann es zu schlimmen, teils tödlichen Verletzungen kommen. Zwar gibt es dafür spezielle Sicherungen, die man kaufen kann, ich persönlich halte es aber so, dass ich die Fenster einfach schließe, wenn die Katze längere Zeit alleine ist. Vorallem über die Nacht, wenn sie versuchen könnte von draußen reinzukommen.


    Es gibt Sprays/Pasten, die Katzen davon abhalten in Kabel zu beißen. Habe ich bisher nie gebraucht.


    Die Trommel der Waschmachine immer kontrollieren, bevor man sie einschaltet: Wäsche, egal wie sie riecht, in einem dunklen Loch ist für Katzen ein attraktiver Schlafplatz.


    Wenn es darum geht, was Katzen mögen: Hohe Plätze. Es ist wichtig der Katze von Anfang an beizubringen auf welche Möbel sie darf und welche nicht. Das kann am Anfang durchaus sehr frustrierend und nervig sein, weil es aussieht als würde die Katze sich überhaupt nicht dafür interessieren, ob sie darf, oder nicht. Da hat man gerne Situationen in denen die Katze innerhalb von 10 Minuten auch 10 mal auf den Esstisch springt, obwohl sie nicht darf. Und irgendwann wird sie es, von einen Tag auf den anderen einfach komplett sein lassen.


    Es gilt also: Konsequent bleiben und bedenken, dass man ihr nicht alles verbieten sollte. Es ist aber doch erstaunlich wie gut man die Tiere erziehen kann: Nach einigen Wochen(/Monaten? :=o) weiß die Katze genau auf welche Fensterbank sie sich setzen darf und welche Couch tabu ist.

    Zitat

    Hier gibt's einige Katzen in der Umgebung, wird das zum Problem? (Davor habe ich am meisten Angst )

    Das kann man kaum voraussagen. Wenn ihr häufiger andere Katzen in eurem Garten habt, dann ist es wahrscheinlich, dass es mal Ärger gibt, denn dann "gehört" euer Garten bereits einer anderen Katze ;-D


    Meine Katze musste sich leider auch drei mal "prügeln", bis sie den Garten für sich alleine hatte. Ich glaube nicht, dass man da großartig etwas machen kann. Wenn man es live mitbekommt, dann kann man den Streit ganz einfach unterbrechen, indem man Präsenz zeigt. Da reicht es schon die Katzen aus dem Fenster heraus lautstark zu ermahnen: Die fremde Katze verzieht sich dann nämlich.


    Zu deiner Freigänger Frage: Ja, lasst sie raus. Katzen brauchen viel Aktivität in den Stunden, in denen sie nicht schlafen und dazu gehört nicht nur Schmuserei. Katzen sind nämlich nicht einfach nur Kuscheltiere. Und man kann sich kaum täglich stundenlang hinsetzen und mit seiner Katze spielen.


    Wenn es gar nicht mit dem Freigang geht, dann sollte man sich zumindest eine zweite Katze anschaffen, damit sich die beiden gegenseitig beschäftigen können.