• Katzenliebhaber sind gefragt

    Hallo zusammen *:) Ich möchte gerne einer Katze ein neues Zuhause geben :)z Wir haben ein riesiges Haus und 2000 qm2 Garten. Die Katze sollte Freigang haben das ist mir wichtig und ich denke sie braucht das auch oder ? Meinen Wunsch trage ich seit Wochen mit mir herum und hab's meinem Mann gestern gesagt. Er war sehr überrascht. Wir mussten letztes Jahr…
  • 304 Antworten

    Wir haben schon immer Katzen und ich kann dir nur eins sagen. Zu einer älteren Katze ein Kitten zu nehmen ist einfacher als umgekehrt. Am besten ist es tatsächlich, wenn du gleichzeitig 2 nimmst. Überleg es dir gut. Wenn du sowieso mal eine Zweite dazu nehmen willst, dann nimm sofort 2. Wir haben letztes Jahr einen 5-monate alten Kater genommen und das war ein Theater als wir dann eine zweite Katze (9 Monate) dazu genommen haben. Es war so schlimm, dass wir den Kater dann tatsächlich abgegeben haben und zu der Katze ein Kitten dazu genommen haben. Da hat es dann gepasst. Und der abgegebene Kater kam zu einem 3jährigen Kater dazu und versteht sich mit dem heute auch richtig gut.

    hatte vorhin nem Bekannten geschrieben. Dachte vielleicht weis gerade jemand wo Kätzchen abzugeben hat. Er hat selber welche. :-D

    Hab 2 ausgesucht per Foto. Werde ja nich hin gegen die Tage. Sie bleiben noch 4 Wochen bei der Mama:)*

    Momentan stehe ich vor der Frage gleichgeschlechtlich oder nicht. ":/

    Doe Kitten sind 4 Wochen alt und man kann das Geschlecht wohl noch nicht gut erkennen.

    Wenn die Tiere erst vier Wochen alt sind, haben die in vier Wochen noch nichts bei dir verloren. Das ist viel zu früh. Dann hast du nämlich die erhöhte Chance auf die von dir befürchteten verkorksten Tiere.


    Meinst du nicht, es wäre klug, sich erstmal mit dem Umgang mit Katzen zu beschäftigen und damit, was auf dich an Arbeit und Kosten hinzukommen?


    Wer 8 Wochen alte Kitten weggibt, hat mit großer Wahrscheinlichkeit keine Ahnung von der Ernährung und artgerechter Haltung.


    Also mach dich selbst schlau.


    Das klingt alles nicht nett, ich weiß. Aber das sind Lebewesen, die gut und gerne 20 Jahre vor sich haben, in denen es ihnen gut gehen soll. Und da sind Grundlagen schon wichtig.


    Hast du schon einen Tierarzt bei der Hand? Impfung, Entwurmung, Untersuchung auf Parasiten, Feststellung des Gesundheitszustandes und Chippen gehören auf deine Liste. Genau wie die Kastration beider Tiere in ein paar Monaten.


    Was das Geschlecht angeht, sind meiner Erfahrung nach zwei Damen ruhiger miteinander. Zwei Kerle kämpfen halt schon mal heftiger um den Rang.

    Zitat

    Meinst du nicht, es wäre klug, sich erstmal mit dem Umgang mit Katzen zu beschäftigen und damit, was auf dich an Arbeit und Kosten hinzukommen?

    das habe ich hier durch den Faden schon gemacht, viel dazu gelesen und mich mit Katzenbesitzern unterhalten.


    Zitat

    Wer 8 Wochen alte Kitten weggibt, hat mit großer Wahrscheinlichkeit keine Ahnung von der Ernährung und artgerechter Haltung.

    das ist auf dem Land hier Usus.

    Die Kitten sind zum Teil auch was älter da sie nicht alle aus dem gleichen Wurf sind.

    Es gibt jetzt noch eine Alternative, das werde ich mir auch anschauen.

    Ich bin auch vom Land und weiß, dass einige, die halt das lästige Kleinzeug loswerden wollen, so handeln. Das sind dieselben, die ihre Tiere sich wild vermehren lassen und streunern und Tierarzt für unnötig halten.


    Trotzdem ist das Mist und mehrere dichte Würfe aneinander machen das Bild nicht besser.


    Ehrlich, nimm Tiere ab, die vernünftig sozialisiert sind und ordentlich versorgt und ernährt werden.


    Zum Einen ist es tieftraurig, wenn dir so eine kleines Ding eingeht, weil schlechter Start, zum Anderen ist es irre anstrengend ein nicht sozialierstes Tier dann zurechtzubiegen.


    Ich gönne es dir von Herzen und bin auch niemand, der findet, dass man alles perfekt machen muss und Tierhaltung als Religion betreibt, aber das klingt halt echt nicht doll.

    hmmmh....was mich persönlich stört ist das die Kitten nicht geimpft werden. Die Besitzer sind aber generell gegen das Impfen. Gilt für sie als Mensch auch.

    Sehe ich ganz anders!

    Es gibt ja noch den Alternativwurf. Da bekomme ich Montag Info's.

    Ich kann dem nur zustimmen, was hag gesagt hat: Nimm kein Kätzchen, das nicht wenigstens 12 Wochen bei der Mutter und (falls vorhanden) Wurfgeschwistern bleiben durfte. Und das Kätzchen sollte auch ausreichend menschlichen Kontakt gehabt haben.


    Zitat

    hmmmh....was mich persönlich stört ist das die Kitten nicht geimpft werden. Die Besitzer sind aber generell gegen das Impfen. Gilt für sie als Mensch auch.

    Sehe ich ganz anders!


    Da wird noch eine gehörige Portion Geiz und generelles Scheiss-egal-sein mitspielen. Entwurmt sind die Jungtiere dann sicher auch nicht.


    Generell: Nimm kein Tier, das vor dir abhaut, als bist du ein Monster. Wenn die Kätzchen dich gepflegt ignorieren, aber nicht panisch davon rennen, ist das okay. Schau dir die Augen an. Sind die glänzend und klar? Schau dir das Fell an. Ist das verklebt, schmuddelig, zottelig? Ist es ausgedünnt? Das kann von starken Flohbefall oder Pilzbefall kommen.

    Hat das Kätzchen Durchfall? Hat es blasses Zahnfleisch und ein dickes Bäuchlein (Wurmbefall)?

    Sind die Ohren sauber oder hat es Milben? Läuft die Nase oder gibt es laute Atemgeräusche?


    Klingt alles überwältigend, ist aber wichtig, damit man weiß, was man sich ans Bein bindet. Ein kränkliches, verwurmtes Kätzchen lass ich gelten, wenn es mir verwaist zuläuft. Das hatte ich letzten Sommer und das Kätzchen hat es leider trotz Intensivbetreuung in der Tierklinik nicht überlebt. Aber von einem Tierhalter kann und muss man erwarten, dass er/sie sich um den Nachwuchs seiner Tiere ordentlich kümmert, bevor er/sie anderen aufs Auge drücken.

    Zum Thema „Unbedingt zwei Katzen“: das kann super gehen oder auch nicht. Meine beiden Katzen sind sich nicht spinnefeind, aber auch nie wirklich Freunde geworden. Meist hat man sich ignoriert. Ich hatte den Kater — der maximal 6 Monate jünger ist als die Katze — als er 4 Monate als war. Einfach weil ständig das Mantra „Unbedingt wenigstens zwei Katzen“ abgespult wurde und ich die Katze nicht allein lassen wollte. Die war aber auf mich fixiert und fand das nicht so toll.

    Komischerweise findet sie die Hündin, die vor 1 ½ Jahren dazukam prima. Die unprovozierten Stänkerei gegen den Kater nahmen ab. Sie schnappt noch nach ihm, wenn er an ihr zu dicht vorbeiläuft oder ankommt, wenn ich sie streichele. Die Hündin wird beschmust, wenn sie das selbe tut, für das die Katze den Kater abstraft.

    Und was Kosten angeht, möchte ich mal kurz meine Kosten für dich auflisten.


    Ich habe zwei Katzen, beide sind ältere Tiere. Eines davon hat im Laufe der Jahre eine Niereninsuffizienz entwickelt. Das kann passieren, man steckt nicht drin.


    Damit spiele ich dann aber auch nicht mehr in der Liga 1,20 Euro pro 400g Dose Futter (darunter ist vernünftige Ernährung meiner Meinung nach nicht möglich), sondern bei 2,10 - 2,60 Euro pro pro 400g.


    So eine Dose teilen sich beide am Tag. Zweimal die Woche gibt es noch je eine Mahlzeit rohes Fleisch oder rohe Innereien (kein Schwein).


    Dazu kommt das Streu, das bei mit mit ca. 10 Euro pro Monat zu Buche schlägt.


    Das sind 70-80 Euro im Monat laufende Kosten.


    Meine Dame braucht zusätzlich noch Medikamente, die Jahre im zweistelligen Bereich sind halt die teuren. Das sind weitere 45 Euro im Monat.


    Die halbjährlich Blutuntersuchungen bekomme ich vom Tierheim bezahlt, da ich die Tiere krank adoptiert habe.


    Das wären sonst pro Blutabnahme nochmal 80 Euro.


    Kurz : Wenn du die Tiere hast und das erste Mal beim Tierarzt warst, schau, dass du entweder jeden Monat Geld zurücklegst oder in eine Tierkrankenversicherung investierst.


    Es wird dasselbe hohe Alter für die Tiere kommen und bei der Diagnostik chronischen Erkrankungen oder bei akuten, schwereren Erkrankungen bist du im nu ein paar hundert Euro los, am Wochenende kann sowas richtig teuer werden. Bei einer OP sind es auch gern mal tausend.


    Da zahlt sich eine Versicherung dann plötzlich ordentlich aus. Und für so junge Tiere sind die Beiträge human.

    Vielen Dank für eure Beiträge ihr 2 @:)

    Jezebel,

    Egal sind ihm seine Tierchen auf keinen Fall. Ich kenne ihn schon lange. Warum er nicht impfen lässt hat er mir erklärt. Ich seh das anders, ob Mensch oder Tier.

    Es gibt ja einen Wurf der älter ist. Bei Abholung wären die dann 12 Wochen. Hab gerade nachgerechnet. Hatte ich mit ihm auch schon besprochen das sie bis dahin bei ihm bleiben denn dann haben wir eh auch Urlaub und so würde das gut passen.

    Ob eins oder zwei... werde ich auf jeden Fall noch mit meinem Mann besprechen.


    hag-tysja


    Danke für deine Kostenaufstellung.

    Die Kosten sollte man ganz unbedingt auch im Blick haben.

    Muss Montag auch mal unseren Tierarzt anrufen und bei ihm mal nachfragen was was denn so kostet.

    Der ist Top, immer erreichbar und preislich absolut human. Er ist Tierarzt aus Leidenschaft und das merkt man in allen Bereichen.

    Ich denke 2 Mädels wären das Richtige für Sweenys.

    Die Freude meines Mannes hält sich noch in Grenzen. Gestern meinte er aber das Miezi eh zu ihm kommt zu schlafen und schmusen. ;-D

    Ich sag wir brauchen eh 2.

    Gut, meinte er, dann pennen halt beide bei mir. :=o;-D

    Vermutlich wird's wohl so sein. :p>

    Heute möchte ich ihn fragen ob er nen Katzenbaum zimmert. Wir haben Wald und da bietet sich das an. Ein schöner Baumstamm ist ein Blickfang und schick mit Sisal dran zum Krallen wetzen, in der Hoffnung die Möbel bleiben verschont. :)-

    Mein Mann meinte das er keine Katze will weil ich dann sehr traurig sein werde wenn die überfahren werden sollte. Stimmt, das werde ich sein, aber bis dahin hat sie ein tolles Leben bei uns gehabt! :)z

    Das hält mich auch nicht davon ab Freigang zu gewähren.

    Zitat

    Mein Mann meinte das er keine Katze will weil ich dann sehr traurig sein werde wenn die überfahren werden sollte.

    Na aber dann musst du ihn auch leider sofort weggeben.


    Weil, wenn er überfahren wird, bist du ja auch traurig. ;-D