Du wirst zumindest für die Anfangszeit ein Katzenklo brauchen und eventuell einen kleinen Kratzbaum, nicht sosehr zum Hinlegen sondern zum Kratzen....als Rückzugsort tut es auch eine Schachtel mit Handtuch drin oder sowas. Sie nehmen sowieso nie das was man ihnen zugedacht hat....


    Ob du das Katzenklo später beibehältst hängt davon ab ob sie immer raus kann - also Katzenklappe oder so eingebaut wird. Es geht auch nicht jede Katze gern raus...manche bleiben von sich aus lieber drin....


    ich selber hab mich für Wohnungshaltung entschieden - meine Beiden haben aber das ganze Haus zur verfügung...verbotene Pätze gibt es nicht....

    Zitat

    Du hattest von Wochen geschrieben bevor sie raus darf. Wie viel Wochen sind das denn so ungefähr?

    Unser Tierheim rät zu mindestens 4-6 Wochen....es kommt aber sehr stark auf die Katze an. Je ängstlicher desto länger....

    Zitat

    Braucht sie denn keinen Katzenbaum ? ":/ Der dient ja nicht nir zum Rückzug sondern soweit ich weis auch zum Krallen schärfen. Wo kratzt die sonst ? Meine Möbel würde ich dafür nicht gerne zur Verfügung stellen ;-D

    Ein Katzenbaum ist so selbstverständlich wie ein Katzenklo! :)z Ich hatte allerdings noch keine Katze, die sich auch gerne in das kleine Versteck im Katzenbaum legt.


    An die Möbel geht die Katze vorallem, wenn es ihr langfristig langweilig ist (dann fangen die nämlich an bewusst Mist zu bauen) und wenn sie noch klein sind und in der Hinsicht noch nicht erzogen wurden.

    Zitat

    Was ist "besser" - Kater oder Katzendame ?

    Das kommt natürlich immer auf das jeweilige Tier an, aber generell sagt man, dass Kater etwas ruhiger und Katzen etwas wilder sind.

    Stimmt Paul, die gekippten Fenster hab ich vergessen..... :-o Die sind echt gefährlich! Ich kippe einfach nicht mehr - weil ich vor den Fenstern Gitter habe. Also entweder ganz auf oder gar nicht....

    Paul Revere


    Danke für deine Ausführungen :)_


    Wir kippen nie die Fenster. Die sind entweder zu oder eben auf.


    Die Katze darf nicht auf den Tisch und auf die Küchenmöbel , mit dem Schlafzimmer bin ich mir noch nicht sicher. Ansonsten darf sie überall sein :)z :)^


    Wir wohnen auf dem Land und darum darf sie natürlich nach draußen :)z.


    Wie pflegt man denn die Katze ?

    Eigentlich pflegt die Katze sich ja selber...sollte deine Wahl aber auf eine Langhaarkatze fallen solltest du sie bürsten. Leider mag das nicht Jede....man kann es aber schmackhaft machen indem man z.B. immer dann ein Baldriankissen zum Spielen gibt und wenn sie sich drauf wälzt alle Seiten mal erwischt.....


    Tricksen ist angesagt.... ;-D


    Ab und zu nach Flöhen und Zecken absuchen ist natürlich auch sinnvoll - oder je nach eurem Wohnort auch Kletten. Die kriegen sie selber kaum raus....

    Zitat

    An die Möbel geht die Katze vorallem, wenn es ihr langfristig langweilig ist

    Spielzeit habe ich schon (gedanklich) täglich eingeplant :)^ Wenn die dann nocht mehr spielen möchte wird sie wohl dann von alleine einfach aufhören oder ? Und wenn sie keinen Bock drauf hat wird sie's mir dann wohl auch zeigen .

    Zitat

    Die Katze darf nicht auf den Tisch und auf die Küchenmöbel

    Halte ich genauso :-) Ich muss gestehen, dass die Katze bei mir nur auf wenige Möbel darf, aber das ist mittlerweile gar kein Problem mehr und die Katze scheint es auch nicht zu stören.

    Zitat

    mit dem Schlafzimmer bin ich mir noch nicht sicher. Ansonsten darf sie überall sein :)z :)^

    Meinst du den gesamten Raum, oder das Bett? Während ich, wie schon gesagt, mit verbotenen Plätzen gute Erfahrungen gemacht habe, habe ich mit verbotenen Räumen nur schlechte Erfahrungen gemacht ]:D


    Katzen sind unglaublich neugierig und wenn sie sich dann auch noch von der Familie getrennt fühlen, dann nerven sie ohne Ende.

    Zitat

    Wie pflegt man denn die Katze ?

    Meinst du das Fell? Da muss man als Besitzer nicht viel tun (ich rede hier allerdings von Katzen mit "normalem" Fell. Wie das zB bei Persern ausschaut weiß ich nicht). Auch Freigänger sind sehr reinlich. Nur wenn ich sehe, dass die Katze etwas im Fell kleben hat, dann benutze ich die Bürste um zu helfen. Gebadet wird nur dann, in Einzelfällen wenn die Katze ganz besonders schmutzig ist, also beispielsweise mit Schlamm bedeckt vor der Türe steht.


    Man sollte die Tiere so selten wie möglich baden, weil sonst ihr Fell kaputt geht.

    Frag im TH welches Streu sie benützen....ist vorteilhaft wenn sie es wiedererkennt.


    Hilfreich ist auch die Mieze erst mal zum Angewöhnen nur in einem Zimmer zu lassen wenn es sich irgendwie machen lässt - inkl. Klo und Kratzbaum. Man sagt auch immer "ein Klo mehr als Katzen"....die Dinger kosten ja nicht viel. Stell ein Zweites gleich dort auf wo es später sein soll - und lass sie es finden solange das "alte" noch dort in dem Eingewöhnungzimmer steht...wenn du sie aus den Zimmer raus lässt. Raus lassen aus dem Zimmer würde ich sie dann wenn sie sich einfangen lässt...sonst hast du irgendwo eine panische Katze sitzen die du nicht mehr rauskriegst unter dem Bett oder wo auch immer....


    Immer schön Schritt für Schritt....

    Zitat

    Welche Katze könnte es sein ? Z. B. aus dem Tierheim, vielleicht auch eine die schon etwas älter ist ?( unsere Kinder sind erwachsen,ist vielleicht wichtig zu wissen )

    wenn es eure erste mieze sein soll, würde ich unter umständen keine aus dem tierheim nehmen oder mich dort eben gut beraten lassen. manche katzen haben schlimmes erlebt und sind traumatisiert und da muss man dann schon etwas erfahrener sein, denke ich.

    Zitat

    Welches Futter ?

    wenn möglich ein gutes nassfutter ohne viel getreide oder ähnliche füllstoffe. wenn es auch mal trockenfutter sein soll, auch da eines mit möglichst hohem fleischanteil.

    Zitat

    Wie sollte die Wohnung Katzen freundlich gestaltet werden?

    ich würde mich da in eine katze hinein versetzen. stell dir vor, du bist 15 zentimeter gross, krabbelst und kriechst gern in höhlen, bist neugierig und hast einen gigantischen entdeckergeist und fühlst dich am wohlsten, wenn du irgendwo auf einer erhöhten stelle liegen und alles um dich herum im blick haben kannst. ;-)


    ich würde also gucken, dass ihr regale, von denen ihr nicht wollt, dass die mieze rein krabbelt ggf. mit türen verseht (bei billy geht das ja z.b.). ausserdem solltet ihr in jedem zimmer 1-2 stellen haben, an denen ihr eine wandliege oder einen kratzbaum oder einfach ein deckchen für die katze habt. das ist dann ihr platz und von da aus sollte sie nach möglichkeit 1. in eurer nähe sein können und 2. das zimmer und eure tätigkeiten überblicken können. ;-)


    ggf. könntet ihr noch gucken, ob ihr die fenster mit netzen verseht, damit die katze sich nicht stranguliert, wenn sie versucht, aus dem gekippten fenster zu springen - soll wohl passieren können, ich hab es jedoch noch nie erlebt.

    Zitat

    Hier gibt's einige Katzen in der Umgebung, wird das zum Problem? (Davor habe ich am meisten Angst )

    jein. katzen regeln das meist untereinander. das kommt dann auf die charakter der anderen katzen und deiner katze drauf an. deren reviere werden sich etwas verschieben und deine wird sich eines erkämpfen müssen. ggf. treffen sie auch abmachungen und teilen sich ein revier und gehen zu unterschiedlichen uhrzeiten raus. wirst du dann sehen, wenn deine mieze unbedingt zu einer bestimmten uhrzeit raus möchte.

    Zitat

    Wo kratzt die sonst ? Meine Möbel würde ich dafür nicht gerne zur Verfügung stellen ;-D

    das kratzen ist auch ein teil des sozialverhaltens. will sagen: mieze sieht, ihr menschen sitzt den ganzen tag auf stühlen, an tischen, auf sofas und co. also riechen die möbel - für eine katzennase - sehr intensiv nach euch. alles, was kratzende katzen dann sagen wollen ist, "ich will auch, dass hier was nach mier riecht!". ;-)


    da soll es schon helfen, z.b. neben dem küchentisch oder dem sofa einen kratzbaum zu haben. da kann sie sich dann rein legen, dran kratzen, euch beobachten, pennen und ihr könnt ihr klar machen, dass das eben ihr möbel ist und sie das "besitzt" und ihr eben eure möbel. ihr ruiniert nicht ihre möbel, indem ihr dran herumtatscht, sie ständig umstellt oder euch daran reibt, dann macht sie das auch nicht mit euren. ;-)

    Zitat

    Freigang und wie macht man das dann ? Nimmt man sie dann erstmal an die Leine oder so ? Wie merkt man das die Katze soweit ist und von alleine wiederkommt ?

    ich würde es eher nicht mit eine rleine machen. ;-D leinen gehen meist nur bei solchen katzen, die praktisch von klein auf daran gewöhnt wurden. jede andere wird dir was husten. ;-D


    nee, ich würde einfach erstmal ein paar wochen warten und ihr die chance geben, sich an die wohnung zu gewöhnen. wenn du dann das gefühl hast, sie bewegt sich sicher und selbstbewusst durch eure 4 wände und akzeptiert ihr neues zuhause und euch - dann lässt du eben einfach mal die terassentür auf. raus finden katzen dann schon selber.


    wieder kommen tun sie eben nur, wenn sie wollen.

    Zitat

    Ich möchte schon auch mal mit ihr kuscheln :)z. Das mag sie dann ja hoffentlich auch mal


    Wie gewöhnt man die Mieze denn ans Katzenörtchen ?

    die meisten katzen, die ich bisher kannte, sind eigentlich sehr verschmust und zutraulich. ;-)


    manchmal brauchst du eine weile und ein paar leckerlies, um das erste eis zu brechen, aber wenn ihr auf einer wellenlänge seid und sie dich/euch mag, dann kommt die mieze ganz von alleine und will kuscheln. ;-)


    meist trainiert die katzenmutter die kleinen aufs katzenklo. oder eben der erste halter muss das machen.


    wenn ihr eure erwachsene katze bekommt, weiss sie im prinzip also schon, was ein kaklo ist. ;-)


    ich hab es dann so gemacht, dass ich nach dem einzug als allererstes (weil nach teils längerer aufregender und panischer autofahrt) die katze nehme und aufs katzenklo setze. wenn sie runter läuft, setz ich sie wieder rauf und mache das noch ein paar mal. dann bleibt sie erstmal für 1-2 tage nur in diesem zimmer, bis ich merke, sie hat sich ans kaklo gewöhnt und macht auch vermehrt anstanden, aus dem zimmer raus zu wollen. dann darf sie ihre neue wohnung besichtigen. ;-)


    nimm sie dir am anfang gleich aus dem korb (denn dann hast du sie noch greifbar! mit sicherheit wird sie in neuer umgebung und mit neuen herrchen erstmal unter irgendeinem schrank oder bett verschwinden!) und rauf aufs klo mit ihr. meist merkt man dann auch, dass da sofort ein denkprozess bei der mieze einsetzt. ;-)

    Zitat

    ein Baldriankissen zum Spielen gibt

    Was ist das denn :-o. Wieso ein solches Kissen. ":/

    Zitat

    Tricksen ist angesagt..

    Musste ich bei unserem Hund auch, allerdings gab's da keine Diskussion- der musste ob er wollte oder nicht ;-D Mit etwas kraulen nebenher fand er es dann immer doch ok. Sobald ich die Bürste in der Hand hatte war er aber auch erstmal weg ;-D ;-D

    achja - wenn du eine langhaarkatze nehmen solltest, musst du sie regelmässig kämmen. wie oft, fragst du am besten im tierheim.


    bei mittellanghaar- oder kurzhaarkatzen ist es nicht soo wichtig. aber grade, wenn der fellwechsel ansteht und ansonsten so alle 1-2 monate mal, ist es auch da nicht schlimm.


    also brauchst du auch noch einen messerkamm. ;-)

    Zitat

    Spielzeit habe ich schon (gedanklich) täglich eingeplant :)^ Wenn die dann nocht mehr spielen möchte wird sie wohl dann von alleine einfach aufhören oder ? Und wenn sie keinen Bock drauf hat wird sie's mir dann wohl auch zeigen .

    glaub mir, das wird sie dir sehr schnell zeigen. ;-D

    Zitat

    Musste ich bei unserem Hund auch, allerdings gab's da keine Diskussion- der musste ob er wollte oder nicht ;-D Mit etwas kraulen nebenher fand er es dann immer doch ok. Sobald ich die Bürste in der Hand hatte war er aber auch erstmal weg ;-D ;-D

    wart erstmal ab. ich hab bei meinen damals die erfahrung gemacht, dass sie das kämmen sehr mochten. am anfang musste ich sie zwar noch zwingen, aber als sie dann merkten, dass es ihnen gut tat, kamen sie von selbst an und stellten sich entsprechend auf, wenn ich den kamm in der hand hatte. ;-D


    natürlich ging es auch nur ein paar bürstenstriche gut, dann bekam man eine gewischt. ;-D dann hab ich eben nen anderen tag weitergebürstet. ;-)

    Zitat

    Was ist das denn :-o. Wieso ein solches Kissen. ":/

    Weils einfach ein Trick ist der funktioniert... ;-) Die Dinger kosten bei Fressnapf 1,99€, ist also nix wertvolles - aber nützlich....sind so kleine Stoffkissen (so ca. 5x5cm) in denen getrockneter Baldrian drin ist. Wenn sie das riechen sind sie wie "high"...schadet ihnen aber nicht....