• Katzenliebhaber sind gefragt

    Hallo zusammen *:) Ich möchte gerne einer Katze ein neues Zuhause geben :)z Wir haben ein riesiges Haus und 2000 qm2 Garten. Die Katze sollte Freigang haben das ist mir wichtig und ich denke sie braucht das auch oder ? Meinen Wunsch trage ich seit Wochen mit mir herum und hab's meinem Mann gestern gesagt. Er war sehr überrascht. Wir mussten letztes Jahr…
  • 304 Antworten

    PradaTeufel


    Was meinen Mann zögern lässt ist der Umgang seiner Schwester mit ihren Katzen. Wie das aussieht hatte ich ja geschrieben. Er meinte auch noch das er nicht möchte das wir dann den gleichen" Verschleiß " haben, da ist er dagegen - ich auch !


    Was mich schon etwas nachdenklich macht ist das Lisa eine Rassekatze ist. Meine Nachbarin hatte auch mal eine und die war dann plötzlich verschwunden und ist leider nie mehr aufgetaucht.


    Gerade habe ich darüber nachgedacht ob ich bereit wäre auf Lisa zu verzichten und meinem Mann zuliebe eine kleine nehmen würde- ich weis es nicht. Vielleicht nur wenn der Funke bei ihr tatsächlich nicht überspringen würde beim Besuch. ":/ Ansonsten habe ich mich "festgebissen " .

    Ohja, da habt ihr natürlich das Paradebeispiel dafür, wie man es nicht machen sollte, direkt vor der Nase. Aber dein Mann weiß sicher tief im Innern, dass du nicht seine Schwester bist und du mit Tieren anders umgehst. Das konntest du bei eurem Hund ja auch schon unter Beweis stellen. Den Vergleich finde ich daher etwas.. naja.. unpassend. Ohne es böse zu meinen. Ich denke da kannst du ihn schon gut überzeugen, dass das bei euch anders laufen wird. Viel Erfolg und Fingerspitzengefühl wünsche ich dir dafür @:)


    Das mit der Rasse würde mir auch ein wenig Sorgen bereiten. Die sind vielleicht eher mal verschwunden, als eine gemeine Hauskatze.


    Wer weiß, vielleicht sind da auch zwei süsse Kitten, die euch um die Pfötchen wickeln. Aber, die machen doch auch erstmal mehr Arbeit als eine erwachsene Katze, finde ich jedenfalls. Aber so ein Mini-Wollknäuel ist auch etwas wunderschönes. Ich möchte die Zeit mit meinem Kleinen nicht mehr missen, der Andere war ja schon so gut wie ausgewachsen als er kam. Eine aufregende, teils turbulente Zeit, in der unsere Couch arg gelitten hat. War mir aber egal, ich hätt's wieder so gemacht ;-D


    Aber wenn Lisa DIE Katze ist, dann ist das so! Da beißt die Maus keinen Faden ab @:)

    Ich glaube er ist momentan etwas überfordert damit. Außerdem hatten wir ja beide keine Haustiere auf dem Schirm und eine Katze schon gar nicht. Mein Wunsch eine zu uns zu holen war plötzlich da, keine Ahnung wo der herkam . Momentan bin ich schon sehr hin und her gerissen und denke ob er vielleicht doch Recht hat es zu lassen weil wir uns damit ja auch wieder binden. Das hatte ich eigentlich nicht mehr so eng gesehen. Meine Schwester wohnt auch hier und bestimmt würde sie auch schauen wenn wir mal weg sind.


    Ich weis auch nicht, sind so Höhen und Tiefen vorab normal ? ":/


    Was kostet euch eigentlich eure Samtpfoten so im Monat, die Frage ging hier mal unter. Wie hoch sind denn so ungefähr die Anschaffunskosten für Katzenbaum usw.

    Also monatliche Kosten..


    Futterkosten bei 2 Katzen aktuell 30-40 Euro, nur Nassfutter (Trockenfutter gibts bei uns nicht, ist Schrott)


    Streu alle 2 Monate 15 Euro


    Impfen 3 mal zur Grundimmunisierung im 1 Jahr dann nicht mehr pro Impfen ca 60 Euro


    Kastration inkl. Chippen pro Katze 150 Euro beim Kater 90 Euro.


    Bei unseren Freigängern ist dann noch 2 mal im Jahr eine Kotprobe dazu gekommen à 18 Euro, dafür kein Entwurmen. Bei unseren Wohnungskatzen schick ich die Kotprobe nur noch 1 mal im Jahr ein aktuell.


    Katzenklos a ca 10 Euro


    Kratzbäume von Petfun und Natural Paradise für je ca 100-150 Euro. Hatten am Anfang einen günstigen vom Fressnapf, der ziemlich schnell unbrauchbar war und auch nicht so stabil war allgemein. unsere Kratztonne haben wir jetzt seit 2 Jahren und sie sieht immer noch wie neu aus obwohl sie jetzt schon von 4 Katzen bearbeitet wurde ;-)


    Futternäpfe 4 Stk. pro Stk. ca 5 Euro


    Spielzeug alles 3 Monate so ca. 5-10 Euro (Bälle, Mäuse usw. wenn wieder mal nichts mehr zu finden ist)


    Optional: Fummelbrett ca 25 Euro einmalig


    Bürste für unsere Langhaar 8 Euro

    Placebo


    Ganz lieben Dank für deine ausführliche Liste @:)


    Ich bin doch überrascht wie günstig das alles ist. :)z


    Schau mir mal so nen Baum an, zum Glück gibt's Google ;-)

    Bei Freigängern fällt mir noch das Spot on gegen Flöhe und Zecken ein.


    Kratzbäume oder sowas brauche ich bei meinen Freigängern nicht wirklich ... aber ab und an ein Karton ist schon was Tolles! ;-D


    Sonst hast du an alles gedacht Placebo . :)^ .

    Sommersonne

    Zitat

    Kratzbäume oder sowas brauche ich bei meinen Freigängern nicht wirklich

    Hatte ich auch überlegt denn sie darf und soll das ja auch sein. Wenn einer könnte das ja vielleicht auch ein etwas kleinerer sein. Kartons find ich super. :)z :)^

    Klar, der Wunsch kommt jetzt von dir und er muss sich damit auch erstmal anfreunden. Sowas will ja auch gut überlegt sein, keine Frage.


    Kleine Unsicherheiten gab es bei mir auch immer mal. Ich denke das ist normal. Ich habe verucht, das was möglich war schon vorab zu klären.


    So würde ich z. B. schonmal vorab mit deiner Schwägerin reden, ob sie eure Katze mitversorgen würde, wenn ihr mal in Urlaub o. ä. seid.


    Ich würde mich schwer wundern, wenn sie es nicht täte, aber wenn ihr das vorher besprochen habt, könnt ihr diesen Punkt schonmal abhaken.


    Zur Not gibt es auch mobile Katzenbetreuer. Kostet dann leider immer was, aber wäre zur allergrößten Not auch noch eine Lösung.


    Hm.. ich hab mir nie so genau ausgerechnet, was meine Miezen im Monat so kosten. An Trockenfutter komme ich auf ca. 30€ im Monat. Einmal im Jahr kaufe ich was gegen Flöhe und Zecken, was dann für die Saison reicht. Kostet 35 € für beide Katzen pro Jahr. Also knapp 3 € pro Monat. Geimpft werden bei mir beide nicht mehr. Impfung müsste ich schauen, wobei ich der Meinung bin, dass diese kurzen Impfintervalle nur der Pharmaindustrie dienen. Meinen alten Kater lasse ich gar nicht mehr impfen, der leuchtet nachts schon grün vor lauter Impfungen ]:D


    Wurmkur würde ich jetzt auch mal so auf 5 € pro Monat rechnen für Beide. Bei mir bekommen sie alle 3 Monate eine Wurmkur, weil sie rausgehen.


    Hm.. und dann ? Ja dann bleibt nur noch der Tierarzt. Ich habe Glück, meine beiden sind recht wenig krank. Bei dem älteren lasse ich einmal im Jahr ein Blutbild machen, das sind so 120€ incl. Checkup. Der Kleine bekommt wegen einer Hauterkrankung 1 - 2x im Jahr Cortison, macht je ca. 30 €. Ich würde also, wenn nichts Gravierendes ist, mal so 30 € im Monat pro Katze für den Tierarzt rechnen. Klar, wenn wirklich was ist, kann das ganz schnell in die Hunderte, oder auch ins Vierstellige gehen. Aber das zu kalkulieren ist natürlich schwer.


    Summa Summarum sind das pro Katze.. äh.... ca. 50 € grob über den Daumen. Kommt halt darauf an, ob die Katze spezielles Futter benötigt, Medikamente etc.. etc.. etc..


    Einen Kratzbaum bekommst du recht günstig z. B. bei Ebay. Meiner hat dort 40€ gekostet, ist nicht gerade klein und hält jetzt schon 5 Jahre. Jetzt ist er allerdings langsam "durch" und wir benötigen einen Neuen. Das Katzenklo hat um die 20 € gekostet. Ach ja.. Katzenstreu habe ich vergessen! Da kommt es darauf an, was du favorisierst. Ich komme bei meinen mit einem 10L Sack echt lange aus (weiß gar nicht genau wie lange) und der kostet um die 10 €.


    Näpfe... joa das ist Geschmackssache. Meine haben günstige Plastiknäpfe und die halten auch schon seit Jahren. Ich hab noch ein Deckchen (abwaschbar) drunter gelegt, damit sie mir nicht den Boden versauen, wenn sie mal Nassfutter bekommen.


    Beim Spielzeug muss man es meiner Meinung nach auch nicht übertreiben. Meine stehen total auf einen Katzenlaser (5 €) und auf eine Angel (3 - 10 € ca.). Sie haben noch ein Fummelbrett, welches ich ihnen mal gegönnt habe. Finden sie super. Hat 30 € gekostet, kann man aber sehr gut selbst basteln. Anleitungen dazu findest du zu Hauf im Internet.


    So.. ich glaube das war es im Großen und Ganzen. Ich denke, die Kosten sind überschaubar.

    Zitat

    Ich weis auch nicht, sind so Höhen und Tiefen vorab normal ? ":/


    Was kostet euch eigentlich eure Samtpfoten so im Monat, die Frage ging hier mal unter. Wie hoch sind denn so ungefähr die Anschaffunskosten für Katzenbaum usw.

    sweeny43


    Ich hätte nie eine Katze zu mir genommen, ich wurde zwangsbeglückt - da saß er vor mir , ein eingeschüchtertes Fellbündel mit großen Augen und ich konnte nicht mehr zurück .


    Es hat alles nicht gepasst , die Wohnsituation (Vermieter wollte keine Katzen hat dann aber zähneknirschend zugestimmt, kein Freigang-Dachwohnung , ich am Arbeiten) .


    Der kleine Kater hatte noch die Option Tierheim oder einschläfern. Er sei gestört und schwierig - niemand will ihn haben.


    Anfangs hab ich auch Fehler gemacht durch mein Nichtwissen, er war eindeutig keine Wohnungskatze und hat sich dann irgendwann selbst die Freiheit erkämpft in dem er aus dem Dachfenster auf den unteren Balkon gesprungen ist . Mein Vermieter hat ihn von dort runtergejagt und weg war er.


    Ich ihn eine Woche lang gesucht - irgendwann stand er abgemagert und verfloht vor der Kellertür .


    Bin dann mit ihm umgezogen,von da an war und ist er ein glücklicher Kater - gestört und schwierig war er noch nie bei mir . Er hat nur Angst vor anderen Menschen . Leider ist er auch krank - aber wir haben das jetzt schon Jahre lang gut im Griff . Das kostet Geld - aber lieber verzichte ich auf etwas anderes - ich liebe diesen Kater und versuche alles , dass es ihm gut geht .


    Was ich damit sagen will, wenn du ein Tier ins Herz geschlossen hast , dann trägt man gerne die Verantwortung, nimmt Unannehmlichkeiten in den Kauf . Ist man dazu nicht bereit - dann sollte man es lassen . Ich bekomme so viel zurück von ihm - das ist unbezahlbar . Ich würde ihn nie mehr hergeben -außer es wäre für ihn besser .


    Wünsche dir viel Freude , wenn du dich dafür entscheidest :-)

    PradaTeufel


    Die Katzenbäume sind ja nicht soo teuer, hatte mal gerade geschaut. Ich stöber mal bei eBay, super Tipp, Danke @:)


    Niedlich sind auch die was man an den Heizkörper hängen kann. :)^ Auch die Höhlen flashen mich total ;-D


    Purzelbaumraum


    Was für eine schöne Geschichte mit deinem Kater :)_


    Held ist ja jetzt keine ko Kriterium, ich möchte aber das einfach wissen so wie alles andere eben auch.

    Kratzbäume sind gebraucht teilweise sehr günstig zu kaufen. Schau mal regelmäßig in die Anzeigen eurer örtlichen Regionalzeitung.


    Das Spot on gegen Wurmbefall und Flöhe braucht mein Kater regelmäßig, so drei bis viermal im Jahr. Eine Schachtel mit drei dieser Tuben kostet hier bei der Tierärztin 39€.

    Schildköte


    Unser Tierarzt ist sehr günstig von daher alles gut. Das Katzen regelmäßig entwurmt werden müssen ist klar, sind ja viel draußen.


    Einen gebrauchten Baum möchte ich nicht bin da etwas empfindlich |-o

    Also, fasziniert bin ich echt, dass du dir soooo viel Gedanken machst, da möchte man echt Katze bei dir sein :)_


    Ich hab auch 2 Mini-Tiger, die allerdings völlig unabhängig voneinander zu mir kamen und sich miteinander arrangieren müssen ]:D ??Kater aus Bekanntenkreis Umstände halber übernommen, da er dort in ner 40qm Wohnung im 3.Stock den ganzen Tag alleine war, der Besitzer beruflich nur noch alle paar Tage heim kam und dem armen Tier etwas besseres ermöglichen wollte, und 3 Jahre später hab ich die Katze meiner Oma geerbt, beide Einzelgänger - aber wir wohnen in einem freistehenden EFH mit 800qm Garten in einem Dorf, also perfekt für die 2??


    Zwecks Kosten,


    Kann mich Placebo ??persönliche Dankesgrüße?? anschließen, bei ca. 30-40 € liegt man schon pro Monat für 2 Katzen wenn man qualitativ höheres Nassfutter geben möchte.


    FutterNapf gibt's ja echt in unterschiedlichsten Varianten, von 2-200€ kann man sich da schon austoben %:|


    Kratzbaum hab ich nach ein paar Jahren verschenkt, da er nur als Ablage für mich gedient hat, die Katzen hat er gar nicht interessiert (sind halt Freigänger)


    Wie schon erwähnt, ab und zu mal ein Karton vom Supermarkt - unbezahlbares Katzenglück ;-D


    Geimpft wird bei uns die nächsten Jahre auch ned, die beiden sind grundimmunisiert und 5 Jahre lang jährlich geimpft worden, bei knapp 80€/Katze hat der Tierarzt da mehr davon als die Katze :=o


    Hier wird auch nur bei Bedarf entwurmt und SpotOn gegen Zecken nehme ich nicht, die kleinen Biester werden bei Entdeckung entfernt.


    Transportkorb kostet ca. 25-40 Euro, Katzenklo ab 15 Euro. Würde ich beides neu kaufen, auch ggf den Kratzbaum, zwecks Geruch. Streu kommt auf die Marke an, und bei meinen beiden brauch ich z.b. nur in den Wintermonaten welche. Im Sommer gehen sie nicht aufs Katzenklo.


    Und weil ich da am Anfang deines Fadens irgendwo davon gelesen hab, ich würde diese Baldrian Kissen NICHT unbedingt kaufen. Sieht zwar posierlich aus, wenn Mieze damit rum turnt, aber es kommt mir immer etwas stark beeinflußt vor, und mein Kater wurde davon eher aggressiv. (Außerdem stinken die Dinger, wenn sie voll Katzensabber sind) :-X


    Und jetzt wünsche ich Dir viel Spaß als zukünftiger Dosenöffner und Pfötchenhalter |-o bin echt gespannt, ob nun Lisa oder ein zwei kleine Fellknäuel oder vielleicht doch eine ganz andere Mieze bei Euch einzieht :)^

    Zitat

    Und weil ich da am Anfang deines Fadens irgendwo davon gelesen hab, ich würde diese Baldrian Kissen NICHT unbedingt kaufen. Sieht zwar posierlich aus, wenn Mieze damit rum turnt, aber es kommt mir immer etwas stark beeinflußt vor, und mein Kater wurde davon eher aggressiv. (Außerdem stinken die Dinger, wenn sie voll Katzensabber sind) :-X

    Das war von mir.... ;-D


    Die kommen aber nur zum Einsatz wenn aus irgendeinem Grund Ablenkung gefragt ist....also um Flohmittel aufzutragen, wenn der Tierarzt da ist (wir haben das Glück Einen zu haben der ins Haus kommt) oder solche Gelegenheiten. Nach etwa 10 Minuten pack ich die wieder weg - allein schon weil der Geruch nicht grad "menschenfreundlich" ist....


    Aufbewahrung in dichtem Plastiksackerl oder Tupperdose....

    @ lieselotte

    Ja Plastiktüte UND in ner Dose. ;-D


    Wir hatten nämlich vom Vorbesitzer unseres Katers so ein Kissen in XL (15x20cm) und das war nach ner Minute tropfenass, hat nach ner Mischung aus wochenlang getragenen Tennissocken im Hochsommer und gottweißwas gestunken und der Kater war danach immer hochaggressiv, angriffslustig und bissig (obwohl er sonst kaum spielen will sondern NUR schmust und ein total ruhiger Kerl ist) - das waren halt unsere Erfahrungen, mir kommt sowas nicht mehr ins Haus. Die Erbkatze hatte bei der Oma auch so ein Kissen, in klein, die hat sich ned so aufgeführt sondern normal damit geschmust und gespielt. Also von Tier zu Tier ja total unterschiedliche Reaktionen. :)_